category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Bohnenauflauf in Auflaufform als Beilage ©stock.adobe.com/fahrwasser

Schnelle und einfache Beilagen | Rezepte zum Hauptgericht

Zu Hauptgerichten gehört vor allem eine Sache: die passende Beilage. Unsere Rezepte für schnell und einfach zuzubereitende Beilagen bringen Abwechslung auf den Tisch und ergänzen Fleisch, Geflügel oder Fisch ausgezeichnet.

Was wären Braten, Geflügel, Wild oder Fisch ohne die passenden Beilagen? Rotkohl oder Semmelknödel gehören zu den Klassikern. Es kann doch aber auch mal etwas anderes sein: In unseren Lieblingsrezepten findest du garantiert etwas Passendes, wie zum Beispiel den Grüne-Bohnen-Auflauf mit frittierten Schalotten.

Grüne-Bohnen-Auflauf: Mit frittierten Schalotten


  • Vorbereitungszeit ca. 15 Min.
  • Kochzeit ca. 30 Min.
  • Schwierigkeit Einfach

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 1 kg grüne Bohnen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • 100 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 250 ml Sahne
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Parmesan
  • ½ TL Muskatnuss
  • ½ TL Bohnenkraut
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g Schalotten
  • Mehl zum Wälzen
  • Öl zum Frittieren
Bohnenauflauf in Auflaufform als Beilage

Der Bohnen-Auflauf passt wunderbar zu Fleisch und Geflügel.

Zubereitung


Erhitze ausreichend Wasser in einem großen Topf. Wasche die Bohnen und schneide die Enden ab. Blanchiere sie für 3 Minuten in dem heißen Wasser. Schäle die Zwiebeln und Knoblauchzehen und – fürs Frittieren – die Schalotten. Schneide die Zwiebeln in Stücke, hacke den Knoblauch möglichst fein und schneide die Schalotten in Ringe.


Nun kümmerst du dich um die Soße: Schmelze dafür die Butter in einem Topf. Gib die Zwiebel- und Knoblauchstücke hinein und dünste sie an. Lass nach und nach das Mehl hineinrieseln und dünste es unter Rühren an, bis eine Mehlschwitze entsteht. Gieße die Sahne nach und nach hinzu und bringe die Soße anschließend zum Kochen.


Jetzt ergänzt du Gemüsebrühe und Parmesan. Würze die Soße außerdem mit Muskat, Bohnenkraut, Salz und Pfeffer. Lass die Mischung für 7 Minuten köcheln.


Während die Soße kocht, stellst du einen weiteren Topf auf den Herd und erhitzt darin ausreichend Öl zum Frittieren der Schalotten. Parallel kannst du schon einmal den Ofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 170 °C) vorheizen.


Hat das Öl eine Temperatur von 160 °C bis 175 °C erreicht, kannst du mit dem Frittieren loslegen: Dafür wendest du die Schalottenringe zunächst in Mehl und gibst sie dann ins heiße Öl, bis sie goldbraun sind. Lass die frittierten Schalotten anschließend auf einem Küchenpapier abtropfen.


Gib die Bohnen zusammen mit der Soße in eine Auflaufform und schiebe sie für 20 Minuten in den Ofen. Streue nach 20 Minuten die frittierten Zwiebeln auf den Auflauf und lasse alles noch einmal 5 Minuten im Ofen weiterbacken. Jetzt kannst du den fertigen Grüne-Bohnen-Auflauf aus dem Ofen holen und genießen.

Ofengemüse-Rezept | Genuss aus dem Backofen

Hast du Gemüse im Kühlschrank liegen und ein paar Kartoffeln in der Speisekammer? Dann hast du schon fast alle Zutaten für unser Ofengemüse-Rezept parat. Das Gute an unserem Rezept: Alles kann, nichts muss! Fehlt dir eine Zutat, kannst du beliebig ein Gemüse durch ein anderes ersetzen oder die Gewürze anders mixen.

Zum Rezept

Ofengemüse

Chicorée gebraten | Eine raffinierte Beilage

Eine bekannte Speise mit dem Bittergemüse ist Chicorée-Salat. Dieses Rezept geht jedoch einen anderen Weg: Die Kolben werden angebraten und entfalten so ihr herbes Aroma. Honig, Balsamico-Essig und Orange sorgen dafür, dass die Bitterkeit nicht überhandnimmt. Vor allem zu Fisch, Hähnchen und vegetarischen Mahlzeiten ist diese Beilage genial.

Zum Rezept

Chicorée gebraten

Kartoffelgratin-Rezept | Klassisch und einfach wie bei Oma

Dieser Kartoffelgratin erinnert dich bestimmt an Omas Küche, er kommt nämlich ganz ohne Schnickschnack aus und ist deswegen sehr schnell gemacht. Einfach Kartoffeln vorbereiten, schichten, Sahne und Gewürze darübergeben und mit Käse überbacken. Richtig klassisch und lecker!

Zum Rezept

Kartoffelgratin

Yorkshire Pudding | Rezept für die herzhafte Beilage

In Großbritannien wird er klassischerweise zu Roastbeef und Steak serviert. Yorkshire Pudding ist aber auch für Gerichte mit viel Soße eine ideale Beilage. Den Teig hast du schnell angerührt. Damit dir die typischen Mulden gelingen, erhitzt du zunächst nur Öl in der Muffinform und gibst dann den Teig in das bereits heiße Blech. Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach.

Zum Rezept

Yorkshire Pudding

Polenta | Grundrezept aus Maisgrieß

Polenta ist ebenso nahrhaft wie lecker und aus dem Maisgrieß kannst du tausend tolle Gerichte zaubern. Wir zeigen dir, was die gelbe Masse so alles kann. Polenta lässt sich auf verschiedene Arten zubereiten – fest, salzig oder süß. Klassischerweise wird Polenta als salziger Grießbrei mit Parmesan zubereitet.

Zum Rezept

Polenta aus Maisgrieß

Kohlrabigemüse | Das klassische Rezept von Oma

Butter, Mehl, Milch und Kohlrabi – mehr brauchst du für diesen Klassiker nicht. Damit zauberst du eine leckere Béchamelsoße, die du mit Muskat, Salz und Pfeffer verfeinerst. Noch ein bisschen frische Petersilie dazu – und schon bist du fertig. Wenn du magst, kannst du neben Kohlrabi auch Karotten für diese Beilage verwenden.

Zum Rezept

Kohlrabigemüse mit Béchamelsauce

Kartoffel-Sellerie-Püree | Die beliebte Beilage mal anders

Klassischer als Kartoffelbrei kann eine Beilage kaum sein. In diesem Rezept sorgt die Zugabe von Knollensellerie jedoch dafür, dass aus dem Mus etwas ganz Besonderes wird. Das Beste daran: Mehr Aufwand hast du durch das zusätzliche Gemüse kaum. Nur das Schälen und Zerschneiden der Knolle musst du einplanen. Kartoffel und Sellerie kannst du danach zusammen in einem Topf weich kochen.

Zum Rezept

Kartoffel Sellerie Püree

Rosenkohl aus der Pfanne | Lecker mit Speck

Die Zubereitung von Rosenkohl muss gar nicht kompliziert sein. Mit Zwiebeln und Speck kannst du ihn wunderbar braten und bekommst so einen knackigen und deftigen Rosenkohl aus der Pfanne.

Zum Rezept

Gebratener Rosenkohl mit Speck

Smashed Potatoes | So gelingt der Kartoffeltrend

Sie sind innen weich wie Kartoffelstampf, außen so knusprig wie Pommes: Die Rede ist von Smashed Potatoes. Wenn du Ofenkartoffeln in dieser Form noch nicht probiert hast, dann wird es höchste Zeit! Wir liefern dir das einfache Rezept. Besonders gut eignen sich dafür übriggebliebene Pellkartoffeln.

Zum Rezept

Smashed Potatoes auf Teller

Herzoginkartoffeln | Die Königin der Beilagen

Herrlich knusprig und gleichzeitig fluffig und saftig – die Herzoginkartoffeln tragen ihren Namen zu Recht, denn sie sind die Königin der Beilage. Die Zubereitung ist etwas aufwendiger, mit unserem Rezept aber ein Klacks. Schön: Der Ofen übernimmt das Backen, du kannst währenddessen dein Hauptgericht zubereiten.

Zum Rezept

Herzoginkartoffeln

Wissenswertes

Welche Beilagen passen zu Fleischgerichten?

Zu Fleischgerichten passen hervorragend Kartoffeln in jeder Variante. Zusätzlich kannst du auch einen frischen Salat reichen, der die Schwere der Gerichte etwas abmildert.


Weitere Beilagen

Du brauchst noch mehr Inspiration? Dann stöbere durch unseren gesamten Rezeptkatalog. Hier findest du garantiert Beilagen nach deinem Geschmack.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant