category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Notvorrat ©gettyImages/fcafotodigital

Notvorrat-Liste | Diese Lebensmittel solltest du zu Hause haben

Gut vorbereitet zu sein, zahlt sich aus. Ob Stromausfall, Unwetter oder Krankheit – wenn du genügend Lebensmittel zu Hause hast, musst du dir keine Sorgen machen, wenn du vorübergehend nicht zum Supermarkt gehen kannst.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfiehlt, Lebensmittel für zehn Tage auf Vorrat zu lagern. Die Notvorrat-Liste besteht aus unverderblichem Essen und Getränken, damit du nicht auf einen funktionierenden Kühlschrank oder Tiefkühler angewiesen bist. Wenn du auch auf einen Stromausfall vorbereitet sein möchtest, lohnt es sich überdies, in Kochgeräte zu investieren, die nicht auf Elektrizität angewiesen sind.


Notvorrat-Liste: Diese Lebensmittel empfiehlt das Bundesamt

Notvorrat

Mit diesen Lebensmitteln kommst du locker über die Runden.


Vorrat für 4 Personen für 10 Tage

Getreideprodukte:

  • 2,8 kg Vollkornbrot (eingeschweißt)
  • 1,2 kg Zwieback
  • 2,8 kg Knäckebrot
  • 1,4 kg Nudeln
  • 700 g  Reis
  • 2,2 kg Hafer-/Getreideflocken
  • 2,8 kg Kartoffeln

Gemüse in Dose/Glas:

  • 2,3 kg Bohnen (Dose)
  • 2,6 kg Erbsen/Möhren
  • 2 kg Rotkohl
  • 2 kg Sauerkraut
  • 1,2 kg Spargel
  • 1,2 kg Mais
  • 1,2 kg Pilze
  • 1,2 kg saure Gurken
  • 1,2 kg Rote Bete
  • 1,4 kg Zwiebeln (frisch)


Obst in Dose/Glas:

  • 2 kg Kirschen
  • 700 g Birnen
  • 700 g Aprikosen
  • 1 kg Mandarinen
  • 1 kg Ananas
  • 600 g Rosinen
  • 600 g Haselnusskerne
  • 700 g Trockenpflaumen
  • 2,8 kg Frischobst
  • 2,8 kg Äpfel
  • 2,8 kg Birnen
  • 2,8 kg Bananen
  • 2,8 kg Orangen

Getränke:

  • 80 l Mineralwasser
  • 400 ml Zitronensaft
  • 700 g Kaffee (gemahlen)
  • 360 g Tee

Milchprodukte:

  • 8,4 l H-Milch 3,5% Fett
  • 2 kg Hartkäse (Konserve)

Tierische Produkte in Dose/Glas:

  • 440 g Thunfisch
  • 280 g Ölsardinen
  • 280 g Heringsfilet in Sauce
  • 700 g Corned Beef
  • 800 g Bockwürstchen
  • 800 g Kalbsleberwurst
  • 1 kg Dauerwurst (z. B. Salami)
  • 1,5 kg Eier (Größe M)

Fette, Öle:

  • 700 g Streichfett
  • 700 g Butter
  • 700 g Margarine
  • 800 ml Öl (z. B. Sonnenblumenöl)

Notvorrat-Liste: Das Prinzip “lebender Vorrat”

Bei der oben stehenden Liste handelt es sich um Kaufempfehlungen. Idealerweise passt du den Inhalt an deine persönlichen Vorlieben an. Magst du keine Haselnüsse, ersetzt du sie durch Hülsenfrüchte, die du lieber magst. Bist du kein Fan von Birnen, greifst du zu anderem Obst. Du solltest dir nur Dinge auf Vorrat anschaffen, die du auch essen magst. Wenn dein Haushalt kleiner oder größer ist als vier Personen, kannst du die Mengen mit dem Kalkulator vom Bundesamt neu berechnen.

Damit du nicht in zwei Jahren ganz viele Lebensmittel wegwerfen musst, solltest du deine Speisekammer zudem nach dem Prinzip “lebender Vorrat” organisieren. Neu gekaufte Dinge wandern also ganz nach hinten ins Regal. So verbrauchst du zuerst die Dinge, deren Haltbarkeitsgrenze am schnellsten erreicht wird. Viele Lebensmittel kannst du zudem einkochen und so ihre Haltbarkeit verlängern.


Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant