category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Eis selber machen: Verschiedene Sorten Eis am Stiel ©stock.adobe.com/ricka_kinamoto

Cremige Köstlichkeiten am Stiel – ganz einfach Eis selber machen

Ohne künstliche Stoffe, ohne Pflanzenfett - nur mit den besten Zutaten: Koch-Mit zeigt, wie man ganz easy tolles Eis am Stiel selber machen kann und verrät Geheimtipps, die sonst nur die Gelatiere kennen.

Cremig muss es sein, dazu sollte es noch mit einer ansprechenden Süße und einem vollmundigen Geschmack gesegnet sein. Unsere Ansprüche an Eiscreme sind in den letzten Jahren ordentlich gestiegen, und dafür bezahlen die Deutschen auch gerne mal ein paar Euro mehr. Zusätzlich geht der Trend momentan in Richtung veganes und vegetarisches Eis, das mindestens genauso lecker schmeckt. Warum also nicht das Eis selber machen?

Eis selber machen: verschiedene Eis am Stiel Sorten

Verschiedenste Glasuren, aber alle richtig lecker.

Bei all den verschiedenen Sorten geht jedoch ein Vertreter der kühlen Masse regelrecht unter: das Eis am Stiel. Unserer Meinung nach vollkommen zu Unrecht, denn diese Sorte Eis ist verbunden mit einer Menge Kindheitserinnerungen! Wer sich an die Zeiten im Schwimmbad und die langen Schlangen am Kiosk noch erinnert weiß, wovon wir reden. Und was wäre geiler, als wenn man das Eis selber machen kann?

Un gelato por favor! Wer hat’s erfunden?

Doch woher kommen die zartschmelzenden Errungenschaften des menschlichen Erfindungsgeistes eigentlich her? Viele denken, dass die Italiener das Eis erfunden haben müssen. Aber ganz so einfach ist es nicht. Hier zieht sich nämlich eine Parallele zu den Nudeln, denn das leckere Speiseeis stammt wahrscheinlich aus China. Trotzdem tauchte es irgendwann überall in der antiken Welt auf. In Griechenland, in Indien und natürlich auch in Italien. Doch von hier ist es noch ein weiter Weg, bis zu den Leckereien am Stiel.

Eis selber machen: Schokoeis mit verschiedenen Toppings

Mit den Toppings könnt ihr noch mehr Variationen ausprobieren

In den Jahrhunderten danach wurden eine Menge Verbesserungen an den Rezepten vorgenommen und neue Aufbewahrungsmethoden ausgetüftelt. Der richtige Durchbruch gelang der Eiscreme aber erst im 19. Jahrhundert mit der ersten patentierten Kältemaschine. Danach war sie überall präsent und aus der Öffentlichkeit nicht mehr wegzudenken.

Das erste “richtige” Eis am Stiel wurde 1923 von dem Amerikaner Frank Epperson patentiert, aber erfunden hat er es schon 1905. Er hat der Öffentlichkeit also 18 Jahre lang seine tolle Erfindung vorenthalten. Wie fies!

Eis selber machen: Verschiedene Sorten Eis am Stiel

Die Varianten beim Eis am Stiel sind zahlreich, eure Möglichkeiten fast unbegrenzt

Geheime Tipps zum Eis selber machen

Euer eigenes Eis selber zu machen, ist gar nicht so kompliziert wie es klingt. Ihr braucht nur etwas Zeit, eine gute Kühlung und hochwertige Zutaten – das war’s fast schon. Was aber richtig von Vorteil ist: Eiscreme-Formen für Eis am Stil. Ihr könnt sie zwar auch im Glas herstellen und einfach einen Stiel oben reinstecken, aber mit so einer Form wird das Eis viel schöner. Und bekanntlich isst das Auge auch beim Eis selber machen mit.

Für noch cremigeres Eis am Stiel könnt ihr auch eine Eismaschine benutzen, da sie das Eis permanent rührt und so die Eiskristalle darin aufbricht und zerkleinert. So wird die Eiscreme bei eurem Projekt “Eis selber machen” schön samtig und zergeht förmlich im Mund. Trotzdem, wer keine Eismaschine hat, muss nicht verzweifeln. Diese ist kein Muss, da ihr die Eismasse bei ausreichendem Rühren auch so cremig hinbekommen könnt. Eis selber machen ist mit etwas Übung und den Rezepten in diesem Artikel ein Kinderspiel.

Eis selber machen: Vanille mit Schokoglasur

Schlicht und einfach geht natürlich auch

Da Cremigkeit bei Eis nach dem Geschmack das wichtigste Kriterium ist, benutzen wir bei unseren Rezepten Konditorsahne anstatt Milch oder normale Sahne. Durch ihren Fettgehalt um die 35% wird die Grundmasse des Eis beim Schlagen und auch beim Rühren in der Eismaschine deutlich fluffiger und es wird richtig zartschmelzend. Das ist ein toller Gegensatz zu den knackigen Glasuren, die das Eis am Stiel überziehen. So wird das Eisessen ein richtiges Erlebnis und ihr könnt sahnig-schönes Eis zusammen mit dunkler Schokolade oder bunten Fruchtglasuren genießen. Perfekt für jeden Geburtstag oder einfach für zwischendurch. So einfach könnt ihr euer Eis selber machen und das bei jeder Gelegenheit.


Mehr Kühles: Freakshakes

Gefüllte Hähnchenroulade

Eis bis zum Abwinken: Eisbomben selber machen


Tiramisu Popsicles

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 ml Konditorsahne
  • 4 EL Mascarpone
  • 3 Löffelbiskuits
  • 3 EL Kaffeesirup
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g Zucker
  • Kakao zum Bestäuben

Zubereitung:

Schritt 1
Stellt zuerst euer Vanilleeis her. Dazu schneidet ihr zuerst die Vanilleschote in zwei Hälften, damit ihr sie gleich in die Sahne schaben könnt. Gebt diese nämlich, zusammen mit dem Zucker, in eine große Rührschüssel. Schabt die Vanille hinein. Gebt die Mascarpone und den Kaffeesirup hinzu und schlagt alles zusammen dann schön steif. Das dauert einen Moment, lasst euch also Zeit. Zerbröselt die Biskuits grob und hebt sie unter die Eismasse.

Schritt 2
Ihr könnt die Eismasse jetzt entweder in die Eismaschine geben und etwas anfrieren lassen. Oder ihr gebt sie direkt in eure Eisform. Wenn ihr euch für die Eismaschine entscheidet schaut, dass das Eis nicht komplett friert und nur etwas zähflüssig wird, damit ihr es noch in die Formen hinein bekommt. Friert es dann für mindestens 3 Stunden ein. Wenn ihr es direkt in die Form gebt benötigt das Eis ungefähr 4 Stunden im Gefrierschrank.

Schritt 3
Nehmt euer Vanilleeis am Stiel aus der Gefriertruhe. Nehmt einen Löffel zur Hand und bestäubt euer Eis vorsichtig mit Kakao. Jetzt sind sie verzehrfertig. Falls ihr sie wieder einfrieren wollt, legt sie auf ein Backpapier. Wenn euer Gefrierfach groß genug ist, könnt ihr sie einfach auf einem Backblech hinein geben. Falls nicht, schneidet das Backpapier in 4 Streifen mit jeweils einem Eis und gebt sie in Frischhalteboxen, die ihr stapeln könnt.

Eis selber machen: Tiramisueis am Stiel mit Kakaopulver

Noch mehr Italien geht nicht: Tiramisu Popsicles


Erdbeereis mit weißer Schoki

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 ml Konditorsahne
  • 250 g weiße Kuvertüre
  • 150 g Erdbeeren
  • 4 EL Kondensmilch
  • 25 ml Kokosfett
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl

Zubereitung:

Schritt 1
Wascht die Erdbeeren ab und entfernt den Strunk. Gebt sie in einen Topf, schnappt euch euren Pürierstab und zerkleinert sie, bis eine feine Masse entsteht. Erhitzt die Erdbeeren und lasst den Zucker hinein rieseln. Löst ihn unter Rühren darin auf und füllt alles in eine Schüssel. Lasst es abkühlen und rührt dann die Sahne, das Mehl und die Kondensmilch ein.

Schritt 2
Schüttet die Eismasse in die Eisform oder die Eismaschine und lasst sie für 4 Stunden gefrieren. Mit der Eismaschine lasst ihr die Masse cremig rühren und füllt sie dann in die Formen um. Gebt sie dann für 3 Stunden in die Gefriertruhe. Währenddessen bereitet ihr die Glasur vor. Schmelzt dazu die weiße Kuvertüre im Wasserbad, rührt das Kokosfett ein und lasst sie etwas abkühlen. Schaut, dass sie so weit abkühlt, dass sie zwar noch flüssig ist, aber bedenkenlos mit dem Finger gelöffelt werden kann.

Schritt 3
Holt nun euer Eis aus der Gefriertruhe. Rollt wieder ein Stück Backpapier aus und überzieht dann euer Erdbeereis mit der Schokiglasur. Legt sie auf das Backpapier und lasst sie für 15 Minuten wieder in eurem Gefrierfach verschwinden. Danach sind sie bereit, von euch gefuttert zu werden. Schmecken lassen!

Eis selber machen: Erdbeer mit weißer Schokolade

Vanilleeis mit Schokomantel und Mandelcrunch

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 ml Konditorsahne
  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • 4 EL Kondensmilch
  • 150 g Vollmilchkuvertüre
  • 25 ml Kokosfett
  • 1 Vanilleschote
  • 40 g Zucker
  • 5 EL Mandeln, gehackt
  • 1 EL Mandelsirup
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl

Zubereitung:

Schritt 1
Stellt zuerst eure Grundmasse her. Dazu rührt ihr die Konditorsahne zusammen mit dem Zucker, dem Mehl und der Vanille in einer Schüssel steif. Hebt dann die Kondensmilch unter und gebt den Esslöffel Mandelsirup dazu.

Schritt 2
Füllt das Eis dann in eure Eisform oder in die Eismaschine. Die Eisform gebt ihr direkt für 4 Stunden in die Gefriertruhe. In der Eismaschine lasst ihr das Eis abkühlen, damit es schön dickflüssig wird und gebt es dann in die Eisformen. Diese dürfen dann etwas kürzer kühlen, nämlich ca. 3 Stunden.

Schritt 3
Eure Kuvertüren hackt ihr mit einem Messer ordentlich klein und gebt sie in einen kleinen Topf. Stellt diesen in einen mit Wasser gefüllten größeren Topf und erhitzt das Ganze. Mit diesem Wasserbad schmelzt ihr die Kuvertüren ganz einfach und ohne anbrennen. Rührt das Kokosfett hinein und lasst alles wieder ein bisschen abkühlen.

Schritt 4
Holt eure Eis am Stil aus der Gefriertruhe. Legt euch ein Backpapier bereit, um sie später darauf abzulegen. Überzieht sie jetzt mit eurer Schokoglasur und streut direkt die gehackten Mandeln darüber. Parkt sie auf eurem Backpapier und gebt sie noch einmal für 15 Minuten in die Gefriertruhe.

Eis selber machen: Mit Mandeln überzogen

Den tollen Crunchfaktor bekommt ihr ganz einfach mit gehackten Mandeln


 Vanille-Cranberry-Schleck

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 ml Konditorsahne
  • 4 EL Kondensmilch
  • 1 Vanilleschote
  • 60 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl

Zubereitung:

Schritt 1
Halbiert die Vanilleschote und schabt mit einem scharfen Messer das Fruchtfleisch heraus. Gießt eure Konditorsahne in eine Schüssel, fügt 40 Gramm des Zuckers, sowie das Mehl hinzu und schlagt alles zusammen steif. Rührt dann noch eure Kondensmilch ein.

Schritt 2
Gebt eure Eismasse in die Eismaschine oder direkt in eure Eisformen. Wenn ihr euer Eis zuerst in die Eismaschine gebt, lasst es dickflüssig werden, füllt es in die Formen und friert es für 3 Stunden ein. Ohne die Eismaschine benötigt euer Eis 4 Stunden im Gefrierschrank.

Schritt 3
Während das Eis kühlt bereitet ihr eure Glasur vor. Dazu schüttet ihr den Cranberrysaft einfach in einen kleinen Topf und lasst ihn aufkochen. Löst die Speisestärke in etwas Wasser, gebt sie zusammen mit einem halben Stängel Rosmarin hinzu und lasst noch 20 Gramm Zucker hinein rieseln. Verrührt alles gut und kocht es soweit ein, dass eine dickflüssige Masse entsteht. Achtet aber darauf, dass es noch flüssig genug ist, damit ihr euer Eis eintunken könnt. Lasst es dann etwas abkühlen.

Schritt 4
Wenn euer Eis fertig ist, holt ihr es aus der Form und tunkt es fast komplett in eure Glasur. Legt sie dann auf ein vorbereitetes Backpapier und lasst die Glasur für 15 Minuten im Gefrierschrank fest werden. Jetzt sind sie bereit, vernascht zu werden.

Eis selber machen: Cranberry mit Vanille

Fruchtig kühl. Mit der Cranberryglasur macht man bei hohen Temperaturen alles richtig


Eis selber machen auf amerikanisch: Erdnussbutter Schoko Popsicle

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 ml Konditorsahne
  • 150 g Erdnussbutter
  • 4 EL Kondensmilch
  • 25 ml Schokosauce
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 50 g Erdnüsse

Zubereitung:

Schritt 1
Gebt die Erdnussbutter in eine mikrowellenfeste Schale und schmelzt sie in der Mikrowelle. Alternativ könnt ihr das auch in einem Topf auf dem Herd machen. Lasst sie etwas abkühlen. Vermischt sie dann mit eurer Konditorsahne, dem Zucker und der Kondensmilch. Rührt die Zutaten mit dem Mehl zusammen cremig. Hackt eure Erdnüsse in grobe Stücke und hebt sie unter euer Eis.

Schritt 2
Gießt die Eiscreme in eure Eisformen oder die Eismaschine und kühlt sie dann für 4 Stunden ohne Eismaschine (1 Stunde in der Eismaschine und 2 im Gefrierfach). Wenn sie fertig sind, beträufelt sie noch mit der Schokosauce und genießt sie. Wer will streut noch ein paar geriebene Haselnüsse darüber. Eis selber machen kann so einfach sein.

Eis selber machen: Erdnussbutter Schokosauce

Für die Naschkatzen sind diese amerikanischen Köstlichkeiten ein Traum


Mango-Swirl Vanilleeis mit Ananasglasur

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 ml Konditorsahne
  • 1 Vanilleschote
  • 40 ml Mangosirup
  • 1 L Ananassaft
  • 3 EL Speisestärke
  • 4 EL Kondensmilch
  • 25 ml Kokosfett
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl

Zubereitung:

Schritt 1
Bereit zuerst eure Eismasse vor. Dazu gebt ihr die Sahne mit der Kondensmilch, 40 Gramm Zucker und dem Mehl in eine Schüssel und schlagt alles zusammen steif. Füllt dann jeweils einen Esslöffel Eismasse in eure Form und gebt etwa 10 ml Mangosirup darüber. Gebt noch einen Esslöffel Eis darauf und zieht den Sirup mit einem Schaschlikspieß durch euer Eis. Gebt dann noch die restliche Eiscreme darüber und schiebt es für 4 Stunden in den Gefrierschrank.

Schritt 2
Währenddessen kocht ihr eure Glasur ein. Dazu gebt ihr ganz einfach den Ananassaft mit dem restlichen Zucker in einen Topf, löst die Speisestärke in etwas Wasser und gebt sie dazu. Fügt das Kokosfett hinein und kocht alles ein. Die Glasur sollte aber auf jeden Fall noch flüssig genug sein, damit ihr euer Eis später hineintunken könnt. Lasst sie dann abkühlen.

Schritt 3
Wenn euer Eis durchgekühlt ist, holt es aus der Gefriertruhe und taucht es in die Glasur. Legt es auf ein Backpapier und schiebt es wieder für gut 15 Minuten in die Kälte. Danach könnt ihr euer Eis direkt genießen.

Eis selber machen: Ananas Mango Eis

Frisch aus der Karibik eingetroffen: Mango-Ananas Eis

Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant