category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Pumpkin Spice Latte selber machen © Webedia GmbH

Pumpkin Spice Latte selber machen

Die kalten Tage rücken näher, die Lust auf warme Getränke und kuschelige Atmosphäre steigt. Wem heiße Schokolade und Tee zu langweilig sind, der sollte sich am Kultgetränk Pumpkin Spice Latte versuchen – und zwar nicht gekauft, sondern selber gemacht.

Pumpkin Spice ist eine Gewürzmischung, die in den USA Jahr für Jahr aufs Neue gehypt wird und immer wieder in den unterschiedlichsten Produkten integriert wird. Ursprünglich findet das Gewürz im Pumpkin Pie (Kürbiskuchen) Verwendung, der vor allem an Halloween, Thanksgiving oder Weihnachten serviert wird. Doch auch andere Backwaren, Cerealien oder Milchprodukte werden mit dem Kultgewürz verfeinert, wie eben der Pumpkin Spice Latte, für den wir heutte das Rezept präsentieren.

Pumpkin Spice Latte

Pumpkin Spice – was steckt dahinter?

Aber aus was besteht das Pumpkin Spice? Es sind genau 4 Komponenten, die das Gewürz ausmachen:

  • Zimt
  • Nelken
  • Ingwer
  • Muskat

Am besten fertigst du dir direkt einen kleinen Vorrat an, denn wir versprechen dir: Bist du einmal auf den Pumpkin-Spice-Geschmack gekommen, wirst du ihn so schnell nicht mehr los. Also vermenge 4 EL Zimtpulver, 4 TL Muskatpulver, 4 TL Ingwerpulver und 3 TL Nelkenpulver miteinander und verschließe die Gewürzmischung luftdicht.

Pumpkin Spice Latte selber machen

Pumpkin Spice Latte

Weitaus günstiger und noch leckerer ist der Pumpkin Spice Latte, wenn du ihn selber zubereitest.

Hierzulande besonders bekannt und gefeiert wird der Pumpkin Spice Latte, der vor allem dank amerikanischer Caféketten an Berühmtheit erlangte. Das Problem ist allerdings, dass du dir mit dem Getränk aus den Filialen nicht nur ein überteuertes Trendgetränk, sondern auch eine unfassbare Kalorienbombe gönnst, die mit 350 Kalorien zu Buche schlägt.

Wieso machst du dir deinen Pumpkin Spice Latte also nicht einfach selbst? Das ist zum einen ziemlich easy und verspricht zum anderen himmlichen Geschmack mit weniger Sahnetopping.

Zutaten:

  • Selbstgemachtes Pumpkin Pie Spice
  • 1/2 Butternutkürbis
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 Tasse Milch
  • ein Espresso

Zubereitung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den Butternutkürbis halbieren, entkernen, auf ein Blech legen und bei 180°C für 45-60 Minuten im Ofen backen. Dann den Kürbis herausnehmen und das Innere mit einer Gabel zu einem feinen Püree zerdrücken und zur Seite stellen.

TIPP: Was man von dem Püree jetzt nicht verwendet, einfach in einem luftdicht verschließbaren Gefäß für späteren Gebrauch am Abend oder am Folgetag in den Kühlschrank stellen. Zum Beispiel ein leckeres Stück Fleisch mit Kürbispüree als Beilage oder warum nicht mal eine Pastasauce mit Kürbispüree verfeinern?

Zimt, Nelken, Ingwer, Muskat in einem geigneten Mixer kleinhexeln. Den Agavendicksaft hinzugeben und weitermixen, um einen Gewürzsirup herzustellen. Außerdem den Espresso in einem Espressokocher kochen. Währenddessen die Milch in einem Topf erwärmen. Wenn sie warm ist, 1 TL vom Gewürzsirup, den Espresso und 2 EL Kürbispüree hinzugeben.

Zum Schluss den Pumkin Spice Latte mit Schlagsahnehäubchen und Zimtpulver dekoriert servieren.


Noch mehr leckere Rezepte mit Kürbis:

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant