category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Schweinefilet mit Champignons ©gettyimages/Tatiana Volgutova

Schnelle & einfache Weihnachtsessen | Leckere Ideen zum Fest

Ein köstliches Weihnachtsessen müssen nicht kompliziert sein. Wir haben schnelle und einfache Rezepte zum Fest für dich, die dir garantiert gelingen und für die du nicht zwei Stunden in der Küche stehen musst.

Diese Rezepte für ein leckeres Weihnachtsessen sind anfängerfreundlich. Bei einigen Gerichten musst du zwar ordentlich Zeit für den Ofen einplanen, du stehst aber garantiert nicht stundenlang in der Küche, um diese Festessen zu zaubern.


Schweinefilet mit Champignons: Einfach & geschmackvoll

Zutaten für 4 Portionen

  • 600 g Schweinefilet
  • 400 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Weißwein (trocken)
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Mehl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Zweige Petersilie (glatt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl zum Anbraten

Schweinefilet mit Champignons

Super schnell gemacht und trotzdem festlich: Schweinefilet mit Champignons.


Zubereitung

Schritt 1

Zuerst befreist du das Schweinefilet von Silberhaut und überschüssigem Fett. Dann wäschst du das Fleisch unter fließendem, kalten Wasser ab und tupfst es mit einem Küchentuch trocken. Jetzt in etwa daumendicke Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 2

Jetzt säuberst du die Champignons mit einer Bürste oder einem Küchentuch und schneidest sie dann in Scheiben. Dann schälst du die Zwiebel und hackst sie in feine Würfel. Außerdem Rosmarin und Petersilie waschen und trocken schütteln. Die ganze Petersilie und einen Rosmarin-Zweig fein hacken. Den zweiten Rosmarin nur in grobe Stücke schneiden, die benutzen wir für die Deko.

Schritt 3

Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C). Parallel eine große, ofenfeste Pfanne oder einen Bräter mit Öl erhitzen. Darin alle Filetstücke nacheinander etwa 2 Minuten von beiden Seiten scharf anbraten. Die fertigen Schweinefilets herausnehmen und zur Seite stellen.

Schritt 4

Anschließend im Bratsud der Schweinefilets Zwiebeln und Champignons anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Sobald die Pilze schön angebraten sind, mit Mehl bestäuben und kurz dünsten lassen. Dann alles mit Wein und Brühe ablöschen. Den Mix einmal kurz aufkochen und die Sahne ergänzen. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und die fein gehackten Kräuter hinzufügen.

Schritt 5

Jetzt kommen die Filetstücke zu den Pilzen in die Rahmsauce. Dann legst du Deckel oder Backpapier auf Pfanne oder Bräter und stellst das Ganze für 25 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Nach der Garzeit aus dem Ofen nehmen und mit den Rosmarin-Stücken garniert servieren. Dazu reichst du Kartoffeln, Reis oder Baguette.



Rinderfilet: Edel und schnell gemacht

Genau wie Schweinefilet ist auch Rinderfilet ein richtig festliches Weihnachtsessen, für das du nicht lange in der Küche stehen musst. Alles, was du für diese Hauptspeise brauchst, ist neben gutem Fleisch, nur Salz, Pfeffer und Butterschmalz zum Anbraten. Rund eine Stunde vor dem Anbraten musst du das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen – danach geht die Zubereitung jedoch denkbar schnell. Gerade einmal zwei Minuten brätst du die Filets von jeder Seite an. Wenn du ein Anschneiden vermeiden willst, um zu überprüfen, ob dein Fleisch die richtige Farbe hat, legst du dir am besten vorab ein Bratenthermometer zu.

Zum Rezept: Rinderfilet braten

Rinderfilet braten

Als Beilage zum Rinderfilet empfehlen wir dir mediterranes Gemüse.


Hackbraten: So einfach wie Frikadellen

Braten klingt nach Aufwand? Das trifft auf diesen Hackbraten zum Glück nicht zu. Toast einweichen, Gewürzgurken und Zwiebeln klein schneiden und dann Hackfleisch mit allen Zutaten und Gewürzen vermixen. Die Mischung anschließend zu einem Laib formen, aufs Backblech legen und schon ist der Braten ofenfertig. Damit das Fleisch nicht trocken wird, bereitest du noch eine Glasur vor. Die musst du jedoch nur einmal vor dem Gang in den Ofen und einmal mittendrin auftragen. Das war es auch schon.

Zum Rezept: Hackbraten

hackbraten

Ofengemüse ist eine perfekte Beilage zu Hackbraten.


Kaninchenkeulen: Lecker in Rotwein

Ähnlich simpel wie unser Schweinefilet-Rezept oben ist auch die Zubereitung von Kaninchenkeule. Die Keulen brätst du zunächst von allen Seiten, würzt sie und rührst dann die Sauce mit Rotwein an. Anschließend legst du das Fleisch wieder in deinen Bräter oder deine ofenfeste Pfanne und stellst das Essen für eine Stunde in den Ofen. Warten musst du also ein wenig auf dieses Weihnachtsessen, aber deine Arbeit in der Küche ist nach einer halben Stunde erledigt.

Zum Rezept: Kaninchenkeulen

Kaninchenkeulen in Rotwein

Dieses Rezept für Kaninchenkeulen gelingt dir garantiert.



Rinderbraten: Das einfache Rezept

Ja, selbst ein Rinderbraten kann simpel in der Zubereitung sein. Allerdings braucht der fertig vorbereitete Braten zwei Stunden Garzeit im Ofen. Ein bisschen Vorlauf musst du also für dieses Weihnachtsessen einplanen, aber dafür ist deine Arbeit in der Küche denkbar einfach. Genau wie bei den Kaninchenkeulen brätst du das Fleisch zunächst von allen Seiten an, dann wandert das Gemüse zusammen mit der Brühe mit in den Bräter. Sobald das erledigt ist, kann der Braten auch schon in den Ofen.

Zum Rezept: Rinderbraten

Rinderbraten aus dem Backofen

Zum Rinderbraten passen Kartoffeln und Kohlbeilagen hervorragend.


Gänsekeulen: Das klassische Weihnachtsessen

Etwas schneller als Rinderbraten sind Gänsekeulen fertig. Für dieses Weihnachtsessen musst du nur 90 Minuten Garzeit einplanen. Deine Arbeit in der Küche besteht bei diesem Rezept vor allem aus Gemüseschneiden. Sobald das erledigt ist, brätst du das Gemüse kurz an und legst es anschließend in einen Bräter. Hier kommen auch die Gänsekeulen hinein – zusätzliches anbraten unnötig. Dann noch den Fond hinzugeben und in den Ofen stellen. Beim Garen ab und zu Flüssigkeit nachgießen, Sauce zubereiten, fertig.

Zum Rezept: Gänsekeulen

Gänsekeulen im Backofen mit Knödeln

Lecker zu den Gänsekeulen aus dem Backofen: Klöße und Rotkohl.


Kalbsleber: Schnell aus der Pfanne

Ganz ohne Zeit im Ofen kannst du Kalbsleber zubereiten. Fleisch in Stücke schneiden, anbraten, würzen, fertig. Jetzt brauchst du nur noch eine halbe Stunde Zeit, um eine leckere Rotweinsauce sowie eine passende Beilage zu kochen. Selbst gemachtes Kartoffelpüree passt zum Beispiel hervorragend zu Kalbsleber! Da das Fleisch bereits fertig ist, hast du dafür ganz viel Zeit und musst dich garantiert nicht hetzen.

Zum Rezept: Kalbsleber

Kalbsleber mit Kartoffelstampf

Keine Angst vor der Zubereitung von Kalbsleber – es lohnt sich!


Rehkeule: Wild zum Fest

Rehkeule hat man nicht oft auf dem Teller. Dieses Gericht ist daher für alle deine Gäste sofort etwas Besonderes. Dabei ist die Zubereitung ähnlich einfach wie bei unserem Rinderbraten. Schmorgemüse vorbereiten, Rehkeulen vor dem Gang in den Ofen anbraten und dann alles gemeinsam in einem Bräter in den Ofen stellen. Zwei Stunden dauert es, bis das Wild fertig ist, aber das Warten lohnt sich.

Zum Rezept: Rehkeule

Rehkeule

Eine lecker, saftige Rehkeule gelingt dir, wenn du beim Fleisch auf Qualität setzt.


Lachs im Blätterteig: Fertig in 45 Minuten

Wenn du nach einer leckeren Alternative zum Weihnachtsbraten suchst, ist dieses Rezept das richtige für dich. Den Blätterteig machst du nicht selbst, sondern kaufst ihn einfach fertig aus dem Supermarkt. Davon abgesehen brauchst du nur noch Lachsfilet, Ei, Sahne, Pesto und gehackte Walnüsse. Im Ofen braucht der Lachs im Blätterteig zudem nur 30 Minuten und auch anbraten musst du den Fisch vorab nicht. Richtig einfach und schnell!

Zum Rezept: Lachs im Blätterteig

Lachs im Blätterteig

Die frische Alternative zu Fleisch: Lachs im Blätterteig.


Noch mehr Weihnachtessen

War noch nicht das Richtige dabei? Vielleicht darf es doch etwas aufwändiger sein? Dann scroll dich hier durch unsere Auswahl an Weihnachtessen für jeden Geschmack.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant