category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Wolfsbarsch mit Rosmarin und Zitrone ©stock.adobe.com/Vladimir

Wolfsbarsch-Rezept | So grillst du den Edelfisch

Wenn es mal etwas Besonderes sein soll, ist Wolfsbarsch genau das Richtige. Der edle Fisch hat ein zart blättriges und aromatisches Fleisch und eignet sich für viele Zubereitungen. Wir zeigen dir in unserem Wolfsbarsch-Rezept, wie du ihn so grillst, dass er saftig und würzig schmeckt.

Damit der Wolfsbarsch auf dem Grill schön saftig bleibt, solltest du immer einen ganzen Fisch mit Haut verwenden. Du kannst den Fisch nach Lust und Laune mit Kräutern und Gewürzen füllen. Wir haben uns bei diesem Wolfsbarsch-Rezept für die mediterrane Variante mit Rosmarin, Thymian und Zitrone entschieden.


Wolfsbarsch-Rezept für den Grill

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 küchenfertige Wolfsbarsche à ca. 350 g (ausgenommen, geschuppt)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • 2 Zweige frischer Rosmarin
  • 4 Zweige frischer Thymian
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • Öl zum Grillen
  • Zitrone und Rosmarin zum Anrichten

Zubereitung

Schritt 1

Die Wolfsbarsche unter fließendem Wasser kurz kalt abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Auch mit den Bauchhöhlen so verfahren. Dann die Fische auf jeder Seite mit einem scharfen Messer dreimal schräg einschneiden.

Schritt 2

Nun stellst du die würzige Füllung her. Dafür Knoblauch und Schalotten schälen und fein würfeln. Rosmarinstiele kurz abspülen und trocken schütteln. Thymianblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Thymian mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Schalotten und dem Olivenöl verrühren. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und in Scheiben schneiden.



Schritt 3

Jetzt die Fische und den Grill leicht mit Öl bepinseln. Füllung in die Fische und in die Einschnitte verteilen. Zitronenscheiben und ganze Rosmarinstiele mit in die Bauchhöhle der Fische legen und die Fische mit einem oder zwei Zahnstochern zustecken. Alternativ kannst du auch Fischgitter verwenden. Dafür legst du einfach den ganzen, gefüllten Fisch in das Gitter und verschließt es. Wenn dein Grill eine Grillplatte als Zubehör hat, kannst du diese auch einsetzen. Du kannst die Wolfsbarsche zuerst auf dem Rost angrillen und dann auf der Grillplatte fertig braten. Dann verbrennen sie nicht so leicht.

Schritt 4

Wolfsbarsche zunächst bei mittlerer Hitze auf einer Seite 7 bis 8 Minuten angrillen. Dann vorsichtig wenden und auf der zweiten Seite zu Ende grillen. Die gesamte Zubereitungszeit beträgt je nach Grill und Größe der Fische 15 bis 20 Minuten. Dass der Fisch durch ist, erkennst du daran, dass sich die Rückenflosse leicht herauszupfen lässt.

Schritt 5

Die fertigen Fische auf einer Platte anrichten, leicht mit zwischen den Fingern zerbröseltem Meersalz und frischem Pfeffer aus der Mühle nachwürzen. Mit Zitronenvierteln und Rosmarinzweigen anrichten.



Wolfsbarsch: Was ist das für ein Fisch?

Der Wolfsbarsch zählt, wie der Name schon sagt, zu den Barschen und ist ein Raubfisch. Man kennt ihn auch unter dem Namen Loup de Mer. Mit seinem festen, grätenarmen Fleisch zählt der Wolfsbarsch zu den besten Speisefischen, die wir kennen. Er schmeckt sehr fein und überzeugt durch die Struktur seines Fleisches. In freier Wildbahn wird er bis zu einem Meter lang. Im Handel gibt es jedoch meist deutlich kleinere Exemplare, die aus Aquakultur stammen. Achte hier immer auf die Nachhaltigkeitssiegel oder frage beim Fischhändler nach.

Nun möchtest du sicher wissen, was Wolfsbarsch kostet? Weil er von Feinschmeckern auf der ganzen Welt geschätzt wird, ist er nicht billig. Du musst pro Person einen küchenfertigen Fisch von ca. 350 Gramm Gewicht und einen Preis von 7 bis 8 Euro einkalkulieren. Das entspricht einem Kilopreis von 20 bis 30 Euro im Fischhandel. Du bekommst den Wolfsbarsch auch tiefgekühlt im Supermarkt.

Was passt zum Wolfsbarsch?

Du kannst den Wolfsbarsch grillen, auf einem Gemüsebett dünsten oder in Salzkruste zubereiten. Grillen ist ideal, da der Wolfsbarsch wenig Fett enthält und deshalb kein Fett in die Glut tropfen kann. Verwende hierfür am besten kleine Exemplare wie in unserem Wolfsbarsch-Rezept. Sie sind leichter auf den Punkt zu grillen als große.

Zum gegrillten Wolfsbarsch empfehlen wir dir nicht zu deftige Beilagen, denn sie könnten den feinen Eigengeschmack des Fisches überdecken. Zum gegrillten Wolfsbarsch-Rezept passt zum Beispiel hervorragend ein Couscous-Salat mit Zitrone, Gurke und kleingeschnittener Tomate. Feine Gemüsesorten wie Spargel, Kohlrabi oder Fenchel sind ebenfalls eine gute Ergänzung. Selbst gemachtes Kartoffelpüree, Basmatireis oder Salzkartoffeln sind Beilagen, die wir dir zum Wolfsbarsch-Rezept empfehlen. Wenn du draußen grillst, ist ein grüner Salat mit einem leichten Zitronendressing perfekt.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant