category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
süßkartoffel-curry ©stock.adobe.com/dusk

Süsskartoffel-Curry | Herzhaft und vegan

Ja, tatsächlich, das geht beides: herzhaft UND vegan. Auch ein rein pflanzliches Curry kann so richtig deftig und schmackhaft sein. Unser Rezept für Süßkartoffel-Curry ist der beste Beweis.

Der Name Curry ist ein Oberbegriff für die unterschiedlichsten Gewürzmischungen und Gerichte. Typischerweise enthalten sie Kurkuma, das für die leuchtend gelb-orange Farbe sorgt. Ebenfalls häufig enthalten sind Kreuzkümmel, Koriander, Pfeffer, Chili und gemahlene Senfkörner. Aber wie gesagt: Es gibt tausende von Varianten. Unser Rezept für Süßkartoffel-Curry kommt ganz ohne Fleisch oder Fisch aus. Das Curry ist nicht nur extrem lecker, sondern steht auch noch superschnell auf dem Tisch. Und es kommt noch besser: Es stecken lauter gesunde Zutaten drin. Also ran an den Herd!



Süßkartoffel-Curry: Das herzhafte Rezept

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 kleine Süßkartoffeln (ca. 600 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 4 kleine Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 g Kichererbsen (aus dem Glas), abgetropft
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • je 1 TL Paprika- und Currypulver
  • Chiliflocken
  • 200 ml Kokosmilch
  • 250 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

Schritt 1

Knoblauch und Ingwer schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Dann die Süßkartoffeln schälen, putzen und in Würfel schneiden. Tomaten waschen und vierteln. Öl in einem Topf erhitzen und zuerst Knoblauch und Ingwer darin unter Rühren 5 Minuten andünsten.

Schritt 2

Nun die Süßkartoffelstücke zufügen und ebenfalls kurz andünsten, solange bis alle Gemüseteile leichte Bratspuren aufweisen.


süßkartoffel-curry

Vegan und sättigend – den Schärfegrad dieses Currys kannst du nach Belieben selbst festlegen.


Schritt 3

Tomaten, Kichererbsen, Gewürze, Kokosmilch und Brühe zufügen und alles zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen. Jetzt kannst du den Eintopf so pikant  abschmecken wie du es magst und dann bei offenem Deckel nochmals 5 Minuten einkochen lassen. In tiefen Tellern oder Schalen servieren.


Welche Beilage passt zu Süßkartoffel-Curry?

Klassisch passt natürlich Reis zu Süßkartoffel-Curry. Am besten entscheidest du dich hier für einen Rundkornreis. Der hat den Vorteil, dass er zusammenklebt und sich so leichter löffeln lässt. Ebenso ist aber Naan-Brot eine leckere Beilage. Das Brot kannst du im Supermarkt kaufen oder ebenfalls selber machen. Tatsächlich ist unser Curry durch die Süßkartoffel jedoch reichhaltig genug, sodass du nicht unbedingt noch eine füllende Beilage brauchst.


Das passt dazu

Lecker zum Süßkartoffel-Curry ist ein Klecks Saure Sahne als Topping. Für eine vegane Variante kannst du einen Kokosjoghurt verwenden. Frischer Koriander ergänzt das Süßkartoffel-Curry perfekt. Einfach abspülen und Blättchen abzupfen.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant