category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Sushi-Reis in Schüssel aus Holz ©stock.adobe.com/ahirao

Sushi-Reis kochen | Das einfache Grundrezept

Ein richtig gutes Sushi enthält nicht nur qualitativ hervorragenden Fisch oder frisches, gutes Gemüse – auch der Reis muss optimal zubereitet sein. Wir zeigen dir, wie du Sushi-Reis kochen kannst und worauf es bei der Zubereitung ankommt.

Stehst du auch so auf Sushi wie wir? Leider ist das japanische Gericht ziemlich teuer, wenn du auswärts essen gehst. Es ist jedoch gar nicht so schwierig, Sushi selbst zu machen. Holst du Familie oder Freunde mit an Bord, werden das Vorbereiten und das Essen zum Event. Basis für ein perfektes Sushi ist ein richtig zubereiteter Sushi-Reis. Die Reiszubereitung gilt als hohe Kunst, ein Sushi-Koch in Ausbildung verwendet einen großen Teil seiner Lehrzeit darauf. Dennoch solltest du keine Angst davor haben, Sushi-Reis selbst zu kochen. Mit der richtigen Reissorte und dem folgenden Rezept gelingt das Homemade-Sushi bestimmt.

Sushi-Reis kochen: Das Grundrezept


  • Vorbereitungszeit ca. 20 Min.
  • Kochzeit ca. 15 Min.
  • Schwierigkeit Einfach

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 250 g Sushi-Reis
  • 3 EL Reisessig
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Salz
Sushi auf Holzbrett

Basis für ein gelungenes Sushi ist ein optimal zubereiteter Sushi-Reis.

Zubereitung


Gib den Sushi-Reis in ein Sieb und spüle ihn mit kaltem Wasser so lange ab, bis das ablaufende Wasser nicht mehr trüb ist. Danach gut abtropfen lassen.


Vermenge Reisessig, Zucker und Salz in einem kleinen Topf und erwärme das Ganze unter Rühren, bis sich der Zucker und das Salz aufgelöst haben. Anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen.


Jetzt wird der Reis gekocht. Dafür kannst du einen Reiskocher oder einen Topf verwenden. Für die Zubereitung im Topf lässt du den Sushi-Reis mit 350 Milliliter Wasser aufkochen und anschließend ca. 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln. Danach nimmst du den Topf vom Herd, klemmst ein Leinentuch oder etwas Küchenpapier zwischen Topf und Deckel und lässt den Reis auf diese Weise 15 bis 20 Minuten ruhen.


Fülle den Reis nun in eine große Schüssel und arbeite die vorbereitete Essig-Mischung vorsichtig mit einem Spatel unter. Wichtig ist, den Sushi-Reis nicht durch Rühren zu quetschen. Halte den Spatel dabei schräg und ziehe vorsichtig Furchen in den Reis, damit er schneller abkühlen kann.


Bedecke den fertigen Sushi-Reis mit einem feuchten Tuch und lasse ihn noch einmal 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen – im Kühlschrank würde er hart werden. Im Anschluss ist er bereit für die Weiterverarbeitung.

Welchen Reis benutze ich am besten für Sushi?

Für Sushi benutzt du am besten japanischen Rundkornreis. Den bekommst du mittlerweile oft unter dem Namen “Sushi-Reis” in Super- und Asiamärkten. Der Reis hat einen hohen Stärkeanteil, der ihn schon kleben lässt und dadurch gut formbar macht.


Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant