category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Ice cream cake with marshmallows and peanuts topped with chocolate syrup ©stock.adobe.com/fahrwasser

Eisbombe selber machen – easy Ice Cream Cakes

Was man noch von früher als gute alte Eisbombe kennt, ist heute der Trend für selbstgemachte Eistorten: der Ice Cream Cake.

Eisbombe oder Ice Cream Cake?

Tatsächlich sind das nicht ganz die gleichen Dinge, auch wenn sie natürlich beide aus Eiskrem bestehen. Unsere klassischen, deutschen Eisbomben, so wie es sie früher bei jedem Konditor und in jedem Eiscafé gab, wurden meist in Schüsseln geschichtet und dann gestürzt, so dass man eine halbe Kugel erhielt, die dann dekoriert wurden. Die Form erinnerte also an eine Kanonenkugel, daher Eisbombe.

Klassische Eisbombe angeschnitten auf einem Teller

Die klassische Eisbombe aus den 80ern

Heute werden die kalten Torten entweder in einer Auflaufform oder auch direkt in einer Springform angefertigt. So lassen sich die modernen Eisbomben einfacher mit zum Beispiel Keksen oder Früchten schichten und besser entnehmen, als wenn man sie zu Hause versuchen muss, aus einer Schüssel zu bekommen.


Kekse, Sahne, Pudding – was kann da schon schief gehen?

Für den Anfang versuchen wir uns an einer simplen Version, bei der man im Prinzip nichts falsch machen kann. Wer im Supermarkt partout keinen Pudding ohne Kochen bekommen kann, muss in den sauren Apfel beißen und den Pudding vorkochen und abkühlen lassen (Achtung, wir verwenden weniger Milch, als vorgesehen).

Vanilla & Chocolate Delight

Zutaten für eine Eisbombe:

  • 2 Packungen Vanillepudding ohne Kochen
  • 600 ml Vollmilch
  • 400 ml Sahne
  • 3 EL Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 400 g Kekse (z.B. Butterkekse)
  • Backkakao zum Bestreuen
  • Back- oder Auflaufform
Eisbombe Vanilla Delight

Der einfachste Icebox Cake kommt aus der Auflaufform

Zubereitung:

Schritt 1
Den Vanillepudding in einer Schüssel mit der Milch laut Packungsanweisung anrühren. Er wird sehr fest, da wir weniger Milch verwenden. So brauchen wir das aber für dieses Rezept. Die Schale dann erstmal in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2
Währenddessen die Sahne, den Puderzucker und die Vanille mit dem Handmixer langsam verrühren, dann auf höherer Stufe steif schlagen. Nun die Sahne vorsichtig unter den Pudding heben, bis alles vermischt ist.

Schritt 3
Deine Kuchen- oder Auflaufform nehmen und mit einer Schicht Keksen auslegen. Mit einem Esslöffel Kakao bestäuben und anschließend die Hälfte der Puddingkrem darauf geben und vorsichtig verteilen. Nicht zu sehr hin und her schmieren, lieber flach drücken, wegen des Kakaos.

Schritt 4
Nun Schritt 3 wiederholen und die Form erstmal für etwa 30 Minuten (oder länger) ins Gefrierfach legen. Jetzt kannst du die obere Schicht komplett mit Kakao bestäuben, so, wie bei einem Tiramisu. Die Form abdecken und mindestens 6 Stunden gefrieren lassen.

Eisbombe vor dem Essen ein paar Minuten antauen lassen.


Blaubeeren und Frischkäse, ein Gedicht

Wenn’s um Torte – oder in diesem Falle Eistorte – geht, muss das Rad nun wirklich nicht neu erfunden werden. Die gute alte Kombi aus Blaubeeren und Frischkäse funktioniert zuverlässig und lecker. Und simpel ist sie auch noch!

Blueberry Cheese Icecake

Zutaten für eine Eistorte (28 cm)

  • 150 g Butterkekse
  • 40 g Butter
  • etwa 300 g Blaubeeren
  • 600 g Frischkäse
  • 600 g Sahne
  • 200 g Puderzucker
  • Einige Blätter Minze für die Deko
  • Springform 28 cm
Eistorte mit Frischkäse und Blaubeeren

Ein schöner Klassiker: Blaubeeren und Frischkäse

Zubereitung:

Schritt 1
Wir starten mit den Keksen, diese in einen Beutel tun und verschließen. Mit dem Nudelholz oder einer Flasche darüber walzen, bis die Kekse zerkleinert sind. Nun die Butter in einer ausreichend großen Schale in der Mikrowelle (oder in einem Topf auf dem Herd) vorsichtig schmelzen. Anschließend die Kekskrümel dazugeben und alles gut vermischen. Die Krümel mit einem Löffelrücken gleichmäßig in der Springform verteilen. Die Form kalt stellen.

Schritt 2
Die Sahne steif schlagen, dann den Puderzucker und den Frischkäse ebenfalls mit dem Handrührer oder ähnlichem einrühren. Die Form mit dem Boden wieder aus dem Kühlschrank holen und etwa ⅔ der Masse in die Form geben und glatt streichen. Die knappe Hälfte der gewaschenen Blaubeeren in den Rest der Masse geben und einrühren. Ebenfalls in die Form füllen und glatt streichen.

Schritt 3
Die Torte für mindestens 8 Stunden ins Gefrierfach stellen. Vor dem Servieren ein Messer unter heißem Wasser abspülen und einmal damit am Tortenrand entlangfahren, so dass der Tortenring sich lösen lässt. Dann die restlichen Blaubeeren von der Mitte aus als “Haufen” auf der Eistorte platzieren und mit einigen Minzblättern dekorieren.


Erdnussbutter & Eisbombe

Das besondere an dieser Eistorte sind die groben Haferkekse, die wir für den Boden benutzen. Der grobe Biss und die sanfte Erdnusskrem passen perfekt zusammen, eine Prise Kakao gibt das “gewisse Extra” – ohne machen wir’s nicht.

Zutaten für eine Eistorte (28 cm)

  • 150 g Haferkekse (OHNE Palmöl oder -fett!)
  • 2 EL Butter
  • 600 ml Sahne
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Glas Erdnussbutter smooth, also ohne Stückchen
  • 3 EL Backkakao (ungesüßt)
  • 1 Tafel Zartbitterschokolade
  • 1 Handvoll Erdnusskerne natur
  • Springform 28 cm
Stück Eisbombe auf einem Teller

Die Haferkekse geben den richtigen Biss

Zubereitung:

Schritt 1
Die Haferkekse in einen Beutel geben und verschließen. Dann mit einem Nudelholz oder einer Flasche darüber walzen, bis die Kekse zerkrümelt sind.

Schritt 2
Den Boden der Springform mit einem Schuss der Sahne bedecken. Nun die zerbröselten Kekse darauf geben. Die Butter in einem kleinen Schälchen in der Mikrowelle (oder in einem Topf) auf kleiner Stufe flüssig werden lassen und gleichmäßig über die Kekse geben. Es reicht, wenn die Oberfläche bedeckt ist und man sie gut andrücken kann. Den Boden in den Kühlschrank stellen.

Schritt 3
Die restliche Sahne in einer Schale mit etwa der Hälfte des Puderzuckers steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Während die Sahne sich etwas abkühlt, in einer weiteren Schüssel die Erdnussbutter mit dem Puderzucker glatt rühren. Anschließend den Kakao dazugeben und alles gut verrühren.

Schritt 4
Die Erdnussbuttermasse vorsichtig unter die Sahne heben, bis alles vollständig miteinander vermischt ist. Nun alles auf den Boden geben und für etwa 1-2 Stunden ins Gefrierfach geben.

Schritt 5
Die Schokolade in ein Schälchen brechen und vorsichtig in der Mikrowelle oder in einem Topf schmelzen. Die Torte entnehmen, ein Messer unter heißem Wasser abspülen und einmal damit am Tortenrand entlangfahren, so dass der Ring sich lösen lässt. Nun die geschmolzene Schokolade langsam mit einem Löffel von der Mitte aus verteilen. Zum Schluss mit den Erdnüssen dekorieren und alles nochmal etwa 6 Stunden gefrieren lassen.

Vor dem Servieren einige Minuten antauen lassen!


Auch perfekt zum Naschen:

Freakshakes, die Milkshakes mit mehr

Köstlichkeit mit wenigen Kalorien: Pavlova

Funfetti Kuchen für mehr Spaß


Joghurt & Beeren sind eine Bomben-Mischung

Die “gesunde” unter den Eisbomben! Na zumindest ist ordentlich Obst und Joghurt dran, das kann man schon gelten lassen. Das gute ist, du kannst alle Beeren verwenden, auf die du Lust hast oder die der Garten hergibt.

vanilla and berries ice cream loaf cake, selective focus

Die Gesunde unter den Eisbomben

Joghurt & Berry Torte

Zutaten für eine Kastenform:

  • 2 Becher Vollmilchjoghurt (á 500 g)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 500 ml Sahne
  • 150 g Puderzucker
  • 750 g gefrorene Beeren
  • 100 – 200 g Zucker, je nach Beeren
  • 500 g frische Beeren für die Dekoration
  • 100 g Puderzucker zum Bestäuben
  • Kastenform
vanilla and berries ice cream loaf cake, top view

Sieht einfach lecker aus!

Zubereitung:

Schritt 1
Die Sahne 30 Sekunden lang schlagen, dann nach und nach den Puderzucker einstreuen und die Sahne steif schlagen. Zum Schluss noch die Vanille einrühren. Den Joghurt mit einem Kochlöffel unterheben. Den Beutel mit den Beeren und etwa 20 Him- Brom- oder Erdbeeren herauspicken.

Schritt 2
⅓ der Sahnemasse in eine zweite Schüssel geben und beiseite stellen. Nun die Hälfte der übrigen Sahnemasse in die Kastenform geben. Die herausgepickten Beeren darauf legen und mit der restlichen Masse bedecken. Die Kastenform schon mal in das Gefrierfach geben, während wir die Fruchtschicht machen.

Schritt 3
Die zweite Schüssel Sahnemasse wieder zur Hand nehmen und die Beeren dazugeben. Starte mit 100 g Zucker und püriere es stückig. Koste, ob genug Zucker dran ist, wenn nicht, gib den Rest dazu – besonders Johannis- und Himbeeren brauchen viel Zucker. Die pürierten Beeren auf die Joghurtmasse in die Kastenform geben und alles für 6 Stunden gefrieren lassen.

Schritt 4
Vor dem Servieren die Form für einige Sekunden in heißes Wasser geben und die Eisbombe auf einen länglichen Teller stürzen. Nun nach Lust und Laune mit gefrorenen oder frischen Beeren dekorieren und abschließend mit dem übrigen Puderzucker bestäuben.


Ein amerikanischer Klassiker, der nicht fehlen darf

Rocky Road Kuchen gehört zu meinen absoluten Lieblingen. Er ist ein Allerlei aus Nüssen und Süßigkeiten in einem gehaltvollen Schokoladenkuchen. Was unanständig klingt ist genau das – aber für einen Geburtstag oder eine Party im Sommer ist er ein absoluter Knaller!

Rocky Road Eisbombe

Zutaten für eine Eistorte (28 cm)

  • 2 Liter gute Schokoladeneiskrem (ohne pflanzlich Fette, ohne Buttereinfett)
  • 150 g Karamell-Drops oder Caramac
  • 200 g Butterkekse
  • 60 g Butter
  • 1 Beutel Mini Marshmallows, etwa 150 g
  • 150 dunkle Schokotropfen
  • Schokoladensirup
  • Springform 28 cm
Ice cream cake with marshmallows and peanuts topped with chocolate syrup

“Rocky Road” ist perfekt für Partys und Geburtstage

Zubereitung:

Schritt 1
Das Schokoeis herausnehmen und 30 Minuten tauen lassen. Die Kekse in einen Beutel geben und verschließen. Nun mit einem Nudelholz oder einer Flasche darüber walzen, bis die Kekse zerkrümelt sind. Die Butter in einer Schale in der Mikrowelle (oder in einem Topf) auf kleiner Stufe flüssig werden lassen. Die Kekse hineingeben und alles gründlich miteinander verrühren. Die Keksmasse in die Springform geben und sie damit auskleiden. Das geht am besten mit dem Rücken eines Esslöffels. Die Springform kalt stellen.

Schritt 2
Die Caramac falls nötig klein brechen. Dann das Eis in eine große Schüssel geben und vorsichtig mit einem Holzlöffel geschmeidig rühren. Nun großzügige Hälften von den Marshmallows, den Schokotropfen und den Karamell-Drops oder Caramac unterrühren. Die Masse auf den Boden in die Springform geben. Alles etwa 1 Stunde gefrieren lassen.

Schritt 3
Die Eisbombe herausnehmen. Jetzt ein Messer unter heißem Wasser abspülen und einmal damit am Tortenrand entlangfahren, so dass der Ring sich schön einfach lösen lässt. Jetzt wird dekoriert: mische dazu alle übrigen Süßigkeiten in einer Schale und verteile sie von der Mitte aus. Nun den Schokoladensirup kreuz und quer über die Dekoration träufeln. Den Kuchen für mindestens 8 Stunden, am besten über Nacht, einfrieren.

Vor dem Servieren unbedingt 10 Minuten antauen lassen. Wer noch Platz für Kalorien hat: geschlagene Sahne schmeckt ganz toll dazu!

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant