category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Risotto mit Garnelen in einer Schale. ©stock.adobe.com/Jacek Chabraszewski

Schnelle und einfache Garnelen-Rezepte | Frisches aus dem Meer

Risotto, Pilaf und Salat – Garnelen kannst du in so vielen Gerichten verwenden. Hier findest du unsere besten Garnelen-Rezepte, mit denen du die Meeresfrüchte optimal und schmackhaft in Szene setzt!

Festes Fleisch, feiner Geschmack und flexibel einsetzbar: Garnelen sind super für unterschiedlichste Gerichte geeignet und finden in vielen Küchen Verwendung. Zum italienischen Risotto passen sie beispielsweise genauso gut wie auf eine Platte mit spanischen Tapas oder ins orientalische Pilaf. Das Einzige, worauf wir bei der Zubereitung von Garnelen achten sollten: sie nur mit Zutaten kombinieren, die ihren Geschmack schön unterstreichen und nicht überlagern. So kommen die kleinen Meeresfrüchte voll zur Geltung.

Tipp: Für das Risotto mit Garnelen brauchst du Zitronensaft und Zitronenschale. Dafür kaufst du am besten eine Biozitrone. Was von der Frucht übrigbleibt, kannst du dann in den anderen Garnelen-Rezepten zum Verfeinern verwenden.

Risotto mit Garnelen: Einfaches Rezept


  • Vorbereitungszeit ca. 15 Min.
  • Kochzeit ca. 30 Min.
  • Schwierigkeit Einfach

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 2 EL Butter
  • 2 Schalotten
  • 400 g Risotto-Reis
  • 100 ml Weißwein
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 100 g Parmesan
  • 2 EL geriebene Zitronenschale
  • 2 EL Zitronensaft
  • 300 g Garnelen, geschält und entdarmt
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • Öl zum Anbraten
  • Salz
  • Pfeffer
Risotto mit Garnelen in einer Schale.

Risotto schmeckt immer – und mit Garnelen noch ein bisschen besser!

Zubereitung


Zuerst kümmern wir uns um den Reis. Setze dazu einen großen Topf auf und erhitze darin die Hälfte der Butter. Währenddessen die Schalotten schälen und fein hacken und in dem Topf bei niedriger Hitze andünsten. Den Reis hinzufügen und mitdünsten – er soll allerdings keine Farbe bekommen, achte dabei also auf die passende, niedrige Temperatur.


Den Risotto-Reis mit Weißwein ablöschen und die Temperatur auf mittlere Hitze drehen. Köcheln lassen, bis sich der Alkoholduft verflüchtigt hat. Anschließend eine Schöpfkelle Gemüsebrühe in den Topf gießen, etwas verrühren und salzen. Nun das Risotto köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit fast aufgenommen hat.


Während der Reis köchelt, den Parmesan reiben, Zitronenschale abreiben, die Frucht halbieren und den Saft herauspressen. Parmesan, Zitronenschale und -saft für später zur Seite stellen.


Nun immer wieder etwas Gemüsebrühe zum Reis geben und einköcheln lassen, immer wieder umrühren, bis die Gemüsebrühe aufgebraucht ist und der Reis gar, aber noch bissfest ist. Vom Herd nehmen und die restliche Butter, den Parmesan und die Zitronenschale hinzufügen. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Abgedeckt für mindestens 2 Minuten ziehen lassen.


Während der Reis zieht, eine Pfanne auf den Herd setzen und darin Öl erhitzen. Die Garnelen aus der Packung nehmen, abwaschen und trocken tupfen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Garnelen in die Pfanne geben und für ca. 2 Minute rundherum anbraten. Knoblauch hinzufügen und für einen Moment mitbraten – achte dabei darauf, dass der Knoblauch nicht dunkel wird. Mit dem Zitronensaft ablöschen sowie mit Salz und Pfeffer würzen.


Nun das Risotto entweder auf Teller verteilen, mit den Garnelen toppen und servieren. Oder den Risotto-Reis zu den Garnelen in die Pfanne geben und alles gut vermischen, was noch einmal etwas mehr Geschmack gibt, aber auf dem Teller nicht so hübsch aussieht.

Spaghetti mit Garnelen | Italienisch mit Knoblauch und Olivenöl

Ein Rezept aus Italien, das Garnelen perfekt in Szene setzt: Spaghetti mit Garnelen! Die Zubereitung ist denkbar einfach. Du brauchst nur Nudeln kochen, Garnelen braten und mit Knoblauch und Tomaten zusammenfügen – fertig! Ein flottes Essen, das richtig gut schmeckt.

Zum Rezept

Spaghetti mit Garnelen auf einem Teller.

Spanische Knoblauch-Garnelen | Lecker aus der Pfanne

Du hast Lust auf Tapas? Dann dürfen diese spanischen Knobi-Garnelen nicht fehlen. Stilecht kannst du sie in einem kleinen Tongefäß servieren. Viel beachten brauchst du dabei nicht, nur dass du hochwertige Zutaten verwendest. Außerdem kannst du die Schärfe der Garnelen nach Belieben selbst anpassen.

Zum Rezept

spanische Knoblauch Garnelen

Jambalaya | Kreolische Reispfanne

Die Cajun-Küche bietet Abwechslung und Kombinationen, die wir sonst nicht oft sehen und schmecken. Beim Jambalaya beispielsweise werden Garnelen mit Hähnchen und Schinken sowie Reis kombiniert. Ergänzt mit Gemüse und Gewürzen wird daraus ein Gaumenschmaus, den du so vermutlich noch nicht probiert hast.

Zum Rezept

Jambalaya mit Garnelen und Schinken

Garnelen in Panko-Panade | Knusprig lecker

Panierte Garnelen sind so gut! Um sie selbst zuzubereiten, brauchst du ganz wenig Zutaten und kannst so ein fixes Topping für unterschiedlichste Gerichte zaubern. Wir machen dazu eine frische Gremolata, du kannst die panierten Garnelen aber auch für viele weitere Speisen verwenden.

Zum Rezept

Garnelen in Panko Panade

Pilaf | Orientalisches Reisgericht mit Garnelen

Reis und Garnelen vertragen sich nicht nur in einem Risotto gut – auch das Pilaf setzt auf diese Kombination. Schön: Du kannst bei diesem Gericht alles in einem Topf zubereiten, Pilaf eignet sich also auch hervorragend für Kocheinsteiger.

Zum Rezept

Pilaf mit Garnelen

Avocado-Tomaten-Garnelen-Salat | Geniale Beilage

Lust auf einen leckeren Salat mit Garnelen? Dieses Rezept ist durch die Avocado schön cremig und bekommt durch Rucola und rote Zwiebeln eine feine Würze. Dazu machen wir ein einfaches Dressing, das die Aromen der Zutaten dezent unterstreicht. Und so ist sichergestellt, dass der Geschmack der Garnelen zur Geltung kommt.

Zum Rezept

Avocado Garnelen Salat

Garnelen grillen | Leckere Meeresfrüchte

Wenn du Garnelen grillen möchtest, empfehlen wir die extragroßen Exemplare. Die sind zwar etwas teurer, aber die Größe stellt sicher, dass die Garnelen beim Garen nicht zu trocken werden. Dafür sorgt auch das Grillen am Spieß. Denn so liegen die Garnelen aneinander und bleiben schön saftig.

Zum Rezept

Gegrillte Garnelen auf einem Teller.

Garnelen grillen ist super einfach und richtig lecker.


Wissenswertes

Wie bereite ich gefrorene Garnelen vor?

Gefrorene Garnelen kannst du vor der Zubereitung auftauen, dann verringert sich die Gardauer etwas. Alternativ kannst du sie tiefgefroren in die Pfanne geben und braten. Dann solltest du allerdings besonders darauf achten, dass sie gut durchgaren. Außerdem kann es passieren, dass heißes Fett umherspritzt, wenn du die Garnelen eiskalt in die Pfanne gibst, also sei vorsichtig. Wasche sowohl die gefrorenen als auch die aufgetauten Garnelen vor dem Garen unter fließendem Wasser ab, um unerwünschte Stoffe abzuspülen.

Wie weiß ich, ob Garnelen gar sind?

Weißes, festes Fleisch ist der beste Indikator dafür, dass deine Garnelen gar sind. Vor dem Garen ist das Fleisch der Garnelen etwas durchsichtig und weich. Sobald du sie brätst, wird das Fleisch der Garnelen weiß und schön fest.



Weitere Rezepte mit Garnelen

Du suchst noch mehr Rezepte mit Garnelen? Dann wirst du in unserem Rezeptkatalog garantiert fündig. Viel Spaß beim Stöbern!

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant