category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Pho-Suppe mit Rindfleisch in Schüssel ©gettyimages/LauriPatterson

Pho-Suppe | Rezept für vietnamesische Nudelsuppe

Pho-Suppe zu Hause zuzubereiten, hat gleich zwei Vorteile: nicht nur das leckere Essen, sondern auch den wunderbaren Raumduft, den die Suppe mit Sternanis, Zimt und Nelken in deinem Zuhause verbreiten wird. Für deine ganz private Duftreise nach Vietnam!

Traditionell wird Pho mit Rinderbrühe zubereitet. Ambitionierte Köche machen diese selbst aus Rinderknochen und Ochsenschwanz. Das kostet allerdings mehrere Stunden Zeit. In unserem Rezept greifen wir daher auf fertige Rinderbrühe zurück. Grundsätzlich kannst du hier jede Brühe nehmen – ob instant oder fertig aus dem Glas. Sie sollte aber möglichst kräftig sein. Die Suppe muss außerdem mindestens eine Stunde köcheln, bevor du sie servierst. Plane also am besten ordentlich Vorbereitungszeit für deine Pho ein.

Pho-Suppe: Welche Nudel ist die richtige?

Ebenso wichtig wie die Brühe sind die richtigen Nudeln für die Pho. In Vietnam verwendet man weiße, breite Reisnudeln für die Suppe. Im Einzelhandel wirst du breite wie dünne Reisnudeln finden. Achte beim Kauf also auf die Form der Nudeln. Die richtige Sorte wird hierzulande in der Regel als thailändische oder vietnamesische Reisnudeln verkauft. Optisch erinnern die Nudeln an italienische Linguine. Solltest du dich verkaufen, ist das aber nicht schlimm. Unser Rezept schmeckt mit jeder Art von Reisnudel.



Pho-Suppe: Das einfache Rezept

Zutaten für 4 Personen

Für die Brühe:

  • 4 l Rinderbrühe
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 2 Stck. Ingwer (daumengroß)
  • 8 Stck. Sternanis
  • 3 Zimtstangen
  • 10 Nelken (getrocknet)
  • 3 Kardamonkapseln (ganz)

Beilage für die Suppe:

  • 600 g Reisnudeln (weiß und breit)
  • 400 g Rindfleisch (möglichst zart, z. B. aus der Hüfte)
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Thai Basilikum
  • 3 kleine rote Chilischoten
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Limetten
  • 1 Tüte Mungobohnensprossen (Sojasprossen)
  • optional: Fischsauce, Hoisin-Sauce (zum Würzen)

Zubereitung

Schritt 1

Wie eingangs bereits erwähnt, braucht die Pho-Suppe Zeit. Daher setzen wir als Erstes die Brühe an. Schäle dafür den Knoblauch und den Ingwer und schneide alles in dünne Scheiben. Nun gibst du alle Zutaten für die Brühe in einen Topf und kochst die Suppe auf mittlerer Stufe für mindestens 1 Stunde. Bereits nach 10 Minuten sollte dein Zuhause wunderbar nach vietnamesischer Küche duften.

Schritt 2

Während die Suppe köchelt, kannst du die weiteren Zutaten für die Suppe vorbereiten. Wasche die Kräuter und schneide die großen, dicken Stiele ab. Dann die Frühlingszwiebeln waschen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Die Sprossen ebenfalls waschen und zur Seite stellen. Viertel die beiden Limetten, die Chilis schneidest du in kleine Ringe. Wasch dir danach unbedingt die Hände, damit du dir nicht aus Versehen die Schärfe in die Augen reibst.

Schritt 3

Das Fleisch muss nun in 2 mm dünne Scheiben geschnitten werden. Dafür brauchst du eine Schneidemaschine oder du wendest folgenden Trick an: Nimm dir ein scharfes Messer und schneide eine möglichst dünne Scheibe ab. Anschließend legst du das Stück Fleisch auf ein Backpapier und legst eine weitere Schicht Backpapier auf das Fleisch. Jetzt kannst du einen Fleischhammer oder ein vergleichbares Werkzeug nehmen, um die Scheibe mit leichten Schlägen zu plätten.


Pho-Suppe mit Rindfleisch in Schüssel

Wer es nicht so würzig mag, lässt die Chilischote einfach weg.


Traditionell wird das Rindfleisch erst durch das Übergießen der Suppe gegart.

Schritt 4

Reisnudeln nach Packungsanweisung kochen und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und zur Seite stellen.

Schritt 5

Sobald deine Brühe fertig ist, kannst du nun die Reisnudeln auf vier Suppenschüsseln verteilen und anschließend die weiteren Beilagen – also Kräuter, Sprossen, Chilis und Fleisch – ergänzen. Zu guter Letzt gießt du die kochende Brühe über die vier Schüsseln. Dadurch gart das Fleisch in der Schüssel und bleibt dabei leicht rosa.

Tipp: Wer sein Fleisch gut durch möchte oder dickere Fleischstücke verwendet, der sollte es vorab in einer Pfanne anbraten und zum Schluss in die Suppenschüsseln geben.


Pho-Suppe: Die vegetarische Alternative

Zugegeben, der originale Pho-Geschmack wird dir ohne Rinderbrühe nicht gelingen. Das bedeutet jedoch nicht, dass eine vegetarische Pho nicht auch lecker sein kann. In der fleischlosen Variante der vietnamesischen Nudelsuppe ersetzt du die Rinderbrühe durch Gemüsebrühe oder Miso-Paste. 15 g getrocknete Shiitake-Pilze helfen dir dabei, der Brühe ordentlich Geschmack zu verleihen. Ansonsten bleiben alle Zutaten und auch die Zubereitung wie bei obigem Rezept. Anstelle der dünnen Rindfleischscheiben kannst du angebratenen Tofu als Beilage verwenden.


Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant