category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Nudeln mit Pilzen auf einem Teller. ©stock.adobe.com/Fischer Food Design

Schnelle und einfache Pilz-Rezepte | Champignons, Pfifferlinge und meher

Ob als Zutat für eine schnelle Nudelpfanne oder schlicht angebraten als Hauptattraktion auf deinem Teller – Pilze lassen sich auf die unterschiedlichsten Arten zubereiten. Wie dir Champignons, Kräuterseitling, Pfifferlinge & Co. immer gelingen, erfährst du in unseren Pilz-Rezepten.

Jede Pilzsorte bringt ihr ganz eigenes Aroma mit. Suppen, Eintöpfen und Aufläufen kannst du so geschmackliche Tiefe verleihen. Ganz einfach gelingt das zum Beispiel in unserem ersten Pilz-Rezept in dieser Sammlung: der schnellen Nudelpfanne mit Pilzen. Wichtig für die Zubereitung ist vor allem, dass du die Pilze nicht wäschst, sondern nur säuberst. Das geht mit einer Gemüsebürste oder einem Küchentuch.

Nudeln mit Pilzen: Das schnelle Rezept


  • Vorbereitungszeit ca. 15 Min.
  • Kochzeit ca. 15 Min.
  • Schwierigkeit Einfach

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 500 g Bandnudeln
  • 400 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • 50 ml Weißwein
  • 250 ml Sahne
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
Nudeln mit Pilzen mit einer Gabel auf einem Teller.

Unser einfaches Pilz-Rezept: Nudeln mit Pilzen.

Zubereitung


Einen Topf mit Wasser aufsetzen, salzen und zum Kochen bringen. Währenddessen die Pilze putzen und in Scheiben oder Viertel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Dabei kann dir ein Zerkleinerer helfen.


Eine große Pfanne auf den Herd stellen und die Butter darin erhitzen. Sobald das Fett flüssig ist, Zwiebel hinzugeben und andünsten. Nach 2 Minuten den Knoblauch hinzugeben und mitdünsten. Anschließend die Pilze hinzufügen und für 3 Minuten braten.


Mit dem Weißwein ablöschen, kräftig rühren und köcheln lassen, bis der Wein verdampft ist. Währenddessen die Bandnudeln nach Packungsanweisung im Wasser kochen.


Nun Sahne und Gemüsebrühe zu den Pilzen geben, gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Köcheln lassen, bis eine dickflüssige Soße entsteht. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und fein hacken.


Bandnudeln abgießen und tropfnass in die Pfanne geben. Alles gut verrühren, Hälfte des Schnittlauchs hinzufügen und für ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen und servieren.

Kräuterseitlinge braten | Ein aromatischer Genuss

Frische Kräuterseitlinge sind geschmacklich eine Wucht und lassen sich kinderleicht zubereiten. Einfach in der Pfanne anbraten, noch ein bisschen salzen und pfeffern und schon hast du eine aromatische Beilage. Wie du beim Anbraten alles richtig machst, erfährst du im Rezept.

Zum Rezept

Gebratene Kräuterseitlinge liegen in einem dunklen, tiefen Teller.

Pilzpfanne | Rustikal, würzig, einfach!

Innerhalb von 20 Minuten ein schnelles Pilz-Rezept zubereiten? Geht, mit unserer Pilzpfanne! Hier bekommst du die volle Ladung Pilz-Geschmack, da wir gleich vier Sorten Pilze verwenden. Diese braten wir ganz einfach in einer Pfanne, verfeinern sie mit Weißwein, Essig und Rosmarin und schon hast du ein geschmackvolles und schnelles Essen auf dem Tisch.

Zum Rezept

Pilzpfanne auf einem Brett neben Besteck und Zutaten.

Pilz-Lasagne | Mit vegetarischer Bolognese und Gemüse

Eine Lasagne ganz ohne Fleisch bekommst du mit diesem Pilz-Rezept! Hier benutzen wir einen Haufen Pilze, die wir einfach putzen und klein schneiden, als Ersatz für das Hackfleisch. Ansonsten bereiten wir den italienischen Klassiker wie gewohnt zu: Bolognese und Béchamelsoße anrühren, schichten und ab damit in den Ofen. Einfach und vegetarisch!

Zum Rezept

Lasagne mit Pilz-Bolognese

Würzig und vegetarisch: Pilz-Lasagne.


Zartes Jägergulasch | Mit Pilzen und Paprika

Gulasch kochen ist so schön einfach: Alle Zutaten in einen Topf und köcheln lassen – fertig. Genauso wird auch dieses Jägergulasch perfekt. Damit die Champignons allerdings nicht zu weich werden, geben wir sie erst später in den Topf. So behalten sie ihren Biss und nehmen trotzdem Geschmack an.

Zum Rezept

Jägergulasch in der Schüssel

Champignonsuppe | Super einfach und cremig

In diesem Pilz-Rezept kommen einfachste Zutaten zum Einsatz: Kartoffeln, Champignons und Gemüsebrühe bilden die Grundlage und werden mit Weißwein, Sahne und Thymian abgerundet. Wichtig: Damit die Suppe besonders cremig wird, verwendest du am besten mehlig kochende Kartoffeln.

Zum Rezept

Suppe aus Champignons in Schale

Gnocchi-Pfanne mit Pfifferlingen | Köstliches aus Italien

Pfifferlinge sind die kleinen geschmackvollen Pilze, die sich hervorragend als Hauptzutat für Pfannengerichte eignen. Sie kommen ohne viele zusätzliche Gewürze aus, denn die würden den feinen Geschmack der Pilze überdecken. Mit Gnocchi kombiniert erhältst du ein würziges, vegetarisches Pfannengericht, das garantiert sättigt.

Zum Rezept

Gnocchi-Pfanne mit Pfifferlingen sind ganz einfach gemacht

Jägerschnitzel | Das Oroginal

Knusprige Panade, zartes Fleisch und eine deftige Pilz-Rahmsoße – so lieben wir das Jägerschnitzel. Schön: Das Panieren ist mit unserem Rezept denkbar einfach, hier kann also kaum etwas schiefgehen. Dazu gibt es dann noch ein paar knusprige Pommes und schon hast du den Klassiker auf dem Tisch.

Zum Rezept

Jägerschnitzel mit Champignons


Wissenswertes

Wie brät man Pilze richtig an?

Damit du Pilze richtig brätst, brauchst du vor allem eins: eine ausreichend große Pfanne. Die Pilze sollten nicht übereinander liegen und sich möglichst wenig berühren, damit sie die volle Hitze abbekommen. Die Hitze sollte außerdem möglichst hoch sein, damit sie wirklich braten und nicht kochen. Also, Pfanne erhitzen, Öl oder Butterschmalz hineingeben und die Pilze darin unter wenden scharf anbraten. Dann die Hitze reduzieren und ein paar Minuten weiterbraten. Erst zum Schluss würzen.

Welcher Pilz schmeckt am besten?

Auf die Frage, welcher Pilz am besten schmeckt, kann es nur eine subjektive Antwort geben. Pfifferlinge schmecken aromatisch-pfeffrig, sind also geschmacklich intensiver als andere Pilze. Deswegen kannst du sie prima ohne Soße und angebraten reichen. Champignons sind eher mild im Geschmack und ergänzen Soßen oder Suppen prima. Für Steinpilze gilt ähnliches, sie schmecken eher nussig. Austernpilze hingegen schmecken deutlich kräftiger, sind also der perfekte Ersatz für fleischige Zutaten. In Deutschland ist der Champignon, der am meisten angebaute Speisepilz.


Weitere Pilz-Rezepte

Du suchst weitere Rezepte mit Champignons, Pfifferlingen & Co.? Dann schau dir unseren umfangreichen Rezeptkatalog an, hier wirst du garantiert fündig. Viel Spaß beim Stöbern!

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.