category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Glögg im Glas mit Zutaten ©stock.adobe.com/Little Adventures

Glögg | Einfaches Rezept für den Glühwein

Glögg ist eine Mischung aus Rotwein, Rum, Zucker, Rosinen, Mandeln und leckeren Gewürzen. Eine unwiderstehliche Kombination, um sich an kalten Tagen aufzuwärmen. Hier findest du das einfache Rezept.

Die Skandinavier haben ein perfektes Mittel gegen innere und äußere Kälte! Ihr Glögg ist eine tolle Abwechslung zu unserem klassischen Glühwein und mit den Rosinen und Mandeln bietet er gleich mehrere schmackhafte Aromen in einem Glas. Wichtig! Nach dem ersten Anrühren sollte der Glögg über Nacht ziehen. Dann schmeckt er ideal.


Glögg: Das einfache Rezept

Zutaten für 6 Becher

  • 1,2 l Rotwein
  • 300 ml Rum
  • 130 g Zucker
  • 30 g Ingwer
  • 2 Zimtstangen
  • 2 TL gemahlener Kardamom
  • 5 Nelken
  • 150 g Rosinen
  • 80 g Mandelblättchen

Glögg im Glas mit Zutaten

Die Rosinen saugen sich schön mit dem Glögg voll und schmecken auch separat hervorragend.


Zubereitung

Schritt 1

Zunächst den Rotwein in einen Topf füllen und erhitzen. Währenddessen den Rum und den Zucker hinzufügen und gut durchrühren.

Schritt 2

Nun den Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Scheibchen zusammen mit den Zimtstangen, dem Kardamom und den Nelken in den Topf geben. Danach die Rosinen hinzufügen und den Mix bis auf 75 °C erhitzen. Die Temperatur ermittelst du am besten mit einem Küchenthermometer.

Schritt 3

Sobald die Temperatur erreicht ist, den Topf vom Herd nehmen und einen Deckel auflegen. So darf der Glögg nun über Nacht ziehen.



Schritt 4

Am nächsten Tag den skandinavischen Glühwein durch ein feinmaschiges Sieb oder einen Filter in einen anderen Topf gießen. So fängst du die Gewürze auf. Die Rosinen herauspicken und anschließend wieder zum Glögg hinzugeben.

Schritt 5

Zum Servieren den Glögg noch einmal erhitzen, die Mandelblättchen hinzufügen und anschließend auf die Tassen verteilen. Wohl bekomm’s!

Tipp: Wer die Rosinen nicht mag, kann sie natürlich auch herausnehmen und sie später in einer eigenen Schale servieren. So kann sich jeder die kleinen Leckerbissen selbst ins Glas tun oder sie einfach weglassen.


Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant