category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Brötchen aus nur 3 Zutaten auf einem Holzbrett ©stock.adobe.com/Natallia

Brötchen backen | Schnelle & einfache Rezepte

Keine Zeit oder Lust zum Bäcker zu gehen? Koch-Mit stellt dir schnelle Brötchen-Rezepte vor, die du einfach selber backen kannst. Absolut anfängerfreundlich und richtig lecker.

Wer möchte, dass seine selbst gebackenen Brötchen alle die gleiche Größe und Form haben, dem empfehlen wir eine Brötchenform oder ein Baguetteblech zu bestellen. Damit werden die knackigen Backwaren immer super. Doch auch ohne Spezialblech gelingen dir diese Rezepte garantiert.


Brötchen-Rezept: Mit nur 3 Zutaten

Zutaten für 8 Brötchen

  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 380 g Mehl
  • ½ Pck. Trockenhefe
  • 2 TL Salz

Brötchen aus nur 3 Zutaten in einer Schale

Die schmecken so, wie sie aussehen!


Zubereitung

Schritt 1

Den Ofen auf 30 °C vorheizen. Wenn 50 °C die niedrigste Stufe deines Ofens ist, dann etwa 2 Minuten vorheizen und die Ofentür kurz offen lassen. Wenn man die Hand in den Ofen steckt, sollte die Temperatur “lau” sein. Anschließend in einer Schüssel die Hefe im Wasser auflösen und 3 Minuten in den lauwarmen Ofen stellen.

Schritt 2

Nun Salz und Mehl mit einer Gabel so lange in das Hefewasser rühren, bis sich alle Mehlnester aufgelöst haben – bitte nicht länger! Mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und für 30 bis 60 Minuten im geschlossenen, lauwarmen Ofen gehen lassen. Der Teig sollte sich in dieser Zeit etwa verdoppeln.

Schritt 3

Jetzt den Ofen auf 240 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 220 °C) vorheizen und eine kleine Schale mit Wasser unten in den Garraum stellen. Parallel ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Schritt 4

Sobald der Ofen heiß ist, kannst du den Teig langsam aus der Schüssel gleiten lassen und mit einem Messer oder einer Teigkarte 8 Portionen abtrennen. Die einzelnen Rohlinge nicht kneten oder in Form bringen! Die Brötchen jetzt noch mit etwas Mehl bestäuben und 25 Minuten backen.


Dinkelbrötchen: Kernig gebacken

In diesem Rezept wird helles Dinkelmehl mit der Vollkorn-Variante gemischt. Das sorgt für ein ganz besonderes Aroma, wenn du in deine selbst gebackenen Brötchen beißt. Abgesehen vom Mehl brauchst du Hefe, Öl, Salz, Haferflocken und Sonnenblumenkerne. Schnell gemacht sind die Dinkelbrötchen, da der Teig nur eine halbe Stunde gehen muss und die Rohlinge in 15 Minuten fertig gebacken sind.

Zum Rezept: Dinkelbrötchen

Dinkelbrötchen selber gebacken

Knusprig und gleichzeitig fluffig: Dinkelbrötchen.


Brötchen ohne Hefe: Fix gebacken

Falls du keine Lust hast, einen Hefeteig anzusetzen, ist dieses Rezept das richtige für dich. Hier verwendest du als Triebmittel Natron, damit deine Brötchen aufgehen. Dadurch musst du keine Zeit zum Gehenlassen einplanen. Es reicht alle Zutaten zu vermischen und die Rohlinge dann für 15 Minuten in den Ofen zu schieben. Schon sind deine selbst gebackenen Brötchen fertig.

Zum Rezept: Brötchen ohne Hefe

Selbstgebackene Brötchen ohne Hefe

Die Brötchen ohne Hefe eignen sich prima für ein Frühstück.



Rosinenbrötchen: Wie vom Bäcker

Im Vergleich zu den Brötchen ohne Hefe musst du für dieses Rezept etwas mehr Zeit einplanen. Dafür schmeckt das Ergebnis jedoch so gut, dass du dir garantiert nie wieder Rosinenbrötchen vom Bäcker holen willst. Als Zutaten verwendest du unter anderem Quark und Vanillezucker. Dadurch wird dieses Gebäck herrlich süß und luftig.

Zum Rezept: Rosinenbrötchen

Rosinenbrötchen

Rosinenbrötchen machen sich nicht nur zum Osterbrunch ganz hervorragend.


Schokobrötchen: Mit Backpulver

Quark verwendest du auch in diesem Rezept. Die Rosinen ersetzt du jedoch durch backfeste Schokotropfen, um die Brötchen noch ein bisschen süßer zu machen. Anstatt Hefe kommt bei dieser Mischung einfaches Backpulver zum Einsatz. Dadurch stehen deine Schokobrötchen schon nach 30 Minuten fertig auf dem Tisch.

Zum Rezept: Schokobrötchen

Milchbrötchen mit Schokolade

Diese Schokobrötchen sind besonders einfach nachzubacken.


Quarkbrötchen: Fruchtig mit Blaubeeren

Für Naschkatzen sind diese Quarkbrötchen perfekt. Gehen muss dieser Teig nicht, denn als Triebmittel kommt erneut Backpulver zum Einsatz. Darüber hinaus brauchst du Mehl, Quark, Butter und natürlich frische Beeren deiner Wahl. Im Ofen sind diese Brötchen bereits nach guten 20 Minuten fertig. Schneller geht es kaum.

Zum Rezept: Quarkbrötchen

Quarkbrötchen mit Blaubeeren aufgebrochen auf einem Teller

Luftige Quarkbrötchen mit Blaubeeren versüßen jeden Morgen.


Fitness-Brötchen: Low-Carb ohne Mehl

Dieses Rezept verzichtet komplett auf Mehl. Den Teig rührst du stattdessen mit Haferkleie, Joghurt, Wasser und verschiedenen Samen an. Als Triebmittel kommt Backpulver zum Einsatz. Du kannst also gleich zu Beginn der Zubereitung deinen Backofen vorheizen, denn sobald du fertig bist mit dem Verkneten, können die Rohlinge in den Ofen – praktisch!

Zum Rezept: Fitness-Brötchen

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Weitere Brötchen-Rezepte

Du suchst nach weiteren Brötchen-Rezepten? Dann durchstöbere unseren Rezeptkatalog. Hier wirst du garantiert fündig.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant