category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Rührei mit Tomaten ©stock.adobe.com/Peredniankina

Rührei mit Tomaten | So einfach und so lecker

Rührei mit Tomaten ist ein Klassiker auf dem sonntäglichen Frühstückstisch. Mit ein bisschen Petersilie verfeinert wird das Gericht nicht nur zum Gaumen-, sondern auch zum Augenschmaus.

Wer startet nicht gerne mit einem leckeren und vor allem warmen Rührei in den Tag? Besonders am Wochenende steht das Gericht bei vielen auf dem Frühstückstisch. Mit wenig Aufwand kannst du es aber ein bisschen aufpeppen und Rührei mit Tomaten servieren. Nach dem Grundrezept haben wir noch zwei leckere Alternativen für dich, mit denen du dem Rührei mit Tomaten noch mehr Pfiff verleihst.



Rührei mit Tomaten: Das Basis-Rezept

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 große Rispentomaten oder 150 g Cocktailtomaten
  • 8 Eier (Größe M)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 20 g Crème fraîche
  • 30 ml Milch
  • 1 kleiner Bund Petersilie
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

Schritt 1

Wasche die Petersilie und schüttle sie trocken. Die Tomaten sowie die Frühlingszwiebeln werden ebenfalls gewaschen. Schneide die Rispentomaten in kleine Würfel, falls du dich für Cocktailtomaten entschieden hast, halbierst oder viertelst du sie. Entferne bei den Frühlingszwiebeln die Wurzeln und schneide sie in kleine Röllchen. Von der Petersilie zupfst du die Blätter ab und hackst sie fein.

Schritt 2

Nimm nun eine ausreichend große Schüssel und gib folgende Zutaten hinein: Eier, Crème fraîche, Milch, Salz und Pfeffer. Alles einmal gut mit einem Schneebesen vermengen und dann die Tomaten und gehackten Petersilienblätter hinzugeben. Erneut umrühren.

Schritt 3

In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Eimasse hinzugeben. Warte 20 bis 30 Sekunden, bis das Ei zu stocken beginnt. Mit einem Pfannenwender kannst du nun die Eimasse vorsichtig vor und zurück schieben, damit die typische Rührei-Konsistenz entsteht. Sobald die Eistückchen langsam braun werden, ist das Rührei mit Tomate fertig.

Rührei mit Tomaten

Mit Rosenkohl, Paprika und Dill wird das Rührei mit Tomate schon fast zur vollwertigen Mahlzeit.


Rührei mit Tomate: Alternative mit Rosenkohl, Paprika und Dill

Zutaten für 4 Portionen

Zu den bereits oben genannten Zutaten kommen noch:

  • 2 rote Paprika
  • 300 g Rosenkohl
  • 40 g Dill zum Dekorieren

Zubereitung

Die Zubereitung ist identisch mit der aus dem Basis-Rezept. Der einzige Unterschied ist, dass der Rosenkohl vorab für rund 10 Minuten in siedendem Salzwasser gekocht wird, damit er im Rührei mit Tomaten butterweich ist. Die Paprika kannst du ebenfalls im Vorfeld kurz andünsten. Wenn du sie frisch und bissfest bevorzugst, kannst du sie auch einfach in Würfel geschnitten zu den anderen Zutaten in die Pfanne geben.

Rührei mit Tomate: Alternative mit Feta und Spinat

Zutaten für 4 Portionen

Zu den bereits oben genannten Zutaten kommen noch:

  • 150 g Blattspinat
  • 200 g Feta

Zubereitung

Auch hier ist die Zubereitung identisch mit der aus dem Basis-Rezept. Hinzukommt, dass du den Feta zerbröselst und in die Eimasse gibst. Außerdem wird der Blattspinat gewaschen und ebenfalls zu den Eiern gegeben. Alles zusammen in die Pfanne geben und zu goldbraunem Rührei mit Tomaten, Spinat und Feta verarbeiten.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant