category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Deftiges Szegediner Gulasch mit Kartoffel ©stock.adobe.com/Bernadette

Deftiges aus dem Osten – Szegediner Gulasch für Zuhause

Mmmh, Gulasch! Das tolle Gericht mit jeder Menge Fleisch und leckerer Soße schmeckt nicht nur genial, es lässt sich auch ganz einfach zubereiten. Eine etwas frischere Variante haben die Ungarn erfunden: Szegediner Gulasch bietet mit Sauerkraut und Saurer Sahne ein ganz anderes Geschmackserlebnis als normales Gulasch.

Ein weiterer Hit aus unseren tollen Rezepten für die Küche aus Osteuropa: Szegediner Gulasch! Diese Spezialität aus Ungarn schmeckt durch die fruchtige Paprika und das Sauerkraut etwas frischer als das Gulasch hierzulande. Trotzdem ist das Szegediner Gulasch aber ganz einfach herzustellen. Ihr müsst euch nur etwas Zeit nehmen. Ihr könnt natürlich auch anderes Fleisch verarbeiten, benutzt aber auf jeden Fall Fleisch, das bei langer Kochzeit nicht zäh wird. Denn hier verhält es sich genauso wie mit allen Eintöpfen und Gulaschs: Was lange kocht, schmeckt deutlich besser!

Der leckere Eintopf passt perfekt zu einer Familienfeier oder als Partyessen, denn er kann ganz einfach in größeren Mengen gekocht werden. Alles was man dazu braucht, sind nur ein größerer Topf und mehr Zutaten. Das Szegediner Gulasch passt also in fast jede Situation. Schnappt euch eure Töpfe und Pfannen und legt los.


So kocht der Osten: DDR Rezepte

Eintopf aus Polen: Bigos

Royale Leckerbissen: Dukatenschnitzel


Selbstgemachtes Szegediner Gulasch

Zutaten:

  • 500g Schweinegulasch
  • 200g Schinkenspeck
  • 600g Sauerkraut aus der Dose
  • 3 Zwiebeln
  • 6 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 100g Tomaten ohne Haut
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • Kümmel
  • 1 TL rosenscharfes Paprikapulver
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pfeffer
  • 250 ml Sauerrahm
  • Petersilie
  • 3 grüne Spitzpaprika
Deftiges Szegediner Gulasch mit Kartoffel

Mit Kartoffeln als Beilage und etwas Saurer Sahne schmeckt das Szegediner Gulasch richtig super.

Zubereitung:

Schritt 1
Bereitet zuerst eure Zutaten vor. Dazu wascht und entkernt ihr zunächst die Spitzpaprika und schneidet sie dann in grobe Würfel. Schält die Zwiebeln und den Knoblauch. Die Zwiebeln schneidet ihr ebenfalls in Würfel, diese aber etwas feiner als die Paprika. Wenn ihr eine Knoblauchpresse besitzt, könnt ihr den Knoblauch im Ganzen durch die Presse quetschen. Falls ihr keine Presse besitzen solltet, schneidet ihr ihn einfach in Würfel. Das Sauerkraut gebt ihr in ein Sieb und lasst es gut abtropfen. Den Schinkenspeck würfelt ihr etwas feiner als die Stücke des Schweinegulaschs.

Schritt 2
Nehmt jetzt eine tiefe Pfanne oder einen Topf zur Hand. Gebt das Sonnenblumenöl hinein und bratet euer Schweinegulasch für ungefähr eine Minute bei starker Hitze kräftig an. Rührt dabei öfter durch und rüttelt an dem Topf, damit nichts anbrennt. Gebt das Fleisch danach in eine Schüssel.

Schritt 3
In demselben Topf bratet ihr nun, bei gleicher Hitze, die Speckwürfel an. Gebt nach ungefähr 40 Sekunden eure Zwiebeln hinzu und vermischt alles gut. Schaltet die Hitze herunter und dünstet eure Zwiebel an. Gebt eure Tomaten hinzu, zerdrückt sie etwas und würzt das Ganze mit dem Paprikapulver. Lasst es dann für gut 2 Minuten blubbern.

Gut Ding will Weile haben: Lange Kochzeit für besten Geschmack

Schritt 4
Presst oder werft nun den Knoblauch sowie den Kümmel in den Topf. Würzt alles mit Salz und Pfeffer und lasst es zusammen für gut 7 Minuten kochen. Nach diesen 7 Minuten gebt ihr eure Paprika hinzu und vermischt alles noch einmal gut. Lasst euer Szegediner Gulasch für 10 Minuten köcheln. Rührt während des Kochens mehrmals um.

Schritt 5
Gebt nun das Fleisch aus der Schüssel wieder dazu, füllt ungefähr 10 ml Wasser in den Topf, falls das Gulasch zu viel Flüssigkeit verloren hat, und setzt einen Deckel auf den Topf. Lasst alles zusammen für 45 Minuten bei niedriger Hitze köcheln. So wird das Fleisch gut gegart.

Schritt 6
Nach dieser Kochzeit fügt ihr das Sauerkraut sowie den Lorbeer hinzu, vermischt alles gut und lasst es für 30 Minuten kochen. Zieht zum Schluss noch den Topf vom Herd, gebt die Saure Sahne sowie die Petersilie hinzu und lasst dann alles für 10 Minuten ziehen. Serviert das Szegediner Gulasch zusammen mit Brot oder Kartoffeln.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant