category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Paella mit Garnelen und Salatdeko ©stock.adobe.com/ bbivirys

Paella – Der spanische Klassiker einfach für Zuhause

Lust auf Reis und Meeresfrüchte mit einem mediterranen Touch? Dann ist man bei einer leckeren Paella gut aufgehoben. Koch-Mit holt den Spanienurlaub nach Hause und auf den Esstisch!

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Wer dieses Jahr aber lieber sein Geld spart und nicht irgendwo hin fahren möchte, der kann sich auch ganz einfach das grandiose Urlaubsfeeling selbst machen. Wie soll das gehen? Na mit einer tollen, mediterranen Paella, mit der ihr den Spanienurlaub einfach zu euch nach Hause holt! Das geht sogar ganz einfach, denn eine Paella ist gar nicht schwierig zuzubereiten. Wenn dann mal ein paar andere Zutaten als im Rezept angegeben mit in den Topf wandern, ist das auch kein Problem. Paella lässt sich nämlich mit Fleisch, Fisch oder Beidem zubereiten. Vegetarische Varianten gibt es natürlich auch. Flexibel und klasse.

Wer es ganz rustikal haben will, macht seine Paella schön über einem Feuer oder ihr weicht auf einen Holzkohlegrill aus. Aber das leckere, spanische Gericht geht natürlich auch auf dem Herd. Hier könnt ihr ganz nach euren Gegebenheiten vorgehen. Was ich euch aber in jedem Fall empfehle: benutzt eine möglichst flache Pfanne! Wer hat, kann auch eine originale Paella-Pfanne benutzen. Diese bestehen meist aus Guss- oder Schmiedeeisen und sind perfekt für die Zubereitungsmethode einer Paella geeignet.

Paella mit Garnelen und Salatdeko

Mit frischen Zutaten schmeckt die Paella besonders gut

Mein Geheimtipp: Wenn ihr die richtige Menge Flüssigkeit für den Reis noch nicht abschätzen könnt, könnt ihr sie auch einfach nach und nach dazugeben. Ganz ähnlich, wie bei der Zubereitung eines Risotto. So könnt ihr etwaige Fehler ausmerzen. Aber Achtung: ihr dürft während des Köchelns nicht mehr umrühren, so will es das spanische Küchengesetz! Und da ihr die Paella eh zudecken sollt, müsst ihr auch gar nicht viel rühren. Falls ihr bei der Zubereitung noch etwas unsicher seid, geht einfach etwas langsamer vor und achtet einfach auf die Temperatur. Stellt sie im Zweifelsfall etwas niedriger ein. So brennt hoffentlich nichts an und ihr könnt eure Paella auf den Punkt gegart genießen.


Das Grillmenü für dein Zuhause

Spargel lecker aus dem Ofen

Der Smoker und Du: 5 Rezepte für einen perfekten Start


Paella de marisco (Paella mit Meeresfrüchten)

Zutaten:

  • 300 g Reis (Arborio oder Langkorn)
  • 250 g Garnelen
  • 6 große Tiger Prawns
  • 300 g Miesmuscheln und/oder Meeresfrüchte, je nach Laune und Geschmack
  • 3 EL Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 TL Chiliflocken
  • 3 Stiele Rosmarin
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1,3 Liter Gemüse- oder Fischfond
  • Etwas Feldsalat
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Safran für den Reis
  • 2 Schalotten

Zubereitung:

Schritt 1
Schält zuerst euren Knoblauch. Hackt ihn dann in feine Würfel. Dasselbe macht ihr mit den Schalotten. Wascht eure Garnelen, die Prawns, sowie die restlichen Meeresfrüchte gut ab. Falls ihr die Zutaten in der Tiefkühl-Variante gekauft habt, lasst sie entsprechend auftauen. Wascht sie danach noch einmal ab und tupft sie trocken.

Schritt 2
Gebt das Olivenöl in eure Pfanne und erhitzt es. Werft jetzt eure Garnelen hinein und gart sie für gute 3 Minuten. Fügt dann eure Schalotten hinzu, dünstet sie für 2 Minuten mit und gebt dann euren Knoblauch hinzu. Diesen schwitzt ihr für gut eine Minute mit an. Passt aber auf, dass er nicht braun wird. Achtet also unbedingt auf die Hitze in der Pfanne.

Schritt 3
Gebt euren Reis hinzu und dünstet ihn für gut eine Minute mit an. Löscht alles mit dem Fond oder eurem Wasser ab, fügt die Chiliflocken und den Rosmarin hinzu. Würzt alles ordentlich mit Salz, Pfeffer und dem Safran und rührt es nochmal kräftig durch. Lasst die Paella dann zugedeckt für 10 Minuten köcheln.

Schritt 4
Fügt nach den 10 Minuten eure restlichen Meeresfrüchte hinzu, rührt alles noch ein letztes mal gut durch und würzt gegebenenfalls noch einmal nach. Deckt die Pfanne wieder ab und lasst eure Paella dann für weitere 15 Minuten köcheln.

Schritt 5
Wascht dann kurz eure Zitrone ab und schneidet sie in Spalten. Wascht außerdem euren Feldsalat für die Deko. Übrigens: Damit nichts verschwendet wird, könnt ihr aus den Resten noch einen leckeren Salat herstellen. Wenn eure Paella fertig ist, drapiert ihr den Salat sowie die Zitronenspalten auf der Pfanne und serviert sie direkt am Tisch. Lasst es euch schmecken!

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant