category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Nudeln mit Pesto aus Kuerbis ©adobe.stock.com/DIA

4 herbstliche Pasta-Rezepte

Pasta geht bekanntlich immer und sie kann deutlich mehr, als sich in Ketchup zu aalen: Wir haben 4 herbstliche Pasta-Rezepte für euch parat, die gleichzeitig einfach zu kochen und raffiniert auf dem Teller sind.

Das ist es schließlich, was die italienische Pasta ausmacht; wenige Zutaten und Aromen, die sich perfekt ergänzen und gegenseitig hervorheben. Für dich heißt das vor allem wenig Aufwand aber ein Ergebnis, mit dem du auf jeden Fall ordentlich angeben und beeindrucken kannst. Ein Zusammenkleben der Nudeln verhinderst du übrigens am Besten, indem du die Pasta in den ersten 2 Minuten der Kochzeit gut durchrührst, danach sollte nichts mehr aneinander haften. Und hier gibt’s jetzt tolle herbstliche Pasta-Rezepte.

4 herbstliche Pasta-Rezepte

Tagliatelle mit Kürbispesto

Nudeln mit Pesto aus Kuerbis

Pasta Rezept für den Herbst mit Kürbis und Pistazien

  • 300 g Kürbis
  • 100 ml Kürbiskernöl
  • 50 g Pistazien
  • Hartkäse
  • 1 Prise Zimt
  • Salz
  • Parmesan

Den Kürbis schälen und klein schneiden. In einem Fingerbreit gesalzenem Wasser auf kleiner Flamme bissfest kochen (je nach Kürbis etwa 10 Minuten). Den Kürbis zusammen mit den anderen Zutaten mit einem Pürierstab nur kurz zerkleinern, so dass es ein stückiges Pesto entsteht. Fertige Pasta mit etwas Kochwasser hinzugeben und alles miteinander vermischen. Mit Parmesan servieren.


Noch mehr leckere Rezepte mit Nudeln:


Spaghetti mit Pfifferlingen

Teller mit Nudeln

Pasta mit würzigen Pfifferlingen, Speck & Zwiebeln

  • 400 g Pfifferlinge
  • 150 g Pancetta
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Becher Creme Fraîche
  • 1 EL Butter
  • Estragon
  • Parmesan

Die Pfifferlinge gründlich putzen. Die Pancetta in feine Streifen, die Zwiebel in Ringe schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, Speck und Zwiebeln dazu geben und auf kleiner Flamme auslassen. Speck und Zwiebeln auf einen Teller geben, einen Schuss Öl in der gleichen Pfanne erhitzen und die Pilze kurz kräftig anbraten. Hitze reduzieren, Speck und Zwiebeln wieder hinzufügen, mit etwas Estragon und Salz abschmecken und alles noch etwa 2-3 Minuten schmoren lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen, Creme Fraîche und Pasta mit etwas Kochwasser hinzugeben und alles miteinander vermischen. Mit Parmesan servieren.


Herbstliche Pasta: Spaghetti oder Makkaroni?

Welche Nudeln du zu welcher Sauce servierst, ist natürlich ganz und gar dir überlassen. Was du dir jedoch überlegen solltest, ist, ob die von dir gewählte Pasta die Sauce gut aufnimmt. Spaghetti sind eher für “glatte” Saucen, wie dünne Sahnesaucen oder einfache Tomatensaucen, geeignet.

Dicke Makkaroni (oder Maccheroni), Rigatoni oder Fussili machen sich gut, wenn die Sauce etwas “dicker” ist oder für einen Nudelauflauf, da sie sich einfach gut portionieren lassen. Spezielle Sorten wie Paccheri oder Orecchiette (Öhrchennudeln) hingegen sind toll, wenn man größere Stücken wie Gemüse oder Bohnen in der Sauce hat und nicht möchte, dass diese Zutaten auf den Boden des Tellers rutschen. Zum Schluss kommen noch Pastasorten wie Lasagne, Canneloni oder Tortellini – die sind von Natur aus spezifischer und haben ja, mehr oder weniger, eine vorgesehene Verwendung. Bei der Zubereitung der herbstlichen Pasta ist deine Kreativität bei der Auswahl der Nudelsorte also keine Grenze gesetzt. Nutze einfach die Pasta, die du am liebsten magst.

Paccheri mit Bohnen

Nudeln mit Wachtelbohnen

Italienischer Klassiker: Nudeln und Bohnen in Liebe vereint

  • 200 g Speck
  • 150 g Wachtelbohnen
  • 4 Tomaten
  • 4 TL Rinderbrühe (instant)
  • 2 EL Oregano
  • Parmesan

Die Bohnen über Nacht abgedeckt in einem Topf in 1 L kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen direkt im gleichen Topf aufsetzen, Brühe dazugeben und weich kochen. Währenddessen die Tomaten gründlich waschen, entkernen und klein schneiden. Den Speck in grobe Stücke schneiden und mit 1 EL Öl in einem Topf knusprig anbraten, die Tomaten hinzugeben und mit Salz und Oregano abschmecken. Nach etwa 10 Minuten die Bohnen mit in die Tomatensoße geben und alles für weitere 10 Minuten kochen lassen. Mit der fertigen Pasta vermischen und mit Parmesan servieren.


Penne mit Ragout

Pasta mit Bologense

Nudeln mit selbstgemachtem Ragout und etwas verbotenem Parmesan

  • 500 g durchwachsenes Gulasch
  • 1 Flasche Passata
  • Einige Blätter Lorbeer
  • 200 ml Rotwein

Das Fleisch im Öl kräftig anbraten und anschließend mit Rotwein ablöschen (statt Rotwein kann auch Brühe verwendet werden). Passata und Lorbeer dazugeben und vorsichtig salzen. Den Sugo für etwa 2-3 Stunden auf kleiner Flamme kochen lassen. Wenn die Sauce eingekocht ist, mit Salz abschmecken. Mit den fertig gekochten Spaghetti servieren und Achtung: Fleischlastige Gerichte werden in Italien traditionell nicht mit Parmesan gereicht – machen wir aber trotzdem, wenn niemand hinsieht. Guten Appetit!

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant