category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Cronuts mit verschiedenen Glasuren ©stock.adobe.com/mariontxa

Cronut Rezept – luftiges Croissant trifft süssen Donut

Ein süßer Donut aus luftigem Blätterteig - so ein Cronut schmeckt einfach himmlisch. Wie man das amerikanische Trendgebäck selber machen kann und was es dabei zu beachten gibt, erfahrt ihr hier!

Die Amerikaner wissen einfach, wie man Süßes macht. Donuts, Pies oder Muffins sind nur ein paar Beispiele für zuckersüßes Gebäck aus Übersee. Vor allem die runden Donuts sind der Inbegriff amerikanischer Backkunst (oder Frittierkunst) und haben es uns wirklich angetan. Mit süßer Creme gefüllt und glasiert, sind die kleinen Teigkringel einfach hinreißend. Noch besser werden sie nur, wenn man anstatt Donuts Cronuts macht.

Cronut mit Schokocreme gefüllt

Süße Schokocreme passt perfekt in einen fluffigen Cronut.

Cronut – was ist das?

Ein Cronut ist eine Erfindung des New Yorker Bäckers Dominique Ansel. Dieser hat sich wohl gefragt, wie man einen Donut, der eh schon umwerfend ist, noch besser machen kann. Also fing er an, aus buttrigem Blätterteig, den man sonst für Croissants verwendet, Donuts zu formen, diese zu frittieren und anschließend zu füllen sowie zu glasieren. So entstand der Cronut, der das beste vom Croissant (die Fluffigkeit) mit dem besten vom Donut (seine Form und die Füllungen) vereint.

Da das originale Teigrezept aber unheimlich aufwändig ist, benutzen wir für Zuhause einfach fertigen Croissantteig und formen daraus unsere Cronuts. Diese füllen wir anschließend mit heller oder dunkler Creme und toppen sie noch mit Kuvertüre und mehr. Im Handumdrehen haben wir so das Trendgebäck aus den USA auf dem Teller. Die “faule” Variante ohne Füllung ist natürlich auch super lecker.

Genauso schmackhaft: Pancake Cereal – Müsli mit Mini-Pfannkuchen

Cronut Rezept

Zutaten für 6 Cronuts

Für die Cronuts

  • 3 Packungen Croissantteig (insgesamt 750 g)
  • Öl zum Frittieren
  • 2 Keksausstecher (10 cm und 2 cm Durchmesser)

Für die Schokocreme

  • 2 Eigelb
  • Etwas Salz
  • 1 EL Speisestärke
  • 30 g Zucker
  • 20 g Kakao
  • 120 ml Milch
  • 100 g Kuvertüre
Gestapelte Cronuts

Schön verziert und unwiderstehlich.

Für die Vanillecreme

  • 2 Eigelb
  • Etwas Salz
  • 1 EL Speisestärke
  • 100 g Zucker
  • 120 ml Milch
  • 1 Vanilleschote oder Vanillearoma

Zubereitung

Schritt 1
Für die Cronuts bereiten wir zuerst den Teig vor. Also holen wir zuerst den Croissantteig aus der Packung und legen ihn anschließend auf unsere bemehlte Arbeitsfläche. Die Teigstücke legen wir nun an den Enden übereinander und drücken diese fest, sodass ein großes Teigblatt entsteht.

Schritt 2
Den Croissaintteig falten wir nun von links und rechts zur Mitte ein. Schaut, dass sich die Enden, an denen die Blätter zusammengefügt sind, sich etwas überlappen. Rollt den Blätterteig dann mit einem Nudelholz oder Teigroller flach aus. Wiederholt das noch 2 Mal. So bekommen die Cronuts ihre typischen Schichten.



Schritt 3
Nun kann das Ausstechen beginnen. Dazu nehmen wir den Keksausstecher zur Hand und stechen damit 6 runde Teigstücke aus. Mit einem etwas kleinerem Ausstecher oder dem Endstück eines Spritzbeutels stechen wir nun in die Mitte kleinen Löcher, damit die Cronuts ihre typische Form erhalten. Den restlichen Teig kann man später so frittieren – sieht zwar nicht so hübsch aus, schmeckt aber trotzdem klasse!

Schritt 4
Wenn wir alle Cronuts ausgestochen haben, geben wir unser Öl zum Frittieren in einen großen Topf und erhitzen es. Ihr könnt dazu natürlich auch eine Fritteuse verwenden. Während das Öl heiß wird, stellen wir unsere beiden Cremes her – diese funktionieren nach fast demselben Prinzip.

Gefüllte Cronuts

Einfach köstlich!

Schoko & Vanille – 2 Cremes für die Cronuts

Schritt 5
Für die Schokocreme geben wir zuerst das Eigelb mit etwas Salz in eine Schüssel und rühren es cremig. Nun geben wir nach und nach unseren Zucker sowie den Kakao hinzu und rühren beides unter. Währenddessen erhitzen wir die Milch in einem kleinen Topf (Achtung, sie darf nicht anbrennen!) und hacken die Kuvertüre. Diese geben wir in die Milch, schmelzen sie darin und geben anschließend unsere Ei-Mischung hinein. Jetzt müssen wir die Creme nur noch eindicken lassen und können sie dann in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie bedeckt abkühlen lassen. Genau so machen wir anschließend die Vanillecreme, bei der wir zur Milch anstatt Kakao und Kuvertüre einfach die Vanille hinzugeben.

Schritt 6
Sobald das Öl heiß genug ist, geben wir immer 2 Cronuts gleichzeitig in den Topf und frittieren sie. Wenn eine Seite wunderbar aufgegangen und goldbraun ist, müssen die Cronuts einmal gewendet werden, bis auch die andere Seite perfekt ist. Anschließend geben wir sie auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller und lassen sie darauf abkühlen. Nun können wir die Cremes mithilfe eines Spritzbeutels oder einer Tortenspritze direkt in die Cronuts spritzen. Zum Schluss müssen wir die Teigkringel nur noch mit etwas geschmolzener Kuvertüre und unseren Lieblingstoppings verzieren und schon ist das amerikanische Trendgebäck fertig. Lasst es euch schmecken!

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant