category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Leipziger Allerlei ©stock.adobe.com/exclusive-design

Leipziger Allerlei | Viel mehr als nur eine Gemüsebeilage

Wer bisher immer dachte, Leipziger Allerlei sei nichts weiter als Erbsen, Möhren und Spargelstücke aus der Dose, verkennt die ostdeutsche Spezialität. In Wahrheit handelt es sich um ein raffiniertes Rezept mit besonders edlen Zutaten.

Beim klassischen Leipziger Allerlei steht knackiges Sommergemüse wie Möhren zwar im Mittelpunkt. Edle Morcheln und Flusskrebse machen aus der einfachen Basis aber eine echte Delikatesse. Klassischerweise wird das Gericht mit Grießklößchen serviert. Schneller und einfacher geht es aber, wenn du ein frisches Weißbrot dazu auftischst, mit dem du die leckere Soße aufnehmen kannst.


Leipziger Allerlei: Einfaches Rezept für den Klassiker

Zutaten für 4 Portionen

  • 16 Flusskrebse (geschält, vorgekocht)
  • 200 g Blumenkohl
  • 25 g getrocknete Morcheln
  • 12 zarte Bundmöhren
  • 100 g TK-Zuckerschoten
  • 100 g TK-Erbsen
  • 4 Stangen grüner Spargel
  • 4 Stangen weißer Spargel
  • 30 g Butter
  • 20 g Krebsbutter
  • 30 g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Bund Kerbel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Muskat

Leipziger Allerlei

Zum Leipziger Allerlei passen Grießklößchen oder einfach ein leckeres Weißbrot.


Zubereitung

Schritt 1

Morcheln in ein Schälchen geben, mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher  übergießen und ca. 20 Minuten einweichen. Möhren schälen und halbieren. Zuckerschoten und Erbsen aus dem Tiefkühler nehmen und abwiegen. Blumenkohl putzen und in feine Röschen teilen. Weißen Spargel schälen, beim grünen Spargel nur das untere Drittel. Beide Sorten unten kürzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Radieschen waschen, putzen und halbieren.

Schritt 2

Backofen auf 75 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 55 °C) vorheizen. In einem großen Topf reichlich Wasser mit je einem Teelöffel Salz und Zucker zum Kochen bringen. Gib zuerst die Möhren hinein und lasse sie für 5 Minuten alleine köcheln. Dann fügst du den grünen und weißen Spargel hinzu. Nach weiteren 5 Minuten folgt der Blumenkohl sowie die Erbsen und Zuckerschoten. Nun weitere 5 Minuten garen. So bleiben alle Zutaten schön knackig. Gemüse mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einer großen Platte anrichten. Im Ofen warm halten. Außerdem kannst du 250 ml des Gemüsesuds aus dem Topf abschöpfen und zur Seite stellen. Die Flüssigkeit benutzen wir für die Sauce.



Nur echt mit Flusskrebsen

Schritt 3

Flusskrebse aus dem Kühlschrank nehmen und abtupfen. Eingeweichte Morcheln ausdrücken. 20 g Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und beides darin unter Schwenken erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ebenfalls warm halten.

Schritt 4

Jetzt kommt die Sauce dran. In einem kleinen Topf die Krebsbutter und die restliche Butter schmelzen. Das Mehl durch ein Sieb einrieseln lassen, schnell und klümpchenfrei einrühren und leicht bräunen. Unter ständigem Rühren nach und nach den eben aufgefangenen Gemüsesud hinzugeben. Achte beim Anrühren der Sauce auf die Konsistenz. Gib nur so lange Flüssigkeit hinzu, bis die Sauce schön cremig ist. Du musst nicht unbedingt die vollen 250 ml verwenden. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Schritt 5

Kerbel waschen, trocknen und die Blättchen abzupfen. Dann mit dem Gemüse aus dem Ofen sowie Flusskrebsen, Morcheln und der Krebsbuttersauce anrichten.


Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant