category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Pistaziencreme in einem Gefäß. ©stock.adobe.com/Piotr Krzeslak

Pistaziencreme | Rezept zum Selbermachen

Cremig, nussig und die perfekte Alternative für herkömmliche Brotaufstriche: Das ist Pistaziencreme. Wie du die süße Versuchung selbst machst, erfährst du hier!

Du hast genug von Nuss-Nougat-Creme? Dann bietet Pistaziencreme eine tolle Alternative! Die sieht klasse aus und schmeckt hervorragend: leicht nussig, süß und einfach unwiderstehlich. Deswegen macht sie sich auch prima als Topping auf Kuchen oder anderem Gebäck. Für die Creme benötigst du einen Mixer, einen Zerkleinerer oder ähnliche Haushaltsgeräte, um die Pistazien zu Pulver zu verarbeiten.

Pistaziencreme: Das Rezept


  • Vorbereitungszeit ca. 10 Min.
  • Kochzeit ca. 15 Min.
  • Schwierigkeit Einfach

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 150 g Pistazienkerne
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 50 g Butter
  • 150 g gesüßte Kondensmilch
Pistaziencreme in einem Gefäß.

Super cremig und ein prima Schokocreme-Ersatz: Pistaziencreme.

Zubereitung


Zuerst entfernst du gründlich die Haut der Pistazienkerne, damit die Creme später schön glatt wird. Besonders einfach geht das, wenn du die Pistazien für 4 Minuten in einem Topf mit Wasser blanchierst, dann in ein Küchentuch gibst, das Tuch faltest und die Pistazien darin mit leichtem Druck hin- und herbewegst.


Gib die Pistazien nun in einen Mixer, einen Zerkleinerer oder eine Gewürzmühle und mahle sie darin schön fein. Sie sollten schon eine pulvrige Konsistenz haben, damit sie eine schöne Creme ergeben.


Erhitze etwas Wasser in einem Topf und stelle einen anderen Topf oder eine hitzebeständige Schale hinein – als Wasserbad. Hacke die Kuvertüre in grobe Stücke und lasse sie im Wasserbad schmelzen. Gib die Butter hinzu und lass sie darin ebenfalls warm werden.


Füge das Pistazienpulver zusammen mit der Kuvertüre-Butter-Mischung in einen Mixer – oder du rührst beides mit einem Handrührer glatt. Gieße nach und nach die Kondensmilch hinzu. Fülle die dann fertige Pistaziencreme in ein verschließbares Gefäß, probiere sie direkt oder lasse sie im Kühlschrank abkühlen.

Wissenswertes

Wie lange ist Pistaziencreme haltbar?

In einem verschlossenen Gefäß kannst du die Pistaziencreme im Kühlschrank problemlos zwei Wochen aufbewahren.


Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant