category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Kalte Gurken-Gazpacho ©gettyimages/from_my_point_of_view

Gurken-Rezepte | Schnelle und einfache Ideen

Die Salatgurke kennt man klassischerweise im Salat, auf dem Sandwich oder als Gemüsesticks zum Dip. Doch mit Gurken kann man weit mehr anstellen! Deshalb gibt es hier schnelle & einfache Gurken-Rezepte.

Die Frage, ob Gurken gesund sind, lässt sich ganz einfach mit einem eindeutigen “JA” beantworten. Aber warum ist das so? Der Hauptgrund für die gesundheitlichen Vorteile von Gurken ist ganz klar ihr sehr geringer Kaloriengehalt. Dafür verantwortlich ist vor allem der enorme Wassergehalt von etwa 95 Prozent. Aber nicht nur die geringe Kalorienmenge macht Gurken derart gesund, auch enthält das grüne Gemüse jede Menge Vitamine. Dementsprechend ist sie eine tolle Zutat und wir haben köstliche Gurken-Rezepte parat.


Gurken-Gazpacho: Schnelles Suppenrezept

Zutaten

  • 1 Gurke
  • 1 Prise Gemüsebrühe
  • etwas Muskat
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Dill
  • 1 TL Meerrettich
  • 1 Becher Buttermilch
  • etwas Pfeffer und Salz
  • 1 TL Crème fraîche
Kalte Gurken-Gazpacho

Die Suppe wird kalt serviert und ist dadurch vor allem im Sommer schön erfrischend.

Zubereitung

Die Gurke waschen und würfeln. Die Gurkenstückchen dann in einen Topf geben und Wasser dazu geben, bis der Topfboden bedeckt ist. Gib nun die Gemüsebrühe, den mit einer Knoblauchpresse zerkleinerten Knoblauch, den gehackten Dill und Meerrettich dazu.

Lasse dann alles köcheln, bis das Wasser verdunstet ist. Die Masse etwas abkühlen lassen und anschließend mit Buttermilch in einen Standmixer geben. Schmecke die Suppe zum Schluss mit Muskat, Salz und Pfeffer ab und serviere sie kalt zu einer Scheibe Toastbrot.


Gefüllte Gurke mit Käse überbacken

Zutaten

  • 1 Gurke
  • 200 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • geriebener Gouda-Käse
  • 1 Ei
  • etwas Paprikapulver, Pfeffer und Salz

Zubereitung

Wasche die Gurke, schneide sie längs auf und höhle sie aus. Vermenge dann das Hackfleisch mit der fein gewürfelten Zwiebel, den gehackten Gurkenresten (vom Aushöhlen), dem gepresstem Knoblauch, dem Ei und den Gewürzen. Brate das Hackfleisch anschließend an und lasse es etwas abkühlen. Fülle das Hackfleisch in die ausgehöhlten Gurkenhälften, streue den geriebenen Käse darüber und backe die gefüllten Gurken im Backofen, bis der Käse goldbraun ist.


Gurkensalat mit Joghurt: Frisches Rezept

Mit diesem Rezept zauberst du einen extra cremigen Gurkensalat mit Joghurt auf den Tisch. Wir verwenden nämlich leckeren griechischen Joghurt, der für ein besonders vollmundiges Aroma sorgt. Der Fettanteil von griechischem Joghurt ist höher als bei anderem Joghurt – Das macht ihn so wunderbar cremig und vollmundig.

Zum Rezept: Cremiger Gurkensalat

Gurkensalat

Gurkensalat kannst du mit jeder Art von Naturjoghurt zubereiten.


Gurken einlegen: Gewürzgurken selbst machen

Sie gehören auf Burger, in Fleischsalat und zu vielen weiteren herzhaften Gerichten: Gewürzgurken. Wir zeigen dir, wie du Gurken einlegen und damit haltbar machen kannst. Hier gibt’s das einfache Rezept für Zuhause und Tipps zum Einkochen im Backofen.

Zum Rezept: Gurken einlegen

Gewürzgurken in Einmachglas

Du kannst Gewürzgurken in Scheiben, Streifen oder im Ganzen einlegen.



Gurken-Sushi mit Lachs und Karotte

Gesund, leicht und lecker: Sushi ist vor allem im Sommer eine beliebte Mahlzeit. Wie du Sushi jetzt noch einfacher und günstig selbst machen kannst, verraten wir in diesem Rezept für Gurken-Sushi! Statt der Algenblätter verwenden wir einfach Gurken und in die Rolle kommt Räucherlachs, Karotten und Frischkäse.

Zum Rezept: Gurken-Sushi

Gurken-Sushi

Gesund, leicht und lecker: Gurken-Sushi ist vor allem im Sommer richtig erfrischend.


Schmorgurken: Einfaches Rezept mit Speck

Schmorgurken sind ein Notfallessen für jede Gelegenheit. Wenn man wenig Zeit hat oder ein besonders günstiges Essen zaubern will, sind sie ideal. Die Zutaten sind garantiert in  jedem Supermarkt zu bekommen. Vor allem kann man das Gericht mit praktisch jeder Sorte Gurke machen, bei Schlangengurken schneidet man einfach ein wenig das Kerngehäuse heraus und schon sind sie super geeignet.

Zum Rezept: Schmorgurken

Schmorgurken

Schmorgurken sind als ein typische DDR-Rezept bekannt geworden und überzeugen durch ihr einzigartiges Aroma.


Gesunder Smoothie mit Gurke und Quark

Damit du morgens in die Gänge kommst, braucht dein Körper Energie. Die bekommt er durch diesen Smoothie aus Gurke, Avocado, Karotte, Tomate und stärkendem Quark. Abgeschmeckt mit Basilikum und Zitrone schmeckt der Guten-Morgen-Smoothie einfach klasse. Der Mix aus den verschiedenen Gemüsesorten macht den Smoothie besonders interessant.

Zum Rezept: Smoothie mit Gurke

Gemüse-Smoothie mit Gurke, Avocado, Karotte und Quark

Mit diesem Guten-Morgen-Smoothie lieferst du deinem Körper direkt die wichtigsten Vitamine und Energie zum Start in den Tag.


Asiatischer Gurkensalat: Mit Ingwer und Chili

Omas Gurkensalat mag zwar für Viele der einzig Wahre sein, doch diese japanische Variante überzeugt durch ihre frische Würze und lässt sich nur schwer mit der traditionellen deutschen Version vergleichen. Also probiere den asiatischen Gurkensalat doch einfach mal aus.

Zum Rezept: Asiatischer Gurkensalat

Asiatischer Gurkensalat

Gurkensalat mal anders: Asiatisch abgeschmeckt bringt er Abwechslung auf den Tisch.


Vegetarisches Sushi: Mit Avocado und Gurke

Sushi ohne Fisch? Kein Problem! Besonders lecker schmeckt die vegetarische Alternative mit Frischkäse, Avocado und Gurke. Im Rezept erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du die vegetarischen Rollen zubereitest und worauf du achten solltest, damit sie gut gelingen.

Zum Rezept: Vegetarisches Sushi

Vegetarisches Sushi mit Gurke und Avocado

Sushi schmeckt auch ohne Fisch – und kann dann problemlos in der Schwangerschaft genossen werden!


Tsatsiki: Klassisch griechischer Dip mit Gurke

Ein richtiges Tsatsikiist schnell gemacht, aber die Auswahl der Zutaten ist enorm wichtig. Abgesehen von griechischem Joghurt dürfen Knoblauch, Gurke und Dill auf keinen Fall fehlen. Was es dabei zu beachten gilt, verraten wir euch im Rezept.

Zum Rezept: Tsatsiki

Tsatsiki mit Olivenöl und Kräutern

Frisches Tsatsiki ist einfach herrlich!


Wissenswertes zur Gurke

Welche Nährstoffe hat eine grüne Gurke?

Die Gurke enthält jede Menge gesunde Inhaltsstoffe. Die Nährwerte von 100 g Gurke sind:

  • 16 Kalorien
  • 0,1 Gramm Fett
  • 0 mg Cholesterin
  • 2 mg Natrium
  • 3,6 Kohlenhydrate
  • 0,7 g Protein
  • Vitamine: Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin B12, Vitamin C, Vitamin D
  • Mineralstoffe: Eisen, Kalzium, Kalium, Magnesium, Zink, Phosphor

Kann man Gurke mit Schale essen?

Da sich ein Großteil der Vitamine und anderer Nährstoffe wie bei vielen Gemüsesorten auch bei der Gurke in der Schale verbirgt, sollte die Gurke auch am besten mit Schale verzehrt werden. Eine Ausnahme ist jedoch das Stielende der Gurke. Da Gurken Bitterstoffe zuerst am Stielansatz bilden, sollte das entsprechende Ende großzügig abgeschnitten werden.


Herkunft und Saison der Gurke

Woher kommt die Gurke eigentlich? Das Kürbisgewächs stammt in seiner Urform wohl aus dem Land der Currys – Indien. Dort wird sie in einer Vielfalt an Gerichten verwendet. Die Gurke braucht aber keine tropischen Temperaturen, um zu gedeihen. Da sie sehr widerstandsfähig gegenüber Kälte ist, kann sie auch in unseren Gefilden angebaut werden. Geerntet werden sie den ganzen Sommer über, von Mai bis September. Dann lassen sich die köstlichen Freilandgurken günstig und ohne großen CO2-Fußabdruck erstehen. Also ob auf den Wochenmarkt und nach frischen Gurken Ausschau gehalten. Wir garantieren, dass man den Unterschied schmeckt.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant