category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Hähnchen in Pfanne mit Gemüse ©gettyimages/rudisill

Hähnchen im Airfryer | Perfekt gebräunt & schnell gemacht

Ein ganzes Hähnchen im Ofen oder auf dem Grill zuzubereiten, erfordert Zeit und Fingerspitzengefühl. Im Airfryer hingegen ist ein Hähnchen innerhalb einer guten halben Stunde fertig. In diesem Rezept erfährst du, wie dir der Sonntagsbraten in Rekordzeit gelingt.

Auf konventionelle Art braucht ein Hähnchen eine oder sogar anderthalb Stunden, bis es fertig ist. Außerdem muss der Braten im Ofen stetig mit Flüssigkeit versorgt und auf dem Grill gewendet werden. Im Gegensatz dazu ist ein ganzes Hähnchen im Airfryer bereits nach einer guten halben Stunde verzehrfertig und gart sich nach dem Einschalten der Heißluftfritteuse ganz von alleine. So kannst du nach der aufwendigen Vorbereitung des Bratens ganz entspannt eine Pause machen, während das Gerät den Rest erledigt.

Für die Vorbereitung Zeit nehmen

Da der Airfryer das Garen des Bratens für dich übernimmt, kannst du die gesparte Energie nutzen, um das Hähnchen perfekt vorzubereiten. Besorge dir am besten ein Bio-Hähnchen, damit du geschmacklich bei diesem Festessen keine Kompromisse eingehen musst. Außerdem empfehlen wir dir, das Fleisch rund zwei Stunden im Kühlschrank zu marinieren, bevor du es in die Heißluftfritteuse legst. Wenn du dafür keine Zeit hast, kannst du das Hähnchen aber auch ohne diese Wartezeit garen.



In Kooperation mit PHILIPS

Eine Heißluftfritteuse, die dir das Herumprobieren mit Temperatur und Garzeit vollständig abnimmt, ist der Philips Airfryer XXL Smart Sensing. Den Zunamen Smart Sensing verdient sich die Heißluftfritteuse durch die Sensorik im Inneren. Die sorgt dafür, dass während des Garens Zubereitungszeit und Temperatur individuell an die verwendeten Zutaten angepasst werden. Je nachdem, wie groß dein Braten ist, ändert sich also die Garzeit. Das garantiert einen perfekt gebräunten Sonntagsbraten, der überdies in Rekordzeit auf den Tisch kommt. Der Airfryer ist nämlich rund 1,5-mal schneller als ein herkömmlicher Backofen.

Philips Airfryer XXL Smart Sensing

Der Airfryer XXL Smart Sensing gart deine Gerichte perfekt auf den Punkt.

Dabei hat das XXL-Gerät eine Füllmenge von 1,4 kg. Genug Platz also für einen großen Braten oder die Familienportion Pommes. Der Airfryer kann nämlich nicht nur Fleisch zubereiten, sondern auch frittieren, backen, grillen und sogar aufwärmen. So bleibt das Essen warm, selbst wenn sich der angekündigte Besuch überraschend verspätet. Ebenso praktisch: Der Airfryer lässt sich komplett auseinandernehmen und die Einzelteile einfach reinigen – selbst in der Spülmaschine.


Hähnchen im Airfryer: Das Rezept

Zutaten für ein Hähnchen (1,2 kg)

  • 1 Hähnchen (1,2 kg, küchenfertig)
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Thymian
  • 1 EL Honig
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Im ersten Schritt bereiten wir das Hähnchen vor. Spüle das Fleisch innen und außen gut mit Wasser ab. Anschließend mit Küchenpapier trocken tupfen.

Schritt 2

Jetzt rühren wir die Marinade an. Gib dafür das Olivenöl, das Paprikapulver, den Thymian, den Honig sowie Salz und Pfeffer in eine Schüssel und verrühre die Zutaten gründlich.

Schritt 3

Nun bestreichst du das Hähnchen mit der Marinade. Dafür kannst du deine Hände nehmen oder einen Küchenpinsel. Denk daran, das Hühnchen zwischen den Schenkeln gut einzureiben und auch die Innenseite mit Marinade zu bestreichen. Wenn du Zeit hast, kannst du das Hähnchen nun zwei Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Wenn es schnell gehen soll, geht es ohne.

Schritt 4

Zum Schluss legst du das Hähnchen in den Airfryer. Klicke nun auf das Braten-Programm des Geräts und lehne dich zurück. Den Rest der Zubereitung übernimmt die Heißluftfritteuse.

Tipp: Nachdem du fertig bist, solltest du alle Utensilien, die mit dem rohen Hühnchenfleisch in Berührung gekommen sind, gut abwaschen. So vermeidest du die Verbreitung von Salmonellen.


Hähnchen im Airfryer

Ofengemüse ist eine exzellente Beilage zu einem Hähnchen aus dem Airfryer.


Was passt zu Hähnchen?

Als Beilage zu einem Hähnchen-Braten – ob aus dem Airfryer oder nicht – werden häufig Pommes serviert. Natürlich sind alle anderen Kartoffelvarianten wie Wedges oder Ofenkartoffeln ebenso passend. Wer es etwas bunter mag, der kann das Fleisch zum Beispiel mit Ofengemüse servieren. Hier passen vor allem Karotten, Pastinaken und ungeschälte Kartoffeln zum Gericht. Genauso ist aber auch ein frisches Baguette mit einem bunten Salat eine passende Beilage.


Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant