category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Saftige Burger auf dem Grill @stock.adobe.com / JerryDeutsch

Der Alpenburger: Trendfood und Bergaromen vereint

Passend zu unserem Themenspecial gibt es hier ein leckeres Rezept für alle, die von Burgern nicht genug bekommen können. Mit saftigem Rind, kräftigem Bergkäse und Tiroler Speck, geht hier jedem Fleischliebhaber das Herz auf.

Die Hüttengaudi steht nicht nur für eine lustige Party mit viel Bier und Spaß, sondern auch für zünftiges Essen. Wenn man jedoch mal etwas anderes als die klassischen Hüttengerichte, wie etwa aus unserem Special probieren will, ist der Alpenburger genau das richtige. Bei ihm kommt das Trendfood “Burger” zusammen mit klassischen Zutaten aus den Bergen. Seien es Bergkäse, Tiroler Speck oder der Spitzkohl, in diesem Burger steckt die ganze Geschmackspalette der Alpen. Deftig und extrem lecker!

Der Alpenburger

Zutaten:

  • 500 g Rindfleisch (oder Rinderhack)
  • Öl
  • 300 g Spitzkohl
  • 1 TL Kümmelsaat
  • 200 g Speck aus Tirol
  • 8 Scheiben Bergkäse
  • Zucker
  • 1 rote Zwiebel
  • Marmelade (Preiselbeer oder nach Wahl)
  • 8 Brötchen (nach Wahl)
  • mittelschafter Senf
  • etwas Meerrettich aus dem Glas
  • 3 TL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
Saftiger Burger mit Bacon

Wer Lust hat, kann seinen Speck auch kross anbraten und auf den Alpenburger legen!


Falls noch Reste übrig sind: Die perfekte Lagerung mit Haier

Für Fleischliebhaber, die nicht genug bekommen können: Fondue

5 Hacks, die dein Essen retten, falls mal etwas schief geht.


Zubereitung:

Schritt 1

Bereite zuerst dein Hack zu. Je nach dem, ob du ein ganzes Stück Fleisch gekauft hast oder schon fertiges Hack benutzt gehst du anders vor. Das ganze Stück wird für den Alpenburger einmal durch den Fleischwolf gedreht, damit du es gut formen kannst. Mach dasselbe mit dem Tiroler Speck, den du dann gut in deine Burgerpatties einarbeiten kannst. Mit fertigem Hack kannst du einfach nur den Speck durch den Wolf drehen oder du zerkleinerst ihn sehr fein mit dem Messer und arbeitest ihn dann ein.

Schritt 2

Für den Krautsalat: Entferne den Strunk des Spitzkohl und schneide ihn in feine Streifen. Gib dann den Weißweinessig, etwas Salz und Zucker hinzu und knete den Kohl weich. Erwärme dann ungefähr 3 EL Öl zusammen mit dem Kümmel in einer Pfanne. So wird der Geschmack der Kümmelsaat freigesetzt. Füge das Öl dann dem Salat hinzu und vermenge es gut. Gib jetzt noch etwas von dem Meerrettich hinzu, für den extra Kick.

Schritt 3

Würze dein Hackfleisch mit etwas Salz und Pfeffer und forme dann etwa gleich große Patties. Die Menge an Fleisch in diesem Rezept reicht für 8 Burgerpatties. Grille die Burger bei starker Hitze für ungefähr 2 Minuten, wende sie danach. Brate sie noch einmal 1 Minute auf der anderen Seite. Du kannst sie natürlich auch auf einem Grill zubereiten, wie beim Wintergrillen. Nachdem du sie gewendet hast, lege die Scheiben Bergkäse auf die Patties, damit dieser genug Zeit zum Schmelzen hat.

Schritt 3

Schneide die Zwiebel in Scheiben und gib sie kurz mit zu deinen Burgern in die Pfanne oder in einer Aluschale auf den Grill. So erhalten sie ein schönes Röstaroma. Währenddessen kannst du die Brötchen vorbereiten. Entweder gibst du diese halbiert auf den Grill und röstest sie ungefähr 3 Minuten oder du wirfst sie genauso in den bei 100 Grad vorgeheizten Ofen. So bekommst du ungefähr dasselbe Ergebnis.

Schritt 4

Wenn alles fertig ist, kannst du deine Burger belegen. Gib dazu auf die untere Brötchenhälfte den Krautsalat, setze auf diesen das Burgerpattie mit dem Käse. Darüber gibst du dann deine rote Zwiebel. Auf der oberen Hälfte des Burgers verteilst du dann etwas Marmelade und Senf, für das gewisse Extra. Jetzt klapp sie nur noch zu und genieße deinen Alpenburger. Apropos: Falls die Burger etwas wacklig werden, kannst du sie auch mit Holzspießchen befestigen.

Habt ihr noch andere tolle Burgerrezepte, die ihr total lecker findet?

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant