category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Bratäpfel mit Zimtstangen und Sternanis ©stock.adobe.com/exclusive-design

Bratäpfel mit Rosinen und Vanillesauce – das klassische Rezept

Süße Bratäpfel sind ein simples Dessert für die Adventszeit. Mit Marzipan und Rosinen gefüllt und direkt aus dem warmen Ofen, sind sie genauso schnell zubereitet wie aufgegessen.

Der Winter steht vor der Tür. Wenn die Tage kürzer werden, brauchen wir unbedingt ein paar Stimmungsaufheller, damit wir unseren inneren Miesepeter bekämpfen können. Deswegen kommen winterliche Süßigkeiten, wie etwa Lebkuchen oder Spekulatius, wie gerufen. Die Supermärkte sind wieder voll mit diesen Leckerbissen und wir lieben es! Doch eine winterliche Süßigkeit darf in diesem Zusammenhang nicht fehlen: Bratäpfel! Süß und weihnachtlich, mit einem Hauch Zimt und einer Füllung aus Marzipan und Rosinen – genau wie früher. Mmmh, besser geht’s nicht!

Bratäpfel mit Vanillesauce

So müssen klassische Bratäpfel aussehen.

Wem jetzt schon das Wasser im Mund zusammen läuft, kann beruhigt sein: Bratäpfel lassen sich ganz einfach und fix zubereiten. Die Äpfel aushöhlen, die Füllung hineingeben und anschließend ab mit ihnen in den Ofen. Für die klassische Variante brauchen wir nur Marzipan, Rosinen und Mandeln, die wir mit etwas Butter, Honig und Zimt vermischen. Übrigens, wer Lust auf einen kleinen Schuss Alkohol im Bratapfel hat: die Rosinen lassen sich anstatt in Apfelsaft auch in Rum einlegen. Serviert sie abschließend mit einer cremigen Vanillesauce und der Genuss ist perfekt.

Die Grundzutat, die Äpfel, sollten übrigens nicht irgendwelche Äpfel sein. Feste Äpfel, die etwas säuerlich schmecken, sind für die Zubereitung von Bratäpfeln perfekt geeignet. Ein Beispiel sind Äpfel der Sorte Boskoop. Ihr säuerlicher Geschmack bietet einen tollen Kontrast zur süßen Füllung. Das winterliche Dessert für alle Naschkatzen.

Bratäpfe: selbstgemachte Vanillesauce

Vanillesauce passt perfekt zu Bratäpfeln.


Noch ein Winterdessert: süßer Reisauflauf

Perfekt für Braten: Rotkohl selber machen

Wärmt von Innen: Hackeintopf mit Weißkohl


Klassische Bratäpfel mit Marzipan und Rosinen

Zutaten

  • 120 ml Apfelsaft oder Rum
  • 4 EL Rosinen
  • 4 säuerliche Äpfel
  • 90 g Marzipanrohmasse
  • 40 g gehackte Mandeln
  • 50 g Butter
  • 3 EL Honig
  • 2 TL Zimt
  • Zimtstangen und Sternanis zur Dekoration
Bratäpfel mit Zimtstangen und Sternanis

Festlich dekoriert sind die Bratäpfel ein perfektes Dessert zu Weihnachten.

Zubereitung

Schritt 1
Weicht die Rosinen in 5 EL Apfelsaft ein und lasst sie 1 Stunde ziehen. Wascht eure Äpfel. Schneidet den oberen Teil wie einen Deckel ab und entkernt sie großzügig. Falls die Aushöhlungen zu klein sind, könnt ihr auch noch etwas Fruchtfleisch entfernen und es einfach zur Füllung geben.

Unser Tipp: falls ihr eure Bratäpfel etwas festlicher mögt, schneidet einfach mehrere Sterne in die Schale und entfernt die ausgeschnittenen Stücken. Ihr seht auf dem Bild, wie es aussehen sollte. Ein tolles Dessert mit Weihnachtsdekoration, ohne viel Aufwand.

Schritt 2
Bröselt die Marzipanmasse in eine Rührschüssel. Schneidet 40 Gramm der Butter in Stücke und gebt sie zusammen mit den Mandeln zum Marzipan. Vermischt das Ganze und streut nach und nach die eingeweichten Rosinen ein. Zum Schluss fügt ihr noch den Honig und den Zimt hinzu.

Schritt 3
Heizt euren Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor. Drückt die Füllung nun in die Bratäpfel, bis sie voll sind, es darf auch etwas drüber stehen. Fettet eine Auflaufform ein. Nehmt die Bratäpfel, setzt sie in die Form und übergießt sie mit dem restlichen Apfelsaft. Backt sie nun für 25 Minuten ohne Deckel.

Schritt 4
Nach den 25 Minuten nehmt ihr die abgeschnittenen Deckel zur Hand und setzt sie wieder auf die Bratäpfel. Backt sie dann noch weitere 10 Minuten. Holt sie danach aus dem Ofen und dekoriert sie mit Sternanis und den Zimtstangen. Dazu könnt ihr noch eine leckere Vanillesauce reichen.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant