category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Gänsekeulen im Backofen mit Knödeln ©stock.adobe.com/karepa

Gänsekeulen im Backofen zubereiten | Rezept & Tipps

Die Weihnachtsgans gehört für dich genauso zum Fest wie die Geschenke? Unser Rezept für Gänsekeulen im Backofen ist anfängergeeignet und kommt mit allen wichtigen Tipps zur Garzeit, Ideen für Beilagen und Inspiration für Saucen.

Gänsekeulen sind ein super Gericht für die Weihnachtsfeiertage, schmecken aber auch schon in der Adventszeit hervorragend. Bereitest du Gänsekeulen im Backofen zu, bringt das einen großen Vorteil mit sich: Der Ofen übernimmt die meiste Arbeit und du kannst dich in Ruhe um die Beilagen für ein leckeres Weihnachtsmenü kümmern. Auch wenn du es am liebsten klassisch mit Knödeln und Rotkohl zu den Gänsekeulen magst – bei der Sauce kommt auch Ausgefalleneres gut an. In der (Vor-)Weihnachtszeit lässt sich gut mit den Aromen von Orange, Lebkuchen, Pfeffernüssen oder dunkler Schokolade experimentieren.



In Kooperation mit NEFF

Wenn es an das Weihnachtsessen geht, soll natürlich alles perfekt sein. Lecker abgeschmeckt, aber auch präzise gegart. Hierbei hilft dir der NEFF-Einbaubackofen B55CR25N0. Das integrierte Singlepoint-Bratenthermometer behält die Backofentemperatur stets im Blick und sorgt dafür, dass die Weihnachtsgans auf den Punkt gelingt. Wer zusätzlich die Beilagen im Backofen zubereiten möchte, kann das dank der CircoTherm-Funktion sogar zeitgleich tun: Das Heißluftsystem von NEFF erlaubt gleichzeitiges Backen, Braten und Garen auf bis zu 4 Ebenen des Ofens. Dazu hält der Backofen für jedes Rezept die passende Funktion bereit. Neben klassischer Ober-/Unterhitze bietet der Ofen die Möglichkeit zum Sanftgaren, eine Gärstufe, einen Thermogrill, eine Pizza- und eine Brotbackstufe und noch mehr – zwölf Beheizungsarten stehen insgesamt zur Auswahl.

Neff Einbaubackofen B55CR25N0

Der Weihnachtsbraten gelingt im NEFF-Backofen B55CR25N0 dank integriertem Bratenthermometer perfekt auf den Punkt.

Und wenn du so viele Gerichte gleichzeitig im Backofen zubereitest, dass du häufiger am Ofen hantieren musst, wirst du dich sicher über die Slide&Hide®-Backofentür freuen. Sie ist voll unter dem Backofen versenkbar, sodass sie dir nicht im Weg ist. Wenn die Tür jedoch zu ist und auch zu bleiben soll, sorgt eine Kindersicherung dafür, dass sich niemand die neugierigen Finger verbrennen kann. Kinderleicht ist hingegen die Reinigung des NEFF-Backofens B55CR25N0. Das Einbaugerät ist pyrolysefähig, d. h. er reinigt sich quasi von selbst, indem er Reste einfach verbrennt. Diese können dann einfach problemlos weggewischt werden – schon glänzt der Ofen wieder wie neu!

Neff Einbaubackofen B55CR25N0

Praktisch: Die Backofentür ist voll versenkbar und stört nicht beim Hantieren am Ofen.


Gänsekeulen im Backofen zubereiten: Rezept

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Gänsekeulen (à ca. 400 g)
  • 1 Orange
  • 2 Möhren
  • 1/2 Porree
  • 1 Apfel
  • 1/4 Knolle Sellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Thymian (getrocknet)
  • 1 EL Majoran (getrocknet)
  • 400 ml Geflügelfond
  • 100 ml Rotwein
  • 5 Pimentkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Öl zum Anbraten

Gänsekeulen im Backofen mit Knödeln

Lecker zu den Gänsekeulen aus dem Backofen: Klöße und Rotkohl.


Zubereitung

Schritt 1

Am besten beginnst du bei der Zubereitung der Gänsekeulen mit der sogenannten Mise en Place: Dabei stellst du dir alle Zutaten, die du für das Rezept benötigst, bereit und bereitest sie für ihren Einsatz vor. Bei den Gänsekeulen startest du damit, das Geflügelfleisch zu waschen und trocken zu tupfen. Schäle die Orange und schneide sie in Viertel. Dann ist das Suppengemüse an der Reihe: Wasche Möhren, Porree und Apfel, entferne bei Letzterem das Kerngehäuse und schneide alles in kleine Stücke. Schäle Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch und schneide diese ebenfalls klein.

Schritt 2

Jetzt erhitzt du etwas Öl in einer Pfanne und brätst das Suppengemüse – also Möhren, Porree und Sellerie – mit dem Apfel, den Zwiebeln und dem Knoblauch sowie etwas Salz für circa 5 Minuten kräftig an.

Schritt 3

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vor.

Schritt 4

Währenddessen kannst du die Gänsekeulen mit Salz, Pfeffer, Thymian und Majoran einreiben. Fülle das angebratene Gemüse anschließend in einen Bräter und bette die Keulen mit der Hautseite nach unten darauf. Verteile die Orangenviertel zwischen den Gänsekeulen und gieße das Ganze mit 200 ml Geflügelfond auf. Gib das Lorbeerblatt und die Pimentkörner mit zum Sud und stelle den Bräter mit Deckel – oder abgedeckt mit Alufolie – für 90 Minuten in den Backofen.

Schritt 5

Nach 60 Minuten schaust du nach deinen Gänsekeulen im Backofen. Nun kannst du damit beginnen, nach und nach den restlichen Fond hinzugeben.

Schritt 6

Am Ende der 90 Minuten reduzierst du die Hitze des Backofens auf 210 °C und gießt die Flüssigkeit aus dem Bräter durch ein Sieb in einen Topf. Aufgefangenes Gemüse und Gewürze wandern mit in den Topf, nur das Lorbeerblatt und die Pimentkörner sammelst du heraus. Lege die Gänsekeulen nun mit der Hautseite nach oben in den Bräter und schiebe sie ohne Deckel zurück in den Backofen. In den nächsten 20 bis 25 Minuten sollen sie schön kross werden. Dafür kannst du die Schenkel zwischendurch mit etwas kaltem Salzwasser einpinseln.

Schritt 7

Während die Gänsekeulen im Backofen braun und knusprig werden, kannst du die Sauce vorbereiten. Dafür schöpfst du zunächst überschüssiges Fett mit einer Suppenkelle ab. Jetzt gießt du den Rotwein hinzu und pürierst mit einem Stabmixer alles durch. Passiere die Sauce anschließend durch ein Sieb, damit sie möglichst fein wird. Nun kannst du sie noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig.

Tipp: Sollte dir der Sud zu dünn sein, kannst du ihn mit etwas Speisestärke andicken. Dafür verrührst du etwas Stärke mit ein paar Esslöffeln der Sauce in einer kleinen Schüssel. Koche den Sud im Topf kurz auf und rühre den Stärke-Mix ein.



Klassische Beilagen & Inspiration für die Bratensauce

Ganz klassisch werden Gänsekeulen mit Klößen und Rotkohl serviert. Statt Kartoffelklößen passen aber auch Semmelknödel, Schupfnudeln oder einfache Salzkartoffeln zum Geflügel. Den Apfelrotkohl kannst du zum Beispiel durch Rahmwirsing, Grünkohl oder gerösteten Rosenkohl mit Speck ersetzen. Für eine besonders weihnachtliche Note kannst du auch Maronen zu den Gänsekeulen reichen.

Bei der Sauce kannst du es ebenso klassisch halten – und den Geflügelfond wie in diesem Rezept mit Rotwein angießen. Gut dazu passen neben etwas Orangensaft zum Beispiel auch Backpflaumen. Wer etwas experimentierfreudiger ist und auf Weihnachtsaromen steht, kann aber auch Lebkuchengewürz hinzufügen. Zerkrümelte Printen oder Pfefferkuchen verleihen ebenfalls eine sehr weihnachtliche Note. Dann schmeckt die Bratensauce auch gut mit Weiß- statt Rotwein.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant