category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Brot mit Räucherlachs und Rührei © robynmac/stock.adobe.com

Gesundes Frühstück: Lachsschnitten mit Kräuter-Rührei

Bringt Power: Mit diesem Frühstück beginnt der Tag nicht nur lecker, sondern auch noch gesund. Lachs versorgt Dich mit den wertvollen Omega-3-Fettsäuren, die Eier mit vielen essentiellen Aminosäuren und das Brot mit sattmachenden Ballststoffen.


  • Zeitaufwand ca. 30 Min.
  • Schwierigkeit
  • Nährwert 430 Kcal/Port.

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 4 Zweig(e) Petersilie
  • 4 Scheibe(n) Roggenbrot
  • 20 g weiche Butter
  • 6 Eier
  • 125 ml Milch
  • Etwas Salz, Pfeffer, Muskat
  • 3 TL Öl
  • 200 g geräucherter Lachs in Scheiben

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von REWE zu laden.

Inhalt laden


Zubereitung


Petersilie waschen und etwas zum Garnieren zur Seite legen. Rest Petersilie fein hacken. Die Brotscheiben dünn mit Butter bestreichen.


Eier und Milch verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Gehackte Petersilie unterrühren. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Eiermilch hineingießen und bei mittlerer Hitze stocken lassen, dabei öfter zur Mitte hin schieben.


Rührei und Lachs auf den Brotscheiben anrichten und mit der übrigen Petersilie garnieren.

Fit & Gesund

Mein Tipp zum Rezept:

Dein Rührei kannst Du je nach Geschmack immer wieder neu variieren – Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. So schmecken beispielsweise statt Petersilie auch gehacktes Basilikum, klein geschnittene getrocknete Tomaten oder Krabben. Alternativ zum Lachs eignet sich auch vegetarischer Aufschnitt, Avocado (in Spalten geschnitten) oder gekochter Schinken.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie gefällt dir das Rezept?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant