category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
rhabarber ©gettyimages/Riou

Rhabarber

Über Rhabarber wird oft diskutiert, ob er giftig ist oder bedenkenlos konsumiert werden kann.

Denn er enthält, wie viele andere Gemüsesorten auch, Oxalsäure. Die Gefahr bei übermäßigem Verzehr von Oxalsäure besteht darin, dass die Oxalsäure mit körpereigenem Calcium und Eisen Komplexe eingehen kann, die zu Gallen- und Blasensteinen führen können. Doch für gesunde Menschen ist die Menge an in dem Gemüse enthaltene Oxalsäure keineswegs schädlich. Lediglich Menschen, die unter Nierenproblemen oder an Gicht leiden, sollten auf den Verzehr von Rhabarber verzichten. Durch Abkochen der Stängel wird allerdings ein großer Teil der Oxalsäure neutralisiert. Rhabarber kann in der Zeit zwischen April und Juni geerntet werden und wächst auch in den Gärten hierzulande. Trotz seiner sauren Note und seiner überwiegend süßen Zubereitung, ist Rhabarber kein Obst, sondern zählt zum Gemüse. Je grüner die Stangen des Rhabarbers, desto saurer ist er. Himbeerrhabarber, der sich durch rote Stängel und Blätter auszeichnet, ist besonders süß und eignet sich daher gut für Kuchen.

 

Weiterführende Rezepte zum Thema “Rhabarber”:

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant