category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Pflaumenmus selber machen © stock.adobe.com/ juefraphoto

Pflaumenmus wie von Oma | Einfach selbst machen

Wenn sich der Sommer langsam verabschiedet und der Herbst naht, ist endlich wieder Pflaumenzeit! Eine tolle Möglichkeit, die Pflaumen zu verarbeiten, ist die Zubereitung von Pflamenmus. Koch-Mit zeigt dir ein leckeres Originalrezept, mit dem es wie bei Oma schmeckt.

Wenn der Spätsommer anbricht, ist sie endlich wieder da, die Pflaumenzeit. Das Steinobst schmeckt nicht nur pur oder auf dem Kuchen, auch Pflaumenmus-Fans kommen endlich wieder auf ihre Kosten. Pflaumen einzukochen ist außerdem eine tolle Möglichkeit, das Obst haltbar zu machen, wenn der Garten mal wieder überquillt. Wir zeigen dir, wie du leckeres Pflaumenmus selbst machst.


Pflaumenmus selbst machen

Dass Pflaumenmus keine Konfitüre ist, hängt mit den weiteren Zutaten des Fruchtaufstrichs zusammen. Zum einen sind im Pflaumenmus keine Gelier- und Konservierungsmittel enthalten, zum anderen ist der Zuckergehalt sehr viel niedriger als in Konfitüren. Während in einer Konfitüre der Zuckergehalt in der Regel 2 : 1 (Frucht : Zucker) beträgt, enthält Pflaumenmus meist viel weniger.

Zutaten

  • 1 kg Pflaumen oder Zwetschgen
  • 100 – 200 g Zucker (je nach Süße der Pflaumen)
  • 1 Zimtstange
  • 1 Nelke

Pflaumen einkochen

Zubereitung

Schritt 1

Die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Dann in eine große Schüssel geben und den Zucker sowie die Gewürze dazugeben. Das Ganze über Nacht stehen lassen.

Schritt 2

Die Pflaumen am nächsten Tag zusammen mit dem ausgetretenen Saft in einen Topf geben und aufkochen. Zimt und Nelke kannst du jetzt schon herausnehmen oder nach dem Einkochen. Bei mittlerer Hitze 2-3 Stunden köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Solange einkochen, bis die gewünschte musartige Konsistenz erreicht ist. Wer möchte, kann den Pflaumenmus auch pürieren, damit er noch feiner wird.

Tipp: Wenn du dir nicht sicher bist, ob es schon fest genug ist, kannst du eine Gelierprobe durchführen. Dafür gibst du ein wenig von dem Mus auf einen Teller und stellst diesen in den Kühlschrank. Wenn das Mus nach etwa 10 Minuten fest geworden ist, kann der Topf vom Herd.

Schritt 3

Pflaumenmus in sterile Einweckgläser füllen und zuschrauben. Die Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann wieder umdrehen und das Mus auskühlen lassen.



Verwendung von Pflaumenmus

Klar, als Brotaufstrich schmeckt Pflaumenmus super. Aber hast du zum Beispiel schon einmal Kuchen oder auch herzhafte Gerichte mit dem Mus verfeinert? Wenn nicht, wird es Zeit, das auszuprobieren! Folgende Gerichte lassen sich toll durch Pflaumenmus ergänzen:

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant