category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Schoko-Käsekuchen mit Schokoladenganache ©stock.adobe.com/nata_vkusidey

Schoko-Käsekuchen | Extra schokoladiges Rezept

Was ist noch besser als Käsekuchen? Ein Käsekuchen mit viel Schokolade! Unser Rezept für Schoko-Käsekuchen macht jeden Chocoholic glücklich. Am besten wird der Kuchen übrigens, wenn er eine Nacht im Kühlschrank verbringen darf.

Mit Boden oder ohne, mit Streuseln oder Ganache – oder einfach ganz pur: Es gibt viele Vorlieben, wenn es um Käsekuchen geht. Bei unserem Rezept für Schoko-Käsekuchen machen wir’s uns ganz einfach. Wir machen einen Boden aus fertigen Schokokeksen, Oreos passen zum Beispiel ganz hervorragend. So brauchst du nicht mehr als zwei Zutaten für den Kuchenboden. Die Creme gelingt sowohl mit Frischkäse als auch mit Quark, wir kombinieren hier beides miteinander. Für den extra-schokoladigen Kick sorgt das Topping in Form einer Schokoladen-Ganache.


Schoko-Käsekuchen: Einfaches Rezept


  • Vorbereitungszeit ca. 15 Min.
  • Kochzeit ca. 1 Std.
  • Schwierigkeit Mittel

Zutaten

Für 12 Portionen - +
  • 250 g Schokokekse, z.B. Oreos
  • 75 g Butter
  • 400 g Frischkäse
  • 400 g Quark
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Puderzucker
  • 4 Eier
  • 2 EL Backkakao
  • 1 Päckchen Schokopuddingpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise(n) Salz
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 ml Sahne
Schoko-Käsekuchen auf Teller

Schokoboden, Schokocreme und Schoko-Toppping – schokoladiger geht’s nicht!

Zubereitung


Zuerst zerkleinerst du die Kekse für den Boden. Dafür kannst du einen Zerkleinerer verwenden, oder du gibst die Kekse in einen Gefrierbeutel und zerbröselst sie mithilfe eines Nudelholzes. Gib die Butter zum Schmelzen in einen Topf. In der Zwischenzeit kannst du die Springform großzügig einfetten und bemehlen. Dann die geschmolzene Butter mit den Keksen vermengen und in die Springform drücken. An den Rändern leicht hochziehen, damit später keine Creme herausläuft. Der Boden kommt jetzt in den Kühlschrank, während du die Füllung vorbereitest.


Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (oder 160 °C Umluft) vorheizen.


Die Zartbitterschokolade in einer hitzebeständigen Schüssel im Wasserbad schmelzen. Währenddessen die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. In einer großen Rührschüssel vermengst du jetzt Frischkäse, Quark, Zucker, Kakao, Puddingpulver, Vanilleextrakt und Eigelb. Anschließend die geschmolzene Schokolade einrühren. Dann den steif geschlagenen Eischnee vorsichtig unterheben. Nun gibst du die Käsekuchenmasse auf den gekühlten Boden. Jetzt wandert der Schoko-Käsekuchen für circa 60 Minuten auf der mittleren Schiene in den Backofen.


Nach dem Backen den Käsekuchen in der Form auskühlen lassen, aber direkt den Rand des Kuchens von der Springform lösen. Für das Schokoladen-Topping die Zartbitterschokolade grob hacken. Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen und dann vom Herd nehmen. Gib die Schokolade hinein und lass sie unter Rühren in der Sahne schmelzen.


Löse den Cheesecake vorsichtig aus der Springform und stelle ihn auf einen Tortenteller. Nun gießt du die Ganache langsam darüber. Jetzt muss der Käsekuchen mit Schokolade nur noch ordentlich abkühlen, bevor er serviert werden kann. Am besten schmeckt er, wenn er eine Nacht im Kühlschrank durchziehen konnte.


Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant