category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Steckrübeneintopf im Teller ©stock.adobe.com/silencefoto

Rezept für Steckrübeneintopf wie von Oma

Sobald es draußen kühler wird, gibt es nichts Besseres als einen deftigen Eintopf, der uns Bauch und Seele wärmt. Schmackhafter Steckrübeneintopf ist dabei genau das Richtige - hier findet ihr das Rezept.

Kulinarisch stand die arme Steckrübe lange Zeit im Abseits, da sie früher als Arme-Leute-Essen galt. Seit ein paar Jahren ist diese typische Winterwurzel jedoch wieder groß im Kommen und als klassischer Steckrübeneintopf sehr beliebt – und das vollkommen zu recht.

Steckrübeneintopf im Teller

Schmeckt beim zweiten Mal Aufwärmen noch besser.

Die Steckrübe mit ihrem mild-nussigen Geschmack harmoniert nämlich hervorragend mit anderen Wurzeln und Knollen und eignet sich perfekt als Eintopfgemüse. Da die Steckrübe eine große Menge Vitamin C enthält, stärkt sie außerdem eure Abwehrkräfte, was gerade in der Erkältungszeit nicht zu verachten ist. Wer etwas Abwechslung in den Eintopf bringen will, kann statt Schweinebauch auch anderes Fleisch verwenden. Beispielsweise machen sich Kassler oder auch Mettenden darin hervorragend.

Durch die übersichtliche Zutatenmenge und die einfache Zubereitung steht der Steckrübeneintopf zudem schnell auf eurem Tisch. Also nicht weiter gewartet, ab in die Küche und den Klassiker flott zubereitet.

Für mehr Inspiration: 3 einfache Eintöpfe

Klassischer Steckrübeneintopf

Zutaten für 6 Portionen

  • 1 Steckrübe (ca. 1 kg)
  • 600 g Kartoffeln
  • 300 g Möhren
  • 450 g Schweinebauch
  • 1 große Zwiebel
  • Butter zum Anbraten
  • 2 Liter Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½ TL Kümmel
  • 1 Prise Zucker
  • Muskatnuss
  • Petersilie zum Bestreuen
Steckrübeneintopf im Teller

Deftig und wärmt: Steckrübeneintopf.

Zubereitung

Schritt 1
Schält zuerst die Kartoffeln und Möhren sowie die Streckrübe. Achtet darauf, die Schale der Steckrübe großzügig zu entfernen, da diese oft sehr holzige Teile enthält. Anschließend würfelt ihr das Gemüse in mundgerechte Stücke. Da das Gemüse in etwa die gleiche Garzeit hat, solltet ihr es in möglichst gleichgroße Stücke schneiden, damit es beim späteren Kochen auch gleichzeitig gar ist. Schneidet nun die Zwiebel in kleine Würfel.

Schritt 2
Zum Schluss kommt der Schweinebauch dran, der ebenfalls gewürfelt wird. Solltet ihr aber lieber auf Fleisch verzichten wollen, könnt ihr ihn ganz einfach weglassen. Auch als vegetarisches Gericht wird euch der Steckrübeneintopf ganz bestimmt begeistern.

Schritt 3
In einem ausreichend großen Topf bringt ihr die Butter zum Schmelzen und bratet das Fleisch darin an. Die Zwiebeln fügt ihr anschließend hinzu und bratet sie mit. Im Anschluss gebt ihr die Gemüsewürfel dazu und lasst sie ebenfalls kurz mit braten.



Schritt 4
Gießt nun die Brühe an und achtet darauf, dass sämtliche Zutaten bedeckt sind. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, danach Kümmel und Zucker hinzugeben. Euer Eintopf sollte nun ca. 40 Minuten köcheln, bis das Gemüse gar ist. Je nach Würfelgröße des Gemüses kann die Zeit etwas variieren.

Schritt 5
Am Ende der Garzeit müsst ihr den Steckrübeneintopf nur noch einmal mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken und mit frisch gehackter Petersilie servieren

Tipp: Der Steckrübeneintopf lässt sich prima am Vortag zubereiten und schmeckt am nächsten Tag fast noch besser. Wärmt ihn einfach bei geringer Hitze in einem großen Topf auf. Der Eintopf lässt sich übrigens auch hervorragend einfrieren. So habt ihr immer einen heißen Seelenstreichler für die kalten Tage.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant