category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Gemüsespieße zum Grillen mit Champignons ©stock.adobe.com/nikolaydonetsk

Es muss nicht immer Fleisch sein: Vegan Grillen – die besten Tipps

Es geht doch wirklich nichts über eine gepflegte Grillparty. Aber muss es wirklich immer Fleisch sein, was auf den Grill kommt? Es schmeckt zwar lecker und oft wollen wir nicht darauf verzichten. Dabeigibt es mittlerweile wirklich gute vegane Alternativen für den Grill, die genauso lecker schmecken können.

Allerdings begrenzt sich das Angebot dabei nicht nur auf Fleischersatzprodukte. Es gibt eine ganze Reihe an Möglichkeiten, wie man kulinarisch und vegan einiges auf dem Grill zaubern kann. Wir haben dazu die besten Tipps und ein paar Rezeptvorschläge für dich gesammelt.

DIE AUSRÜSTUNG FÜR DEIN NÄCHSTES VEGANES BBQ

Wir benutzen, wie auch für das Grillen mit Fleisch einen Holzkohlegrill, einfach weil das rauchige Aroma zum Grillen dazugehört. Besonders vielseitig lassen sich Speisen mit einem Keramik Grill zubereiten. Optisch sieht er aus wie ein großes Ei. Im Innern befinden sich Keramikplatten, die durch die Kohle aufgeheizt werden.

So kannst du eine sehr lange und gleichmäßige Hitzeverteilung sicherstellen. Du könntest deinen Grill theoretisch zu einem echten Ofen umfunktionieren. Du findest passende Keramik Grills unter anderem bei ofen.de. Mit diesen Modellen grillst du nicht nur länger, sondern auch mit möglichst wenig Schadstoffen.

Natürlich kannst du ebenfalls mit Gas- oder einem Elektrogrill arbeiten. Dazu benötigst du möglicherweise aber noch Grillschalen oder ein Grillgitter, in welches du das Grillgut einspannen kannst. So fällt dir garantiert nichts ins Feuer.

DAS MAIN-EVENT: DER VEGANE BURGER

Kommen wir nun zum wirklich interessanten Teil: dein Grillgut. Wir entscheiden uns für vegane Burger, denn die gehen wirklich immer. Wenn du eigentlich Fleischesser bist und du einen richtig guten Ersatz suchst, dann solltest du zu fertigen Burgerpatties aus Erbsenprotein greifen. Vor allem das Mundgefühl kommt einem Beefpatty schon sehr nahe.

Burger mit Salat, Tomate und Zwiebel

Burger müssen nicht unbedingt ungesund sein.

Daneben kannst du dir ganz leicht selbst vegane Bratlinge für den Grill herstellen. Dazu verwendest du am besten bereits bekannte und beliebte Fleischalternativen, wie etwa Soja, Lupinen, Weizenprotein, Austernpilze oder Jackfruit. Die letzteren eignen sich bestens, um Pulled Pork oder Beef zu ersetzen.

KARTOFFEL ALS BEILAGENKLASSIKER

Neben einem leckeren und frischen Salat ist die Grillkartoffel ein beliebter Beilagenklassiker. Das Beste daran ist, dass du dich nicht einmal darum bemühen musst, es irgendwie vegan hinzubekommen. Für vier Personen reichen etwa 800 Gramm Kartoffeln. Am besten geeignet sind Drillinge. Die kochst du etwa 10 Minuten vor und verpackst sie in Alufolie und wirfst sie dann einfach auf den Grill. Zwischendurch solltest du immer mal wieder den Gargrad checken. Wenn du es etwas feiner und würziger möchtest, kannst du noch Rosmarin, schwarzen Pfeffer, etwas Räucherpaprika und Olivenöl mit in die Folie geben. Salze die Kartoffel erst nach dem Grillen, da die Alufolie ansonsten reagieren kann.

KNUSPRIGE POLENTA VOM GRILL – Rezept

Etwas abgefahrener als die Grillkartoffel ist unser Polentarezept vom Grill. Dazu benötigst du:

  • 125 g Maisgries
  • 250 ml Brühe
  • 250 ml Hafermilch
  • 1 El Olivenöl
  • 2 – 3 El Hefeflocken
  • Salz und Pfeffer

Bringe die Brühe und die Milch zunächst zum Kochen. Dann lässt du langsam den Maisgries einrieseln und verrührst das Ganze mit dem Schneebesen. Lasse es kurz weiterköcheln und nimm die Masse dann vom Herd. Danach rührst du die restlichen Zutaten ein und schmeckst mit Salz und Pfeffer ab. An dieser Stelle kannst du auch noch mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern arbeiten, um die Sache ein wenig aufzupeppen.

Verstreiche die Polenta etwa 2 cm dick auf einem Backblech und lasse sie auskühlen und hart werden. Später kannst du sie in Stücke schneiden und auf dem Grill knusprig braten. Sie bilden eine tolle und knusprige Beilage zu deinem veganen Burger.

Gegrillte Polenta-Taler mit Avocado

SPIESSE, SPIESSE, SPIESSE

Spieße und Grillen gehen eigentlich immer Hand in Hand. Egal, ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan, Spieße gehören auf den Grill. Beim veganen BBQ kannst du beispielsweise zu Spießen mit Tofu greifen. Sehr beliebt und noch viel interessanter sind süß-salzige Kombinationen. Beispielsweise kannst du scharf marinierte Pilze, Tofu und Ananas perfekt miteinander auf einem veganem Spieß kombinieren und schaffst damit ein tolles Geschmackserlebnis. Ein kleiner Tipp: Verwende Metallspieße statt Holzspieße. Die lassen sich nämlich wiederverwenden.

LECKERE DIPS OHNE TIERISCHE PRODUKTE

Zu einem echten BBQ gehören Grillsoßen und Dips. Ketchup, BBQ-Soße oder Chutneys sind ja meist eh schon vegan. Kräuterbutter lässt sich ebenfalls leicht ohne tierische Produkte herstellen. Meist hängt es eher an der Mayonnaise, weil die zum Hauptteil aus Ei besteht. Allerdings gibt es mittlerweile perfekte Alternativen aus Soja, bei denen man wirklich keinen Unterschied schmecken kann.

Dazu mischst du Sojamilch und Rapsöl zu gleichen Teilen. Gib noch Zitronensaft und Senf hinzu. Dann mixt du das Ganze mit dem Pürierstab auf und schmeckst die Mayo danach mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen ab. Die vegane Mayonnaise eignet sich nicht nur perfekt als Basis für diverse Dips, sondern auch für einen leckeren Nudel- oder Kartoffelsalat.

DAS DESSERT: BANANE VOM GRILL

Für ein leckeres Dessert findet sich doch immer noch Platz im Bauch. Besonders einfach ist eine Grillbanane. Dazu schälst du die Frucht, legst sie auf den Grill, träufelst etwas Ahornsirup darüber und bestreust sie mit Sesam. Nach wenigen Minuten ist dein Dessert fertig. Dieses Rezept funktioniert übrigens auch mit Ananas.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant