category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Süßkartoffel Chips aus dem Airfryer – lecker & gesund ©stock.adobe.com/New_Africa

Süsskartoffel Chips aus dem Airfryer – lecker & gesund

Einfaches, gesundes Essen das Spaß macht und super lecker schmeckt? Koch-Mit hat das Rezept für Chips aus dem Airfryer.

Wer Pommes kann, kann auch Chips

Pommes aus dem Airfryer ist das Rezept, das die meisten Leute als erstes machen, wenn sie ihren neuen “Phili” endlich in der Küche stehen haben. Da stellt sich natürlich die Frage – was ist denn mit Chips?
Auch die gehen klar, allerdings braucht man dazu einen Snack-Deckel. Der Philips Airfryer XXL hat nämlich ordentlich Watt, damit deine Speisen von wirklich allen Seiten perfekt heißluftfrittiert werden. Da fliegt schon mal die Scheibe Chester vom Toast Hawaii, wenn man vergessen hat, sie zu fixieren.

Snack-Kit mit Airfryer und Chips

Gesund und lecker: Chips mit Dip

Den Snack-Deckel gibt es im praktischen Snack-Kit, das mit Deckel und Zange daher kommt. Damit fliegt nix in die Heizspirale und es können nicht nur Chips gemacht werden, auch der Käse bleibt ab jetzt auf dem Toast, die Kräuter auf dem Gemüse und die Deko auf dem Kuchen. Der Clou: sollte man doch mal Fettiges machen, spritzt das Fett nicht unkontrolliert herum.  Dem gesunden Snacken vor dem Fernseher steht also nichts mehr im Wege!

Snack-Kit mit selbstgemachten Chips

Mit dem Snack-Kit gehen nicht nur Chips


In Kooperation mit Philips


Was ist der Trick für Pommes und Chips?

Für stärkehaltige Produkte ist es wichtig, 30 Minuten für das Wasserbad einzuplanen. Die Stärke muss raus aus den Kartoffeln, sonst wird’s nicht knusprig. Wir legen also die geschnittenen Kartoffelprodukte, egal ob Süß- oder normale Kartoffel, in kaltes Wasser, damit die Stärke ausgespült wird. Für Süßkartoffelpommes braucht es dann eine Panade, die Chips brauchen aber nichts.

Wenn du noch anderes Gemüse wie Möhren, Pastinaken, Petersilienwurzel, Rote Beete oder anderes dazu machen möchtest, brauchen die kein Wasserbad. Du kannst sie dann einfach mit in die Schüssel zum Marinieren geben. Mach den Korb es Airfryers nicht zu voll, sonst wird es nicht ordentlich knusprig und es ist auch schwer zu schütteln.

Und sein wir mal ganz ehrlich – bei Chips sind die Augen oft größer als der Magen, eine große Süßkartoffel ist eine Menge, wenn sie erstmal gehobelt ist.

Delicious sweet potato chips in bowl, rosemary and sauce on table. Space for text

Eine Kartoffel reicht für eine Menge Chips


Auch lecker & gesund

Energie Balls, der gesunde Schoko-Snack

Gelee aus frischen Früchten selber machen

Gesundes Dessert: Süße Pizza mit Obst


Süßkartoffel Chips mit Quarkdip

  • 1 große Süßkartoffel (300g – 400g)
  • 1 EL neutrales Pflanzenöl, z.B. Erdnussöl
  • 1 TL gerebelter Rosmarin oder einige frische Zweige
  • ½ TL Salz
  • 250 g Kräuterquark
  • Frischer Schnittlauch
Delicious sweet potato chips in bowl, rosemary and sauce on table

Dip die Chips mit Quark, Creme Fraiche oder Sour Creme

Zubereitung

Schritt 1
Die Süßkartoffel schälen und kalt abspülen. Nun die Kartoffel im Food Processor oder mit einer Reibe in feine Scheiben schneiden. Die Scheiben in eine große Schüssel geben und mit kaltem Wasser bedecken. Für 30 Minuten stehen lassen, dabei ab und zu mit den Händen durchmischen.

Schritt 2
Die Kartoffeln in ein Sieb abgießen und noch einmal mit kaltem Wasser abspülen. Die Kartoffeln gut abtropfen lassen. Währenddessen in der abgetrockneten Schüssel das Öl mit dem Salz und Rosmarin mischen. Wenn du frischen Rosmarin hast, die Nadeln abzupfen und mit einem großen Küchenmesser hacken.

Schritt 3
Die Kartoffeln auf ein Stück Küchenpapier geben und abtupfen. Anschließend in die Marinade geben und mit den Händen so durchmischen, dass alle Kartoffelscheiben getrennt und benetzt sind. Nun die Scheiben in den Korb des Airfryers geben und den Snack-Deckel aufsetzen. Die Scheiben je nach Kartoffel bei 200 °C 18 Minuten lang fryen. Dabei alle paar Minuten per Druck auf den großen Knopf pausieren, Deckel abnehmen und gut durchschütteln. Sollten Scheiben aneinanderhaften, mit der gelieferten Zange trennen. Nicht vergessen, den Deckel wieder aufzusetzen.

Schritt 4
Während die Chips frittieren, den Quark in ein Schälchen geben. Den Schnittlauch mit einer Schere in den Quark schneiden.
Die fertigen Chips können dann gleich mit dem Dip serviert werden.

Guten Appetit!

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant