category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Backen zu Ostern: Kleine Hefekörbchen ©stock.adobe.com/myviewpoint

Backen zu Ostern: Alle Rezepte auf einen Blick

An Ostern feiern wir das Leben, den Frühling, die länger werdenden Tage. Und was brauchen wir zum Feiern? Genau: Kuchen! Hier finden Nostalgiker und Experimentierfreudige österliche Klassiker und frische Frühlingsideen.

Backen zu Ostern

In der Osterbäckerei gibt’s so manche Leckerei… auch im Frühling lockt der Ofen mit verführerischem Backwerk. Viele von uns verzichteten während der Fastenzeit auf süße Versuchungen oder kalorienreiche Gerichte. Aber backen zu Ostern muss sein – da dürfen wir endlich mal wieder so richtig schlemmen. Der Ostertisch kann sich ruhig ein wenig biegen. Wir backen saftige Hefezöpfe, niedliche Cupcake-Schafe und sündige Eierlikörtorte. Natürlich darf das klassische, süße Osterlämmchen nicht fehlen – die sind nicht nur bei Kindern der Hit! Wir haben uns als professionelle Hilfe die Bosch MUM5 HomeProfessional mit Patisserie-Set genommen.


In Kooperation mit Bosch


Rezept Osterlamm

Wir starten unser Backen zu Ostern klassisch, denn seit Jahrhunderten gehört es zu Ostern dazu: Das Osterlamm. Gab es früher nach der langen Fastenzeit als erstes Fleischgericht einen richtigen Lammbraten, dürfen die Lämmer heute ruhig weiter über die Wiesen hüpfen. Wir backen uns unsere Osterlämmer lieber aus süßem Rührteig. Die schmackigen Sandkuchen dürfen auf keiner österlichen Kaffeetafel fehlen! Sie sind einfach zu niedlich – und zu lecker.

Zutaten für eine Form:

  • 150 g zimmerwarme Butter
  • Prise Salz
  • 150 g gesiebtes Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 mittelgroße Eier
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Etwas Butter und Mehl oder Semmelbrösel für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben
Backen zu Ostern: Osterlamm mit Tulpen auf einer kaffetafel

Darf auf keiner Kaffeetafel fehlen: Das Osterlamm

Zubereitung Osterlamm

Schritt 1
Die Lamm-Backform mit Butter einfetten und bemehlen bzw. mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Backofen vorheizen: Umluft auf 160°C, Ober-/Unterhitze auf 180 °C und Gas auf Stufe 3.

Schritt 2
Die Eier trennen. Das Eiweiß in der Bosch MUM5 mit dem Schlagbesen zusammen mit 50 g Puderzucker gründlich steif schlagen.

Schritt 3
Das Eigelb mit 100 g Puderzucker, dem Salz, dem Vanillezucker und der Butter in der Küchenmaschine mit dem Rührbesen zu einer schaumigen Masse schlagen. Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln gut vermischen und unter die Eigelb-Masse rühren, so dass ein gleichmäßiger Teig entsteht. Zum Schluss den Eischnee unter den Teig heben.

Schritt 4
Den Teig in die vorbereitete Lammform füllen und auf dem niedrigsten Rost etwa 45 Minuten backen, bis das Lamm eine goldbraune Farbe hat. Zwischendurch mit dem Holzstäbchentest prüfen, ob der Teig durch ist. Wenn Teig am Holzstäbchen kleben bleibt, darf das Lamm noch ein wenig weiter backen.

Schritt 5
Das fertig gebackene Osterlamm in der Form etwa 15 Minuten leicht auskühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form nehmen. Falls es sich immer noch nicht von der Form lösen will, die Form ein paar Minuten mit einem feuchten Tuch abdecken. Danach sollte es klappen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Dazu passt Erdbeersoße oder Marillenmarmelade und Sahne!


Die BOSCH MUM59S81DE HomeProfessional Küchenmaschine

Endlich professionelles Arbeiten in deiner eigenen Küche – ohne wenn und aber! Die sage und schreibe 23-teilige Küchenmaschine mit dem planetarischen Rührsystem kommt nämlich mit automatischer Parkposition und EasyArmLift. Richtig gehört: beim Ausschalten bleibt das verwendete Zubehör immer so stehen, dass sich die 3,9 l große Schüssel ganz einfach befüllen lässt, weil nicht ständig etwas im Weg ist. Der Arm lässt sich wie von selbst rauf und wieder herunter bewegen, um ganz bequem Zubehör auszutauschen. Aber nicht nur das ist professionell: Die MUM5 hat 1000 Watt, endlich genug zum ausgiebigen Kneten von bis zu 1,9 kg (!) Hefeteig, ohne, dass die Maschine durch die Küche hüpft.

Backen an Ostern: Die BoschMUM

Kann alles und sieht auch noch gut aus: Die Bosch MUM5 HomeProfessional

Die Bosch MUM5 HomeProfessional bringt zudem alles mit, was du zum komfortablen Kochen und Backen brauchst. Vom Fleischwolf über das Patisserie-Set, von der Kartoffelreibe über den Spritzgebäckvorsatz bekommst du beim Kauf wirklich alles mitgeliefert, was du benötigst. Der neuartige, silikonbeschichtete Rührbesen kann mit bis zu 2,7 kg Teig fertig werden. Das bereits erwähnte planetarische Rührsystem wurde ebenfalls weiterentwickelt und sorgt dafür, dass immer alle Zutaten perfekt miteinander vermischt werden. Selbst vor ganz zarten Bisquitteigen macht die Bosch MUM5 keinen Halt. Hat sie ihre Arbeit getan, nutzt man die Kabelaufrollautomatik, packt das Patisserie-Set zurück in die mitgelieferte Zubehörtasche und kann alles schnell und platzsparend verstauen.

Backen zu Ostern: Das BoschMUM Zubehör

Alles, was du benötigst, bringt die Bosch MUM5 HomeProfessional bereits mit!


Rezept Hefekränze

Wenn man das große Backen zu Ostern in Angriff nimmt, dürfen auch diese selbstgebackenen Eierbecher nicht fehlen. Diese süßen Hefekränzen sind eine schöne Alternative zum gewöhnlichen Zopf und sehen super-niedlich auf dem Tisch aus. Der kleinen verknoteten Hefe-Striezel mit Puderzuckerguss schmecken toll mit Butter, Nussnougat-Creme, Marmelade oder Honig. Als kleiner Eierkranz schmückt das traditionsreiche Ostergebäck den Ostertisch und soll sogar Glück bringen.

Zutaten für 3 Kränze:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder ½ Würfel frische Hefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 mittelgroße Eier
  • 250 ml lauwarme Sahne
  • 50 g geschmolzene Butter zum Bestreichen
  • 250 g Puderzucker und bunte Streusel, gefärbte Ostereier
Backen zu Ostern: Kleine Hefekörbchen

Die kleinen Kränze sind ein buntes Highlight für deinen Ostertisch

Zubereitung Hefekränze

Schritt 1
In einer Schale die Hefe in 5 Esslöffeln der lauwarmen Sahne auflösen. Die Schale mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort 20 Minuten lang ruhen lassen.

Schritt 2
Die restliche Sahne mit dem Mehl, Zucker, Salz, Vanillezucker und den Eiern in die Rührschüssel der Bosch MUM geben und mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Diesen Teig mit der Sahne-Hefe-Mischung zu einem glatten Teig verkneten. Den Hefeteig noch einmal gut 45 Minuten lang abgedeckt gehen lassen. Danach sollte der Teig etwa doppelt so groß sein wie vorher.

Schritt 3
Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte noch einmal durchkneten und in neun gleichgroße Portionen teilen. Aus diesen Portionen jeweils drei gleich dicke und gleich lange Stränge rollen. Anschließend aus den Strängen einen Zopf flechten. Wenn der Teig etwas klebrig ist, Hände und Arbeitsplatte immer mal wieder mit etwas Mehl bestäuben. Die Enden des Zopfes zu einem Kreis legen und die Enden unter dem Anfang festdrücken.

Schritt 4
Den Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit einem feuchten Tuch abgedeckt noch einmal für mindestens eine Stunde gehen lassen.

Schritt 5
Wenn der Teig sich deutlich vergrößert hat, den Backofen vorheizen: Umluft auf 180 °C, Ober-/Unterhitze auf 200 °C und Gas auf Stufe 4. Dann die Butter schmelzen und den Zopf großzügig damit bestreichen. Anschließend 25 bis 30 Minuten backen, bis der Zopf eine glänzende, goldbraune Farbe zeigt. Den Zopf aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Schritt 5
Aus dem Puderzucker mit etwas Wasser einen Guss fertigen und über die Kränze träufeln. Den noch feuchten Zucker mit bunten Streuseln verzieren. Die Kränze machen sich toll als Eierbecher!

Angeschnittener Hefezopf

Lieber Hefezopf? Nutze den ganzen Teig auf einmal und bestreue den Zopf mit Hagelzucker und Mandeln.

Rezept Eierlikörtorte

Jetzt legen wir uns richtig ins Zeug und backen zu Ostern eine Torte. Mit diesem Prunkstück auf der Festtafel gewinnt ihr jede Oster-Challenge: Unser Buttercreme-Eierlikör-Schokotraum! Wenn fluffiger Schokoladenteig auf schmelzige Eierlikörbuttercreme trifft, explodieren die Geschmacksnerven. Diese süße Sünde ist es definitiv wert, mal auf die Kalorien zu pfeifen und mit unserer Bosch MUM wird Torte backen zu einem echten Kinderspiel!

Zutaten für eine Torte:

Für den Teig

  • 150 g dunkle Schokolade (mindestens 60 % Kakaoanteil)
  • 2 Prisen Salz
  • 150 g Butter
  • 6 mittelgroße Eier
  • 150 g Zucker
  • 150 g Mehl

Für die Creme

  • 300 ml Milch
  • 200 ml Eierlikör
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 50 g Zucker
  • 250 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker

Für die Deko

  • 200 ml Schlagsahne
  • Vanillezucker
  • Schokotäfelchen oder Streusel
Eierlikörtorte auf einem Teller

Mach doch, was du willst: Dekorier’ die Torte, wie es dir Spaß macht!

Zubereitung Eierlikörtorte

Schritt 1
Die Schokolade zerkleinern und zusammen mit 150 g Butter im Wasserbad schmelzen.

Schritt 2
Den Backofen vorheizen: Umluft auf 150 °C, Ober-/Unterhitze auf 175 °C und Gas auf Stufe 1.

Jetzt die Eier trennen, dann das Eigelb mit 150 g Zucker und einer Prise Salz in der Bosch MUM schaumig schlagen. Die Butter-Schoko-Mischung leicht abkühlen lassen und unter ständigem Rühren mit dem Rührbesen zu der Eimasse geben. Danach Löffel für Löffel das Mehl zugeben. Immer schön weiter rühren lassen, die Küchenmaschine sorgt dafür, dass keine Klümpchen entstehen. Der neuartig Rührbesen ist so konzipiert, dass viel Luft in den Teig kommt und er beim Backen gut aufgeht.

Schritt 3
Die Schüssel auswaschen und anschließend das Eiweiß ebenfalls mit dem Schlagbesen mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte oder gut gefettete Springform mit 24 cm Durchmesser geben und sofort im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 40 bis 45 Minuten backen. In der Form komplett abkühlen lassen.

Schritt 4
In der Zwischenzeit 50 ml der Milch mit 50 g Zucker und dem Puddingpulver verrühren. Eierlikör zusammen mit der restlichen Milch aufkochen. Die Pudding-Mischung unter Rühren dazugeben und noch einmal aufkochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Wenn ihr auf Alkohol verzichten wollt, dann lasst ihn einfach weg. Die Creme funktioniert auch ohne den Likör, wird dann nur ein wenig fester.

TIPP: Wenn ihr den Pudding mit etwas Zucker bestreut, bildet sich keine Haut.


Mehr Torten und Rezepte

Lecker Daim Torte selbstgemacht

Immer passend: Karottenkuchen

Ein Ostermenü für jeden Geschmack: Unsere Rezeptsammlung


Schritt 5
Weiter geht’s: 250 g weiche Butter und den Puderzucker in der MUM mit dem Rührbesen verquirlen lassen, bis die Buttermasse schön cremig ist. Dann den ausgekühlten Pudding Löffel für Löffel und unter ständigem Rühren dazugeben. Die Creme kaltstellen.

Schritt 6
Den abgekühlten Kuchenboden aus der Form nehmen und waagerecht durchschneiden, so dass zwei Platten entstehen. Das gelingt am besten mit einem großen Messer oder einem Zwirnsfaden.
Den unteren Boden mit einer ein bis zwei Zentimeter dicken Schicht Buttercreme bestreichen. Die zweite Kuchenplatte aufsetzen und den Kuchen rundherum mit der Creme bestreichen. Die Torte danach mindestens eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen.

Schritt 7
Vor dem Servieren die Schlagsahne mit dem Vanillezucker mit dem Schlagbesen steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und den Kuchen damit dekorieren. Die Sahnehäufchen mit Schokotäfelchen oder Streuseln dekorieren oder mit Kakaopulver bestäuben.

Backen zu Ostern: Stück Eierlikörtorte

Die Eierlikörtorte schmeckt nicht nur zu Ostern

Süße Schafmuffins

Als letztes backen wir zu Ostern noch zuckersüße Muffins. Zugegeben, diese Kunstwerke will man am liebsten gar nicht anrühren, so niedlich sind die kleinen Schäfchen. Aber das wäre zu schade. Denn sie sind auch unglaublich lecker. Und obwohl sie so wunderhübsch sind – sie zu backen ist kein Hexenwerk. Selbst Backmuffel sollten bei diesem einfachen Gute-Laune-Rezept Lust bekommen, die Küchenmaschine und den Ofen anzuschmeißen.

Zutaten für 12 Stück:

  • 240 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 90 g Backkakao
  • 240 ml Milch
  • 2 mittelgroße Eier
  • 150 g Frischkäse (zimmerwarm)
  • 100 g Butter (zimmerwarm)
  • 100 g Mini-Marshmallows
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Salz
  • 120 ml geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 200 g Puderzucker
  • 200 g Marzipanrohmasse (zimmerwarm)
  • Zuckeraugen
Backen zu Ostern mit Schafmuffins

Da gucken nicht nur Schäfchen an Ostern!

Zubereitung Schafmuffins

Schritt 1
Den Backofen vorheizen: Umluft auf 160 °C, Ober-/Unterhitze auf 170 °C und Gas auf Stufe 3.

Schritt 2
Mehl, Backpulver, Backkakao-Pulver, Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Milch, Öl und Eier hinzugeben und in der Bosch MUM mit dem Rührbesen zu einem glatten Teig vermengen.

Schritt 3
Den Teig in gut gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Muffin-Förmchen füllen und 20 bis 25 backen. Mit dem Holzstäbchentest prüfen, ob sie durch sind. Wenn noch Teig am Stäbchen hängen bleibt, gebt den Cupcakes noch ein paar Minuten im Ofen. Die Cupcakes zehn Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und auf dem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Schritt 4
Währenddessen den Puderzucker in die mitgelieferte Schüssel sieben und mit der zimmerwarmen Butter und dem Frischkäse auf kleiner Stufe zu einer glatten Creme verrühren. Nur solange rühren lassen, bis die Creme fertig ist, sonst gerinnt sie.

Schritt 5
Die abgekühlten Cupcakes mit der Buttercreme bestreichen. Die Marzipanrohmasse in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Jeden Streifen in drei Stücke schneiden und diese mit der Hand zu kleinen Ovalen kugeln. Daraus wird das Schafsköpfchen. Mit einem scharfen Messer links und rechts am Oval ein kleines Stückchen einschneiden und daraus die Ohren formen. Zwei Puderzuckeraugen auf die Köpfchen drücken und Nasenlöcher in die Marzipanmasse drücken. Dann den Schafskopf an die Seite der Cupcakes in die Creme setzen. Den Rest des Creme-Toppings mit den Minimarshmallows besetzen, so dass ein dichtes „Fell“ einsteht.

Tipp: Wenn die Augen nicht direkt halten wollen, könnt ihr einen kleinen Klecks der Buttercreme als Kleber verwenden. Den Kopf könnt ihr mit einem Zahnstocher fixieren. Dafür zuerst den Zahnstocher in den Cupcake pieksen. Nur die Spitze sollte noch rausgucken, da, wo das Köpfchen hin soll. Den Marzipankopf dann auf die Spitze setzen.
Die Schäfchen sollten über Nacht im Kühlschrank schlafen, bevor sie uns am nächsten Tag auf die Zunge springen dürfen.


Was werdet ihr zu Ostern backen?


 

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant