category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Rhabarber-Baiser-Kuchen ©stock.adobe.com/juefraphoto

Rhabarber-Baiser-Kuchen | Einfach und saftig!

Ein Rhabarber-Baiser-Kuchen sieht kompliziert aus, ist aber mit diesem Rezept richtig einfach. Wir erklären Schritt für Schritt, wie dir dieser süß-saure Frühlingskuchen mit Haube gelingt.

Rhabarber schälen oder nicht schälen? Das ist wahrscheinlich die erste Frage, die dich bei diesem Kuchen beschäftigt. Unsere Empfehlung: Trockene Enden und dunkle Stellen sollten weg. Ansonsten kannst du dir das Schälen bei frischem Rhabarber getrost sparen.


Rhabarber-Baiser-Kuchen: Das einfache Rezept

Zutaten für 1 Springform (Ø 26 cm)

  • 1 kg Rhabarber
  • 200 g Weizenmehl
  • 265 g Zucker
  • 125 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 2-3 EL Milch

Für das Baiser

  • 4 Eiweiße
  • 200 g Zucker

Rhabarber-Baiser-Kuchen

Leicht, locker, süß und ein klein bisschen sauer – so schmeckt der perfekte Rhabarber-Baiser-Kuchen.


Zubereitung

Schritt 1

Im ersten Schritt bereiten wir den Rhabarber für den Kuchen vor. Schälen musst du die Stangen nicht unbedingt. Lediglich trockene Enden, grüne Blätter und dunkle Stellen solltest du wegschneiden. Speziell ungeschälten Rhabarber solltest du jedoch gründlich waschen. Anschließend die Stangen in etwa 1 cm dicke Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. 1 EL Zucker unter den Rhabarber mischen und die Schüssel zur Seite stellen.

Schritt 2

Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 155 °C) vorheizen. Außerdem kannst du die Springform bereits mit etwas Butter oder Öl einfetten.

Schritt 3

Dann Butter mit Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft in einer Schüssel mit einem Handrührgerät mit Knethaken verrühren. Eier nach und nach hinzugeben. In einer weiteren Schüssel mischst du Mehl, Salz und Backpulver zusammen. Danach gibst du diesen trockenen Mix zu dem Butter-Zucker-Ei-Gemisch. Nun fügst du noch die Milch hinzu und rührst den Teig weiter, bis eine homogene Masse entsteht.

Schritt 4

Jetzt den fertigen Teig in die vorbereitete Springform geben und glatt streichen. Danach verteilst du die Rhabarberstücke auf dem Teig. Nun wandert der Kuchen für 45 bis 50 Minuten in den Ofen. Am besten machst du nach 45 Minuten eine erste Stäbchenprobe. Nimm dafür einen dünnen Holzstab und stecke ihn in den Teig. Wenn kein flüssiger Teig an dem Stäbchen hängen bleibt, ist dein Kuchen fertig. Etwa 10 Minuten bevor die Backzeit endet, kannst du schon einmal das Baiser vorbereiten.



So gelingt dir das Baiser

Schritt 5

Nun ist das Baiser an der Reihe. Trenne dafür 4 Eier und fange Eiweiß und Eigelb separat auf. Für das Eigelb haben wir in diesem Rezept keine Verwendung, aber vielleicht hast du ja Lust auf ein leckeres Omelette zum Abendbrot. Für das Baiser ist wichtig, dass das Eiweiß absolut klar ist, sonst klappt das Aufschlagen nicht. Gibt die Eiweiße in eine Schüssel, füge den Zucker hinzu und schlage die Mischung, bis sie steif ist. Eine Küchenmaschine ist hier hilfreich, da der Prozess ein paar Minuten dauert. Schlage das Eiweiß zunächst auf niedriger Stufe, bis sich am Rand Bläschen bilden. Sobald du Bläschen siehst, kannst du auf volle Power stellen. Das Baiser hat die richtige Konsistenz, wenn du mit deinem Schneebesen eine Spitze in die Masse formen kannst und sie nicht einfällt, sondern stehen bleibt.

Schritt 6

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, lasse ihn für ca. 5 Minuten auskühlen. Parallel kannst du den Ofen herunterstellen auf 150 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 130 °C). Jetzt das fertige Baiser auf dem Kuchen verteilen. Der Kuchen mit Haube wandert jetzt noch einmal für 20 bis 25 Minuten in den Ofen. Sobald das Baiser leicht bräunlich wird, ist der Kuchen fertig.



Rhabarber-Baiser-Kuchen vom Blech

Diesen Rhabarber-Baiser-Kuchen kannst du natürlich auch auf einem Blech zubereiten, anstatt mit einer Springform. Am besten nimmst du dafür ein Blech mit Backrahmen. Ansonsten musst du lediglich die Menge des Teigs erhöhen, damit der Kuchen gelingt: Nimm 200 g Butter, 300 g Mehl und 3 TL Backpulver, alle anderen Zutaten bleiben gleich. Auch beim Baiser musst du nichts verändern, sondern die Masse einfach nur etwas dünner auf dem gesamten Blechkuchen verteilen.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant