category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Paprika-Aufstrich ©gettyimages/lechatnoir

Rezept für Paprika-Aufstrich | Einfach selbst gemacht

Hmmm, lecker – selbst gemachter Paprika-Aufstrich zu frisch gebackenem Brot! Die besten Ergebnisse erzielst du mit den besonders aromatischen Spitzpaprika, genau wie in unserem Rezept.

Heute verarbeiten wir aromatische, rote Spitzpaprika zu einer besonderen Köstlichkeit, einem würzigen Paprika-Aufstrich. Der wird nämlich traditionell aus Spitzpaprika hergestellt und stammt vom Balkan, der Ursprungsregion aller Paprikapasten. Schon bald wird es aus deiner Küche verlockend duften, wenn unter dem Ofengrill die Parikaschoten brutzeln und köstliche Röstaromen entstehen. Und der leckere Aufstrich ist auch noch vegan. Wenn du nicht genug von Paprika bekommen kannst, solltest du mal unser Pesto Calabrese probieren.



Paprika-Aufstrich: Das Rezept für den Brotaufstrich

Zutaten für 1 großes Glas

  • 4 rote Spitzpaprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 4 getrocknete Tomaten in Öl
  • 4 EL Cashewmus
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Limettensaft
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL gehackte Petersilie

Geröstete Paprika in Auflaufform für Paprika-Aufstrich

Das Rösten der Paprika ist eine Gratwanderung: Die Haut darf verbrennen, das Fruchtfleisch nicht.


Zubereitung

Schritt 1

Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Dann die Paprika abspülen, trocken reiben, der Länge nach halbieren und die Kerne entfernen. Paprikahälften mit den Schnittflächen nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Schritt 2

Im vorgeheizten Ofen zuerst 10 bis 15 Minuten backen, dann den Grill zuschalten. Nun die Paprika mit der Grillfunktion rösten, bis die Haut beginnt, schwarz zu werden und Blasen wirft. An diesem Punkt musst du ein bisschen aufpassen, denn nur die Haut darf verbrennen, nicht das Fruchtfleisch, sonst wird der Paprika-Aufstrich bitter. Anschließend das Blech aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Sobald die Temperatur es zulässt, kannst du die Haut abziehen.

Schritt 3

Knoblauch und Ingwer schälen, beides durch eine Knoblauchpresse drücken. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und kleinschneiden. Alles zusammen mit der gehäuteten Paprika in einen Standmixer oder ein Gefäß mit hohem Rand geben. Alle weiteren Zutaten und die Gewürze zufügen und zu einer glatten Masse pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Paprika-Aufstrich zum sofortigen Genuss in ein Schälchen füllen und mit gehackter Petersilie bestreuen. Oder (ohne Petersilie) in ein sauberes Schraubglas abfüllen und im Kühlschrank aufheben (hält circa eine Woche). Am besten schmeckt unser Paprika-Aufstrich mit frisch gebackenem Brot.

Tipp: Wenn du Zeit sparen willst, kannst du statt der gegrillten Paprika einfach fertiges Ajvar aus dem Glas nehmen (gibt es in jedem Supermarkt). Dann das Ajvar einfach mit Cashewmus verrühren, gehackte, getrocknete Tomaten unterziehen und abschmecken. Du benötigst wenig Salz und Pfeffer, denn die Paste ist bereits gewürzt.


Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant