category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Kuchen ohne backen: Weiße Schokolade Cheesecake ©stock.adobe.com/Tatyana Sidyukova

Kuchen ohne backen: Süsses aus dem Kühlschrank

Heute bleibt die Küche kalt! Hier sind die besten Rezepte für Selbstgemachtes aus dem Kühlschrank. Egal ob Kuchen, Kekse oder Dessert, keine dieser Nascherein muss in den Ofen.

Kuchen ohne backen

Nein, man muss nicht jedes Mal stundenlang den Ofen anmachen, wenn man Kuchen oder Kekse machen möchte. Es geht auch Kuchen ohne backen. Koch-Mit hat für euch 3 tolle Rezepte für Kekse und Kuchen, die ganz ohne Backofen auskommen. Aber Achtung: Wie bei Gebackenem, schmecken auch diese Leckereien besser, wenn sie eine Nacht lang im Kühlschrank durchgezogen sind. Der Trend kommt übrigens aus den USA, wo “no bake cake”, also Kuchen ohne backen, ganz alltäglich ist.

Weiße-Schokolade-Kuchen ohne Backen

Für eine Diät ist dieser Kuchen nix, das steht mal absolut fest. Der Kuchen wird jedoch ziemlich flach, die Stücken sind also nicht sehr groß und passen optimal zu einer schönen Tasse Kaffee. Mein Freund, von dem ich das Rezept habe, kratzt von den Oreos immer die Füllung ab, friert sie ein und rührt sie dann mit einem Mixer in Frischkäse oder Sahne, um eine andere Füllung daraus zu machen.
Ich benutze die kompletten Kekse. Dann wird der Boden zwar nicht so fest, aber es spart Unmengen Zeit. Aber auch Butterkekse oder ähnliches machen sich gut. Das außerdem sehr praktische: Den Cheesecake kannst du im Prinzip in jeder Form zubereiten. Egal, ob du eine kleine Form nimmst und einen hohen Kuchen mit dickem Boden zauberst oder eine große Form für einen flachen Kuchen – im Ofen anbrennen kann der Kuchen nicht, das Rezept gelingt immer.

  • 24 Oreo Kekse oder jeder andere Keks, den du nehmen möchtest
  • 4 EL Butter
  • 250 g weiße Schokolade
  • 250 g Frischkäse (Vollfett)
  • 1 Becher Sahne
  • 2 Pck. Sahnefest o.ä.
  • 1 Pck. frische Himbeeren oder andere Beeren
Kuchen ohne backen: Weiße Schokolade Cheesecake

Je kleiner die Form, desto höher der Kuchen: Im Ofen verbrennen kann er nicht

Zubereitung

Schritt 1
Die Kekse entweder öffnen, mit einem Messer die Füllung abkratzen und die Kekse in einen Gefrierbeutel geben. Oder die ganzen Kekse verwenden. Den Beutel flach drücken, sodass die Luft entweicht, dann mit einem Clip verschließen. Anschließend mit einem Nudelholz rauf und runter rollen und die Kekse so zerbröseln.

Schritt 2
In einer Schüssel die Butter in der Mikrowelle schmelzen, dann die Kekskrümel hineingeben und alles gut durchrühren. Mit einem Löffel die Krümel in eine 26 cm Durchmesser Springform drücken und kalt stellen. Damit sich der Kuchen später gut löst, kannst du ein Backpapier ausschneiden und den Boden der Form damit auslegen.

Schritt 3
Jetzt in einem Wasserbad die Schokolade schmelzen. Pass auf, dass nicht das kleinste bisschen Wasser hineingerät, sonst gerinnt die Schoki und du musst sie wegwerfen. Wer mutig ist, kann die Schokolade auch auf kleiner Stufe in der Mikrowelle schmelzen. Dabei erst 30 Sekunden auf hoher Stufe erhitzen. Dann immer nur ein paar Sekunden erhitzen und rühren, bis sie geschmolzen ist, sonst brennt Schokolade sofort an. Die Schokolade beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Schritt 4
In einer Schüssel die Sahne mit dem Sahnefest steif schlagen. In einer anderen Schüssel die flüssige Schokolade mit dem Frischkäse verrühren. Dann vorsichtig die Sahne unterheben. Wenn alles miteinander vermischt ist, die Füllung auf den Boden geben und verstreichen.

Hier kommt die schlechte Nachricht: den Kuchen mindestens 3 Stunden, am besten aber über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit den Beeren garnieren. Falls etwas vom Kuchen übrig bleibt, könnt ihr ihn übrigens auf einem Teller oder Tablett noch weiter im Kühlschrank aufbewahren. Damit er seine schöne Form behält, kann man noch einen Tortenring um den Kuchen setzen.



Schoki-Erdnussbutter Kekse

OK, kein Kuchen ohne backen. Aber auch Kekse gelingen wunderbar ohne Ofen. Das Rezept habe ich von einer Freundin, die in den USA im Austausch war. Im Original kommt deutlich mehr Zucker an das Rezept – uns reicht es aber so.

Mein Tipp: Mit Schokolade überzogen schmecken sie noch besser.

Zutaten für etwa 30 Kekse:

  • 115 g Butter
  • 35 g Backkakao (ungesüßt)
  • 120 ml Milch
  • 250 g Zucker
  • ½ TL Salz
  • 150 g Erdnussbutter
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 250 g Porridge natur (du kannst auch zarte Haferflocken in der Küchenmaschine etwas zerkleinern oder Haferflocken nehmen)
Kuchen ohne backen: Haferflockenkekse

Schmecken super lecker ohne Ofen: Erdnussbutterkekse

Zubereitung

Schritt 1
Mindestens zwei Bögen Backpapier auf einer Arbeitsfläche bereit legen.

Schritt 2
In einem großen Topf Butter, Kakao, Milch, Zucker und Salz erhitzen. Unter rühren zum Kochen bringen, dann auf kleiner Flamme 1 Minute köcheln lassen. Dabei das Rühren nicht vergessen, sonst klebt es an.

Schritt 3
Den Topf vom Herd nehmen und die Erdnussbutter und die Vanille einrühren. Die Masse darf auf keinen Fall noch einmal aufkochen. Dann mit einem Kochlöffel die Haferflocken so einrühren, dass alle gut bedeckt sind.

Schritt 4
Jeweils einen Esslöffel der Masse auf ein Backpapier geben. Danach 1 Stunde liegen lassen. In einer luftdichten Tupperware aufbewahren.

Tiramisu im Glas

Meine Geheimwaffe, wenn ich Gäste bekomme und angeben will – aber leider keine Zeit habe. Tiramisu, so, wie es mein Vater gemacht hat, mit schön viel Alkohol und Kaffee. Wenn du dein Tiramisu lieber etwas “trockener” magst, nimm nur die Hälfte der Flüssigkeiten.

Mein Tipp: Wenn das Dessert etwas leichter sein soll, dann misch 250 g Mascarpone mit 250 g fettreduziertem Frischkäse. Auch sehr lecker!

Zutaten für etwa 8 Gläser (je nach Größe der Gläser):

  • 500 g Mascarpone
  • 2 Eigelb
  • 200 g Löffelbiskuit
  • 100 g Zucker
  • 200 ml starker Espresso
  • 200 ml Marsala (italienischer Likörwein)
  • Backkakao zum Bestreuen (ohne Zucker)
Kuchen ohne backen: Tiramisu

Der Geheimtipp für Angeber: Tiramisu

Zubereitung

Schritt 1
Den Espresso frisch kochen und in einer Schüssel die Löffelbiskuit mit dem Kaffee und dem Likör einweichen.

Schritt 2
In einer anderen Schüssel den Mascarpone mit dem Eigelb und dem Zucker mit einem Handrührer vermischen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, etwa 5 Minuten.

Übrigens: Mit einem günstigen Teigschaber bekommt ihr garantiert die ganze Creme aus der Schüssel (und könnt sie direkt naschen.)

Schritt 3
Alles in den Gläsern Schichten. Zuerst einen ordentlichen Löffel Biskuit, dann Creme, dann wieder Biskuit und zum Schluss wieder Creme. Zum Schluss mit Kakao bestäuben.

Tipp: Wenn du richtig schick sein willst, Tiramisu noch mit Minzblättern oder Johannisbeeren o.ä. garnieren – macht immer was her!


Wie findest du Kuchen ohne backen? Hast du schon welchen gemacht?

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.