category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Kochen ohne Einkaufen: Pasta mit getrockneten Tomaten und Pilzen ©stock.adobe.com/grinchh

Kochen ohne Einkaufen – leckere Rezepte aus Vorräten

Man muss nicht immer einkaufen gehen, um köstlich kochen zu können. Auch mit den Lebensmitteln Zuhause lässt sich einiges anstellen. Hier gibt’s Rezepte für Gerichte aus Vorräten.

Kochen ohne Einkaufen – Rezepte in Hülle und Fülle

Das kennt bestimmt jeder: Man hat einfach partout keine Lust, das Haus zu verlassen. Oder es ist Sonntag und kein Geschäft hat geöffnet. Was erst einmal nach Apokalypse für die Küche klingt, muss aber gar kein Problem sein. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um mal richtig kreativ zu werden! Es gibt nämlich eine Menge Rezepte fürs Kochen ohne Einkaufen. So kann man sich auch gut und gerne mehrere Tage über Wasser halten, ohne auf trockenes Brot oder nur Nudeln mit Tomatensauce zurückgreifen zu müssen.

Die Rezepte in diesem Artikel sind dazu gemacht, nur mit den einfachsten Zutaten zubereitet zu werden, die möglichst lange haltbar sind. Hier findet ihr also tolle Ideen, wie ihr Nudeln, Mehl oder Reis mit anderen Vorräten, wie getrockneten Pilzen oder Kichererbsen, richtig lecker kombinieren könnt. So müsst ihr nicht einkaufen gehen und stattdessen einfach drauflos kochen. Viel Spaß!


Überbackenes Käsebaguette

Dieses Rezept hilft garantiert, wenn einem Zuhause die Decke auf den Kopf fällt. Selbstgemachtes Baguette, Kräuterbutter und viel Käse machen diesen Inbegriff von “Soulfood” zu einem Retter bei schlechter Laune. Zum Glück lässt sich alles, bis auf den Mozzarella, ganz einfach und mit wenig Zutaten selber machen. Also, dann mal den Ofen vorgeheizt!

Zutaten

Käsebaguette mit Kräuterbutter

Baguette mit Käse und Kräuterbutter. Mehr müssen wir nicht sagen, oder?

Zubereitung

Schritt 1
Am Anfang das Baguette nach dem Rezept zubereiten. Wir haben es für euch in den Zutaten verlinkt.

Schritt 2
Die Kräuterbutter aus dem Kühlschrank holen und etwas warm werden lassen. So kann man sie später besser auf dem Baguette verstreichen.

Schritt 3
Wenn das Baguette frisch aus dem Ofen kommt, kurz abkühlen lassen. Den Ofen auf 200 Grad stellen. Anschließend aufschneiden und die Kräuterbutter auf den Hälften verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und danach mit dem Käse bestreuen. Nun die Baguettes auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech setzen und so lange in den Ofen schieben, bis der Käse geschmolzen ist.

Schritt 4
Zum Schluss die Baguettes aus dem Ofen holen und in der Mitte durchschneiden. Lasst sie etwas abkühlen, denn die Baguettes sind nun noch sehr heiß und genießt sie danach direkt. Die Baguettes lassen sich übrigens noch schöner mit einem Baguette-Blech backen. So behalten sie eine schöne Form.


Einfache Kartoffelsuppe

Jeder kennt sie, jeder liebt sie: Kartoffelsuppe. Sie lässt sich perfekt mit den einfachsten Zutaten zubereiten, die man eh Zuhause auf Vorrat hat. Einfach Kartoffeln, Gemüsebrühe und etwas Sahne zusammen in einen Topf und schon ist die grundlegende Suppe fertig. Mit ein paar knackigen Würstchen und ein paar Gewürzen wird sie sogar noch besser.

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 500 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 1 Becher Sahne oder Schmand
  • 4 Würstchen aus dem Glas
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • Etwas Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
Kartoffelsuppe in Schale

Mehlig kochende Kartoffeln eignen sich perfekt für eine schnelle Kartoffelsuppe.

Zubereitung

Schritt 1
Zuerst die Zwiebel und Kartoffeln schälen und beides in möglichst kleine Stücke schneiden. Diese dann in einen großen Topf geben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Alles aufkochen und dann für 15 Minuten köcheln lassen.

Übrigens: Wer seine Kartoffelsuppe etwas sämiger mag, kann auch mehr Kartoffeln oder weniger Gemüsebrühe hineingeben. Gleichzeitig kann man sie auch mit mehr Flüssigkeit strecken und sie so etwas verdünnen.

Schritt 2
Während die Suppe kocht, die Würstchen aus dem Glas nehmen, etwas abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Anschließend die Sahne zur Suppe gießen und alles mit einem Stabmixer pürieren. Dann mit dem Majoran, dem Muskat sowie Salz und Pfeffer würzen. Alles nun weitere 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss noch die Würstchen dazugeben und die Kartoffelsuppe servieren, sobald die Würstchen schön warm sind. Guten Appetit!

Optional: Ihr könnt die Suppe noch mit etwas gehackter Petersilie bestreuen.


Frittata mit getrockneten Pilzen

Eier lassen sich im Kühlschrank sehr gut aufbewahren. Perfekt also, wenn man gar keine Lust auf Einkaufen hat und sich trotzdem etwas gönnen will. Dazu noch ein paar getrocknete Pilze, ab damit in die Pfanne und schon ist die Frittata fertig. Eignet sich für jede Mahlzeit.

Zutaten für 4 Portionen

  • 250 g getrocknete Pilze oder Pilze aus der Dose
  • 1 Zwiebel
  • 8 Eier
  • 120 ml H-Milch
  • Etwas Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas geriebener Muskat
Pilzfrittata auf dem Teller

Eier hat man eigentlich immer Zuhause. Mit ein paar getrockneten Pilzen ergibt sich eine köstliche Frittata.

Zubereitung

Schritt 1
Zuerst die getrockneten Pilze einen Tag vor der Zubereitung in einer Schüssel mit lauwarmen Wasser einlegen. So erhalten sie die perfekte Konsistenz, um sie weiter zu verarbeiten.

Schritt 2
Die Pilze abtropfen lassen und die Flüssigkeit auffangen. Die Zwiebel schälen und fein hacken, die Eier in eine große Schüssel schlagen und verquirlen. Die Milch zusammen mit dem Zitronensaft und dem Wasser der Pilze hinzufügen, vermischen und dann mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Schritt 3
Etwas Öl in eine ofenfeste Pfanne geben und erhitzen. Die Zwiebeln darin kurz andünsten. Die Pilze hinzugeben, mehrmals schwenken und mit Salz würzen. Dann die Eiermischung daraufgeben und kurz stocken lassen. Die Frittata nun für 15 Minuten in den Ofen schieben und backen. Zum Schluss die Frittata herausholen und warm servieren.

Übrigens: Die Frittata


Gemüsepfanne

Dieses Rezept ist für eure gesunden Vorräte, die ihr Zuhause lagert, perfekt geeignet. Die Gemüsepfanne lässt sich nämlich auch hervorragend mit eingefrorenem Gemüse zubereiten. Sie schmeckt nicht nur solo, sondern auch mit ein paar leckeren Nudeln oder etwas Reis hervorragend. Ein Allrounder also, falls ihr mal nicht wisst, was ihr heute kochen sollt.

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Aubergine
  • 2 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Packung stückige Tomaten
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 1 Stängel Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
Gemüsepfanne in Topf

Perfekt zu Nudeln oder Reis: die Gemüsepfanne.

Zubereitung

Schritt 1
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Beides mit einem scharfen Messer hacken. Die Aubergine, die Paprikas und die Zucchini waschen. Die Strünke entfernen. Alles nun in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 2
Etwas Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig dünsten. Anschließend die Zucchini und die Aubergine mit in den Topf geben und alles für 5 Minuten braten lassen. Mehrmals rühren. Den Knoblauch nach 3 Minuten hinzufügen. Umrühren und 1 weitere Minute dünsten.

Schritt 3
Die Paprikas hinzufügen, kurz mitbraten. Dann die stückigen Tomaten angießen, den Deckel aufsetzen und alles etwas köcheln lassen. Währenddessen die Stängel vom Rosmarin und Thymian entfernen und die Nadeln waschen. Alles fein hacken und zusammen mit Salz und Pfeffer zur Gemüsepfanne hinzufügen. Vermischen und nun für 10 Minuten köcheln lassen. So ist alles schön gar, aber das Gemüse hat noch Biss.

Übrigens: Die Gemüsepfanne eignet sich auch super zum Aufheben in geeigneten Vorratsboxen.


Schnelles Kichererbsen-Curry mit Reis

Ein Curry geht immer, vor allem, wenn man eh schon alle Zutaten Zuhause auf Vorrat hat. Mit diesem Rezept kann man Kochen ohne Einkaufen und gleichzeitig noch etwas Abwechslung in seinen Speiseplan bringen. Übrigens: Den Limettensaft bekommt ihr auch als Limettensaft-Konzentrat, das deutlich länger haltbar ist. Das gleiche gilt für Zitronensaft.

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g Reis
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 EL Currypulver
  • 150 g stückige Tomaten
  • 200 ml Kokosmilch
  • ½ TL Chiliflocken
  • Einen Schuss Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Optional: Petersilie zum Bestreuen
Einfach Kochen ohne Einkaufen: Kichererbsencurry

Curry lässt sich mit vielen, haltbaren Zutaten kochen.

Zubereitung

Schritt 1
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Ausreichend gesalzenes Wasser in einem Topf erhitzen und den Reis darin nach Packungsanweisung kochen. Etwas Kochwasser auffangen.

Schritt 2
Während der Reis köchelt, die Kichererbsen in einem Sieb abschütten und mit etwas Wasser abspülen. Öl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebeln und den Knoblauch andünsten. Das Currypulver darüberstreuen und kurz mitrösten.

Schritt 3
Die stückigen Tomaten hinzufügen und alles gut verrühren. Anschließend die Kichererbsen und die Kokosmilch hinzugeben und mit Chiliflocken, Limettensaft sowie Salz und Pfeffer würzen. Alles nun für 8 Minuten köcheln lassen.

Schritt 4
Den Reis abgießen. Etwas Kochwasser zum Curry hinzufügen und noch einmal für 2 Minuten kochen. Dann den Reis auf Schüsseln verteilen, das Curry darüber geben und gegebenenfalls noch mit etwas Petersilie bestreuen.


Mehr Rezepte

Schnelle Rezepte – Fix Kochen ohne Probleme

Günstige Rezepte für wenig Geld

Nur ein Mal einkaufen – Meal Prep Rezepte


Knödelgröstl – Reste kochen ohne Einkaufen

Dieses Rezept eignet sich hervorragend, falls ihr noch Weißbrot und Eier übrig habt. Ihr könnt dazu natürlich auch die Reste der Baguettes oder Brötchen aus unserem Thunfischbaguette-Rezept verwenden. Knödlgröstl sind übrigens ein Resteessen, dass eigentlich aus Knödeln vom Vortag zubereitet wird. Falls ihr also eh schon Servietten- oder andere andere Knödel Zuhause habt, könnt ihr natürlich auch diese verwenden.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Rezept Serviettenknödel oder Semmelknödel
  • 4 Eier
  • Etwas H-Milch
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl zum Braten
Knödlgröstl auf Teller

Das bayrische Resteessen eignet sich hervorragend zum Kochen ohne Einkaufen.

Zubereitung

Schritt 1
Zuerst die Serviettenknödel nach dem Rezept, das wir oben verlinkt haben, zubereiten.

Schritt 2
Während die Knödel im Wasser garen, die Eier in eine Schüssel schlagen. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Eier nun mit etwas Milch ordentlich verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3
Die Knödel, wenn sie gar sind, aus dem Wasser holen und etwas abkühlen lassen. Dann in dicke Scheiben schneiden. Anschließend ausreichend Öl in einer Pfanne erhitzen und die Scheiben darin rundherum goldbraun anbraten. Währenddessen die Zwiebelringe hinzugeben und mitbraten.

Schritt 4
Zum Schluss die verquirlten Eier zu den Knödeln gießen und stocken lassen. Alles noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen und genießen. Kochen ohne Einkaufen wie die Bayern!


Pasta mit cremiger Tomatensauce

Dieses Pastarezept kommt mit Geling-Garantie! Die Pasta verbindet sich perfekt mit der cremigen Sauce, da die Nudeln zum Schluss in der Sauce fertig gegart werden. So bekommt man ganz fix ein tolles Gericht auf den Tisch, dass sowohl Erwachsene als auch Kinder lieben werden. Übrigens: Egal ob ihr Penne, Fusilli oder Spaghetti Zuhause habt, das Rezept lässt sich mit fast jeder Form von Nudeln zubereiten.

Zutaten

  • 500 g Nudeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • Etwas Balsamico oder anderen Essig
  • 1 Dose passierte Tomaten oder stückige Tomaten
  • ½ Becher Sahne oder Creme Fraiche
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrocknetes Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Geriebener Parmesan
Pasta mit Tomatensauce in Schüssel

Schmeckt jedem: Cremige Tomaten-Pasta

Zubereitung

Schritt 1
Ausreichend Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Anschließend salzen und die Pasta hineingeben und kochen lassen.

Schritt 2
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und hacken. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und beides darin andünsten. Das Tomatenmark hinzugeben, wenn die Zwiebeln glasig gedünstet sind und kurz mit anrösten. Dann mit etwas Balsamico ablöschen.

Schritt 3
Die passierten Tomaten und die Sahne hinzugeben. Die Sauce mit Oregano, Basilikum sowie Salz und Pfeffer würzen und köcheln lassen, bis die Nudeln fast gar sind.

Schritt 4
Die Nudeln 2 Minuten vor Ende der Garzeit abgießen, etwas des Nudelwassers auffangen. Die Pasta und das Kochwasser zur Sauce hinzufügen, gut vermischen und zum Schluss noch 2 Minuten gar kochen lassen. Alles noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren. Die Pasta zum Schluss noch mit etwas frisch geriebenem Parmesan bestreuen.


Nudeln mit getrockneten Tomaten

Die Italiener wissen, wie man perfekte Gerichte aus ganz einfachen Zutaten zaubert. Die Nonnas haben nämlich immer einen Vorrat an Zutaten Zuhause, mit dem sie Kochen können, ohne vorher noch einkaufen gehen zu müssen. Nur die Pasta würden sie vielleicht noch selbst machen. (Pssst, wie das geht, verraten wir euch in diesem Artikel: Nudeln selber machen)

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g Nudeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Pilze aus der Dose
  • 200 g getrocknete oder eingelegte Tomaten
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrocknetes Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • 70 g geriebenen Parmesan
  • Optional: 100 g Spinat, Tk
Pasta mit getrockneten Tomaten und Pilzen

Klassisch italienisch und nur mit haltbaren Zutaten gemacht.

Zubereitung

Schritt 1
Ausreichend Wasser in einem Topf erhitzen und salzen. Die Nudeln nach Packungsanweisung al dente garen. Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein hacken und getrockneten Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 2
Reichlich Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Pilze abschütten und etwas abtropfen lassen. Die Zwiebel darin glasig dünsten, anschließend den Knoblauch zusammen mit den Tomaten hinzufügen und mitdünsten. Die Pilze hinzufügen und mehrmals schwenken. Nun die Gewürze hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3
Die gekochten Nudeln abschütten, abtropfen lassen und in die Pfanne geben. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss noch mit dem Parmesan bestreuen und servieren.

Unser Tipp: Ihr könnt noch etwas Spinat hinzufügen. Diesen dazu einfach in einem kleinen Topf aufkochen, abschütten und bevor die Nudeln in die Pfanne wandern, hinzufügen.


Milchreis mit Kirschen – Dessert ohne Einkaufen

Da beim Kochen ohne Einkaufen aber auch die Desserts nicht zu kurz kommen dürfen, haben wir hier ein Rezept für köstlichen Milchreis am Start, der mit leckeren Sauerkirschen getoppt wird. Da diese, genau wie der Reis, wunderbar lange haltbar sind, könnt ihr sie immer dann zubereiten, wenn ihr Lust auf etwas Süßes habt.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 l H-Milch
  • 3 EL Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 250 g Milchreis oder Risottoreis
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1 Packung Puddingpulver
Kochen ohne Einkaufen: Milchreis mit Sauerkirschen

Einfach und köstlich: Milchreis mit Sauerkirschen.

Zubereitung

Schritt 1
Die Milch in einen beschichteten Topf geben und langsam erhitzen. Zwei Esslöffel Zucker unter Rühren hinzufügen und auflösen. Den Zimt einstreuen und anschließend den Reis hinzugeben und die Temperatur etwas herunterdrehen. Den Milchreis einrühren und nun bei schwacher Hitze und mehrmaligem Rühren gar köcheln lassen.

Schritt 2
Während der Milchreis zieht, die Sauerkirschen abschütten und 4 Esslöffel Saft auffangen. Die Kirschen zusammen mit dem Saft in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Jeweils einen Esslöffel Zucker und Puddingpulver hinzugeben und so lange erhitzen, bis der Saft eine dickflüssige Konsistenz annimmt.

Schritt 3
10 Minuten bevor der Milchreis fertig ist, noch das restliche Puddingpulver einrühren. So bekommt er einen tollen Vanillegeschmack und eine wunderbar cremige Konsistenz. Zum Schluss nun den Milchreis auf Schüsseln verteilen, mit etwas Zimt bestreuen und mit den heißen Kirschen garnieren.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant