category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Nussecken ©stock.adobe.com/Berit Kessler

Nussecken-Rezept | 4 Ideen zum Nachbacken

Nussecken sind ein deutscher Klassiker, der zum Nachmittagskaffee gerne mit auf den Tisch kommt. Wie du das Feingebäck selber machen kannst, erfährst du in unserem Rezept.

Angeblich gibt es Nussecken seit dem 18. Jahrhundert. Zumindest existieren Quellen aus Bamberg, die das Gebäck erwähnen. Gut möglich, dass sie aber schon viel länger gebacken werden. Sicher ist, dass ihr Ursprung in Franken liegt.

In den 1990er-Jahren feierten die Nussecken ein gigantisches Revival und wurden über die deutschen Landesgrenzen hinaus bekannt, als Guildo Horn beim Eurovision Song Contest auftrat und sein Lieblingsgebäck im Gepäck hatte.

So oder so: Nussecken gehören zum Sonntagskaffee einfach dazu. Mit unseren Rezeptideen findest du bestimmt eins, das du nachbacken und die Leckereien zum nächsten Familienkaffee mitbringen kannst.



Nussecken-Rezept: Einfach und schnell backen

Zutaten für 1 Blech

  • 350 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Aprikosenkonfitüre
  • 400 g gemahlene Nüsse
  • 200 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

Schritt 1

Beginne damit, einen Mürbeteig zuzubereiten. Vermenge dafür das Mehl, 200 Gramm weiche Butter, 100 Gramm Zucker, die beiden Eier, das Backpulver und ein Päckchen Vanillezucker in einer Schüssel zu einem glatten Teig. Wenn du keine Küchenmaschine hast, kannst du auch ein Handrührgerät mit Knethaken verwenden.

Schritt 2

Lege ein Backblech mit Backpapier aus und verteile darauf den Mürbeteig zu einer gleichmäßigen Fläche.

Schritt 3

Heize den Ofen auf 180 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vor.

Schritt 4

Bestreiche den Teig mit der Aprikosenkonfitüre.

Schritt 5

Die restliche Butter (150 Gramm) in einem Topf schmelzen. Gib anschließend den restlichen Zucker und das Päckchen Vanillezucker hinzu. Rühre dann die gemahlenen Nüsse unter die Masse.

Schritt 6

Gieße die Butter-Nuss-Masse über die Aprikosenkonfitüre, stelle das Blech in den vorgeheizten Ofen und lasse alles für 20 bis 30 Minuten backen. Die Nussecken sind fertig, wenn die oberste Schicht leicht gebräunt ist und nicht mehr klebt, wenn du sie anfasst.

Schritt 7

Schneide die Nussecken nun in ihre typische Form. Falls du nicht weißt, wie du die dreieckige Form bekommst, haben wir nach diesem Nussecken-Rezept eine genauere Anleitung dazu.

Schritt 8

Bringe die Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen. Tunke nun die Ecken in die Schokolade und lege sie auf einem Rost zur Seite zum Abkühlen. Für noch mehr Schokoladengeschmack kannst du auch die Längsseiten der Nussecken in das Schokobad dippen.


Nussecke auf Rost

Auf einem Küchenrost kann überschüssige Schokolade abtropfen.


Nussecken schneiden: So klappt’s

Wenn du das Nussecken-Rezept gebacken hast, hast du zunächst ein großes Nussrechteck vor dir liegen. Wie werden daraus nun die typischen Nussecken? Dazu schneidest du das noch lauwarme Gebäck in gleich große Quadrate – zum Beispiel durch vier vertikale und drei horizontale Schnitte.

Als Nächstes schneidest du Diagonalen, sodass aus den Quadraten Dreiecke werden. Schon hast du die typische Form der Nussecken.

Vegane Nussecken backen

Das Rezept kannst du problemlos abwandeln, um vegane Nussecken zu backen. Ersetze einfach die Butter durch eine vegane Alternative und die beiden Eier durch beispielsweise Leinsamen. In diesem Fall kommen auf 1 EL Leinsamen 3 EL Wasser. Gut verrühren und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Die genannte Menge ersetzt ein Ei.

Wenn du beim Kauf der Schokolade auf eine vegane Variante ausweichst, hast du im Handumdrehen den deutschen Gebäckklassiker ganz ohne tierische Produkte.



Nussecken mit Marzipan

Für den Boden verwendest du das oben genannte Nussecken-Rezept, um den Mürbeteig herzustellen. Für das Topping aus Marzipan benötigst du allerdings andere Zutaten:

  • 250 g Zucker
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 150 g Butter
  • 100 g Crème fraîche
  • 3 EL Cognac
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 400 g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung der Marzipanmasse

Schritt 1

Bring in einem Topf die Butter zum Schmelzen und gib Crème fraîche, Vanillezucker und Zucker dazu und rühr so lange, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben.

Schritt 2

Reibe die Marzipanrohmasse in den Topf und gib den Cognac hinzu. Sobald das Marzipan geschmolzen ist, kannst du die Haselnüsse unterrühren.

Schritt 3

Bestreiche mit der Masse den Mürbeteig und gib das Blech wie oben beschrieben für 20 bis 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Topping-Ideen für Nussecken

Nussecken mit Schokolade

Statt die Nussecken in Schokolade zu tunken, kannst du sie damit auch kunstvoll beträufelt.


Du kannst die Nussecken natürlich ganz klassisch mit den Schokoladenecken oder -seiten servieren oder ihnen deine ganz eigene Note verleihen. Zum Beispiel kannst du die saftigen Nussecken mit weißer Schokoladenkuvertüre beträufeln oder sie hineindippen.

Alternativ könntest du die noch feuchte Nussmasse auf dem Mürbeteig mit Krokant bestreuen, bevor sie in den Ofen kommt, damit die Nussecken extra crunchy werden.

Oder bist du vielleicht kein Fan von Aprikosenkonfitüre? Du kannst auch jede andere Konfitüre verwenden. Oder wie wäre es als zusätzliches Topping mit karamellisierten Mandelsplittern? Du siehst: Du kannst dich bei der Dekoration nach Lust und Liebe austoben.

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant