category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
ragout fin in blätterteigpastete ©gettyimages/margouillatphotos

Ragout Fin | Das einfache Rezept

Egal, ob Ost oder West – Ragout Fin ist ein Klassiker der deutschen Küche mit Nostalgie-Effekt. Populär wurde es in den 60er Jahren, dennoch hat das Fleischgericht im Blätterteig-Türmchen bis heute seine glühenden Fans. Wir haben das einfache, schnelle Rezept.

Für das klassische Ragout Fin verwendet man Kalbfleisch, das klein geschnitten und vorgekocht wird. Dazu gibt es eine extra Sauce. Wer es einfacher haben will, für den kommt hier unsere Variante mit gebratenem Hähnchenfleisch und Champignons in Sahnesauce. Vor allem Kinder haben Spaß daran, den Blätterteigdeckel zu lüften und sich überraschen zu lassen, was da wohl drin ist.


Ragout Fin in der Blätterteigpastete: Das einfache Rezept

Zutaten für 4 Portionen

  • 600 g Hähnchenbrust
  • 2 Schalotten
  • 200 g weiße Champignons
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Mehl
  • 1 Glas (400 ml) Geflügelfond
  • 100 ml Sahne
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Muskat
  • 4 fertige Blätterteigpasteten mit Deckel

Ragout Fin in Blätterteigpastete

Schmeckt mit Beilage oder alleine: Ragout Fin im Blätterteigtürmchen.


Zubereitung

Schritt 1

Hähnchenbrust abspülen, trocken tupfen und mit einem scharfen Messer von Sehnen befreien. In mundgerechte Würfel schneiden. Schalotten abziehen und fein würfeln. Pilze trocken abreiben, von Schmutz befreien und die Stiele kürzen. Dann mit einem Gemüsemesser in Scheiben schneiden. Petersilie abspülen, trocken schütteln und fein schneiden.

Schritt 2

Zunächst nur 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hähnchenfleisch darin unter Rühren rundherum leicht bräunen. Dann restliches Öl, die Schalotten und die Pilze zugeben und 5 Minuten weiter braten. Backofen auf ca. 100 Grad vorheizen.



Schritt 3

Hähnchenwürfel mit dem Mehl bestäuben und unter Rühren kurz weiterbraten. Dann den Fond und die Sahne einrühren. Achte darauf, dass keine Klümpchen entstehen. Das Ragout mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und im offenen Topf ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis es eine sämige Konsistenz bekommt.

Schritt 4

Während die Sauce köchelt, wärmst du die Blätterteigpasteten im Ofen vor. Sobald sie heiß und knusprig sind, kannst du die Pasteten aus dem Ofen holen und auf Tellern anrichten. Ragout abschmecken und in die Pasteten füllen. Restliche Sauce um die Törtchen herum verteilen. Teller mit Petersilie garnieren und servieren.



Ragout Fin oder Würzfleisch: Was ist der Unterschied?

Ragout Fin oder Würzfleisch – das ist hier die Frage. Einige sagen, was im Osten Würzfleisch genannt wird, heißt im Westen Ragout Fin, ist also das Gleiche. Andere meinen, der Unterschied läge in der Fleischeinlage: Nimmt man hier Geflügel- oder Schweinefleisch, verwendet man dort das edlere Kalbfleisch. Weiterer Unterschied: Ragout Fin wird gerne im Blätterteig-Pastetchen serviert, Würzfleisch oben offen, aber mit Käse überbacken. Wir finden: Schmeckt alles lecker und die Zubereitung ist bei beiden Varianten sehr ähnlich. Ob Kalb, Schwein oder Geflügel ist vor allem eine Preisfrage, denn Kalbfleisch ist deutlich teurer als die beiden anderen Fleischsorten. Früher wurden übrigens sogar Innereien und Hirn vom Kalb verwendet. Das kommt heute jedoch nicht mehr so gut an. Mit unserer einfachen und schnellen Variante bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite – die isst jeder gern.

Was passt zum Ragout Fin?

Das Schöne an diesem Gericht ist eigentlich, dass man keine weiteren Beilagen braucht. Denn es enthält Fleisch, Sauce und die Pastete ersetzt die klassische Sättigungsbeilage (Reis, Nudeln oder Kartoffeln). Allerdings fehlt etwas Frisches, deshalb empfehlen wir dazu einen kleinen Beilagensalat aus Blattsalaten, zum Beispiel mit Tomate, Gurke und frischen Kräutern und einem leichten Dressing. Im Rahmen eines festlichen Menüs kannst du das Ragout Fin auch als Vorspeise einsetzen. Dann sollten die Mengen nicht zu groß sein, denn wirklich leicht ist dieses Gericht nicht.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant