category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Knoblauch-Dip in einer Schale mit Zutaten. ©stock.adobe.com/New Africa

Knoblauch-Dip | Einfaches Rezept zum Selbstmachen

Mit diesem Rezept machst du einen flotten Knoblauch-Dip, der in nur 5 Minuten zubereitet ist. Der Dip passt perfekt zu Baguette, Kartoffeln oder einem knackigen Rohkost-Teller.

Ein Knoblauch-Dip darf auf keiner Feier fehlen. Egal ob zum Dippen für knuspriges Baguette oder als Soße für Kartoffeln oder Fleisch – er schmeckt einfach immer. Schön: Du kannst die Zutaten variieren. Den normalen Joghurt kannst du auch gegen griechischen Joghurt oder Skyr austauschen – nur den Knoblauch brauchst du für deinen Knobi-Dip auf jeden Fall!


Knoblauch-Dip: Das schnelle Rezept

Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g Joghurt
  • 300 g Crème fraîche
  • 3 EL Mayonnaise
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Knoblauch-Dip in einer Schale mit Zutaten.

Knoblauch-Dip schmeckt zu Brot und Gemüse richtig lecker.


Zubereitung

Schritt 1

Zuerst den Joghurt zusammen mit Crème fraîche und Mayo in einer kleinen Schüssel verrühren.

Schritt 2

Dann dir Knoblauchzehen schälen und mit einer Knoblauchpresse in die Schüssel zu den anderen Zutaten drücken. Falls du keine Knoblauchpresse hast, kannst du den Knobi auch mit einem großen Messer platt schlagen und anschließend fein hacken. Anschließend den Zitronensaft ergänzen.

Schritt 3

Den Knoblauch-Dip mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut verrühren. Für 20 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Tipp: Du kannst den Dip auch einfach am Vortag zubereiten und ihn über Nacht ziehen lassen. Dann entfaltet sich der Geschmack noch besser.

Für das gewisse Etwas

Du willst deinem Knoblauch-Dip noch einen geschmacklichen Dreh verleihen? Dann ergänze zum Beispiel frische Kräuter in den Mix. Klassisch passt Petersilie dazu. Dill ist eine gute Wahl, wenn du den Dip zu Fisch-Gerichten servierst. Eine weitere Alternative ist die rosa Variante des Knoblauch-Dips. Dafür rührst du einfach noch 2 EL Ketchup oder Tomatenmark und eine Prise Paprikapulver mit in die Rezeptur. So sorgst du auch farblich für Abwechslung und kannst deinen Gästen eine spannende Auswahl präsentieren. Perfekt für Grillabend oder Buffet.


Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant