category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Saisonkalender Februar: Bohnensuppe ©stock.adobe.com/FomaA

Saisonkalender Februar – gut gelagert und richtig lecker

Im Saisonkalender Februar dreht sich alles um gelagerte Lebensmittel, die lange haltbar sind. Dazu gibt es Rezepte, wie man diese Lagerware abwechslungsreich und köstlich zubereiten kann.

Der Februar hat begonnen. Wie in den letzten Monaten, steht auch der Saisonkalender Februar ganz unter dem Stern von Lagerware und haltbaren Lebensmitteln. Die Waren, die im Dezember und Januar schon in den Regalen standen, schmecken auch diesen Monat. Um also regional und saisonal zu kochen, suchen wir uns aus einer Fülle gelagerter Lebensmittel unsere Zutaten einfach aus.

Grünkohl und Kartoffeln im Saisonkalender Februar

Auch jetzt ist Grünkohl ein Leckerbissen, der in Smoothies, Salaten und Hauptgerichten seinen Einsatz findet. Dazu kommen natürlich noch gelagerte Kartoffeln, die wir in wärmenden Aufläufen und köstlich-knusprigen Bratkartoffeln verarbeiten. Wie man die Bratkartoffeln übrigens richtig knusprig hinbekommt, erfahrt ihr in diesem Artikel. So vielseitig einsetzbar wie Kartoffeln ist kaum ein anderes Gemüse.


Gemüsebrühe und Lasagne

Gelagertes und überreifes Gemüse lässt sich übrigens auch super zum Würzen benutzen. Wie das geht? Man trocknet es einfach über längere Zeit im Ofen und verarbeitet es dann mit einem Mixer zu gekörnter Gemüsebrühe weiter. Damit lassen sich anschließend Saucen und andere Gerichte super abrunden und sie ist außerdem sehr lange haltbar.

Gekörnte Gemüsebrühe auf Löffel

Ohne Geschmacksverstärker: selbstgemachte Gemüsebrühe.

Wer nun immer noch Gemüse im heimischen Keller gelagert hat, für den kommt eine Gemüselasagne wie gerufen. Damit lassen sich alle Reste und eingelagerte Gemüsesorten einfach im Ofen verarbeiten. So hat man immer ein frisches Mittag- oder Abendessen, egal welches Gemüse man noch Zuhause hat.


Wurzelgemüse ist klasse

Im Saisonkalender Februar verstecken sich aber noch ein paar weitere Lebensmittel, die wir nicht außer Acht lassen wollen. Wir meinen hier vor allem Wurzelgemüse, wie die schon erwähnten Karotten. Diese werden als Karottenpommes knusprig-kross und sind ein toller Snack zwischendurch. Weiteres Gemüse, wie Pastinaken, Topinambur oder auch Bohnen, lassen sich großartig in Wintersuppen verarbeiten. Probier doch mal unseren Weiße-Bohnen-Eintopf. Zu dieser Kategorie gehören übrigens auch Zwiebeln, die wir zu einer echten, französischen Zwiebelsuppe verarbeiten. Köstlich!

Weiße-Bohnen-Eintopf im Teller

Weiße-Bohnen-Eintopf ist sättigend, fruchtig und sogar vegan.


Was Süßes zum Abschluss

Zu guter letzte darf aber auch etwas Süßes im Saisonkalender Februar nicht fehlen. Eingelagerte Äpfel eignen sich perfekt, um mehrere Gerichte für Naschkatzen zuzubereiten. So kommen sie etwa als leckerer Apfel-Streusel-Kuchen wie von Oma auf den Tisch. Oder man macht köstliche Apfelpancakes aus ihnen und serviert dazu Ahornsirup. Oder man füllt sie und lässt sie im Ofen vor sich hinbacken. Daraus werden dann leckere Bratäpfel mit Marzipan. Ihr seht, es ergeben sich trotz niedriger Temperaturen und wenig frischen Zutaten vom Feld einige Möglichkeiten, auch im Winter saisonal und regional zu kochen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren der Rezepte!

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant