category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Apfelbrot ©Koch-Mit

Apfelbrot-Rezept | Saftig & variabel

Apfelbrot lässt sich mit und ohne Zucker zubereiten. In unserem Apfelbrot-Rezept bieten wir dir beide Optionen an und arbeiten mit Hefe. Das kostet Zeit, sorgt aber für einen saftigen Teig. Für Ungeduldige haben wir zudem noch einen Tipp, wie es schneller geht.

Apfelbrot ist besonders in der gemütlichen Jahreszeit beliebt. Genauso passt es aber wunderbar auf den Frühstücks- oder Abendbrottisch, wenn es mal etwas anderes als einfaches Brot sein soll. Traditionell ist Zucker dabei und auch Zimt und Nelken dürfen nicht fehlen. Süße lässt sich aber auch auf anderem Wege erzeugen. Am Ende dieses Rezepts stellen wir dir die Alternativen vor. Aber egal ob mit oder ohne Zucker: Unser Apfelbrot-Rezept ist vegan.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Saftiges Apfelbrot braucht Zeit

Noch eine Sache vorweg: Die wichtigste Zutat bei der Zubereitung von Apfelbrot mit Hefeteig ist Geduld. Einerseits muss der Hefeteig eine Weile ziehen, andererseits schmeckt das Apfelbrot am besten, wenn es ein paar Tage liegt. Schnapp dir also unser Apfelbrot-Rezept lieber mehrere Tage bevor du planst, die Köstlichkeit zu essen.



In Kooperation mit KENWOOD

Schneller und mit weniger Aufwand kannst du Hefeteig in einer Küchenmaschine herstellen, deren Rührschüssel mit einer Wärmefunktion ausgestattet ist. Eine solche Küchenmaschine ist die KWL90.124SI Titanium Chef Patissier XL von Kenwood. Die Rührschüssel der Küchenmaschine temperiert deinen Teig und sorgt so dafür, dass er schneller geht als in einer herkömmlichen Küchenmaschine. Das ist nicht nur für Hefeteig praktisch, sondern auch für das Schmelzen von Schokolade. Ein extra Wärmebad auf dem Herd ist dadurch überflüssig. Der 1400 Watt starke Motor sorgt überdies dafür, dass auch ein schwerer Hefeteig kraftvoll durchgeknetet wird und die integrierte Rührschüssel-Beleuchtung dafür, dass du alles im Blick behältst.

Kenwood Küchenmaschine mit Wärmefunktion

Über den Touchscreen lassen sich sechs Programme auswählen.

Dabei ist die Titanium Chef Patissier XL groß genug, um selbst eine Großfamilie mit Apfelbrot zu versorgen. Die Rührschüssel fasst nämlich ganze sieben Liter, außerdem ist bei der Maschine noch eine weitere Schüssel mit 5-Liter-Fassungsvermögen dabei. Ebenso praktisch: In der Maschine ist eine Waage integriert. Du musst die Zutaten also nicht separat wiegen, was Zeit spart. Zusätzliche Unterstützung bieten die sechs Programme der Küchenmaschine. Ein Klick auf den Touchscreen der Titanium Chef Patissier XL und die Maschine weiß, dass du gerade einen Hefeteig gehen lassen möchtest. Über Dauer und Temperatur musst du dir dann keine Gedanken mehr machen.


Apfelbrot-Rezept

Zutaten für 1 Apfelbrot

  • 1 kg Äpfel
  • 500 g Mehl
  • 150 g bis 200 g Zucker (je nach Apfelsorte und persönlicher Vorliebe)
  • 200 g Rosinen (optional)
  • 250 g Haselnüsse
  • 1,5 Würfel Hefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Msp Nelkenpulver

Tipp: Die Rosinen sind kein Muss und können weggelassen oder durch ein anderes Trockenobst ersetzt werden.

Zubereitung

Schritt 1

Zunächst die Äpfel waschen, schälen und klein schneiden.

Schritt 2

Apfelstücke in eine Schüssel geben und den Zucker hinzugeben. Je nachdem, wie sauer die Äpfel sind und wie süß du es magst, kannst du die Zuckermenge variieren.

Schritt 3

Jetzt widmen wir uns dem Hefeteig: Hefe in ein Gefäß bröseln und 200 ml lauwarmes Wasser hinzugeben. Die Hefe nun auflösen und gehen lassen. Wird die Masse blasig, kannst du sie weiterverarbeiten.


Hefe

Wichtig für die Zubereitung von Hefeteig ist vor allem Geduld. Der Teig braucht Ruhe und muss genug Zeit haben, um zu gehen.


Schritt 4

Nun kannst du die übrigen Zutaten – also Mehl, Rosinen, Haselnüsse, Zimt und gemahlene Nelke – in die Schüssel mit der Hefe geben und mit einem Rührgerät mit Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Zuletzt die Apfelstücke mit Zucker hinzugeben.

Schritt 5

Jetzt muss der Hefeteig ruhen. Decke die Schüssel mit einem Küchentuch ab und lasse sie mindestens 45 min stehen. Hefe geht am besten an einem warmen, ruhigen Ort. Zum Beispiel in der Nähe der Heizung oder in der Küchenmaschine mit Wäremfunktion. Kurz vor Ende der Teig-Gehzeit kannst du den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze (Umluft: 180°C) vorheizen.

Schritt 6

Nach der Gehzeit wird der Teig sein Volumen vergrößert haben. Jetzt kannst du ihn entweder in eine große Kastenform füllen oder mehrere kleine Laibchen formen. Dann im vorgeheizten Backofen ca. 60 bis 70 min backen.


Apfelbrot

Übrigens: Wenn du kein Fan von Trockenobst bist, dann kannst du Rosinen einfach weglassen.


Apfelbrot-Rezept ohne Zucker

Natürlich kannst du Apfelbrot auch ganz ohne Zucker herstellen. In diesem Fall ersetzt du den Zucker in diesem Rezept durch Trockenobst wie zum Beispiel Feigen. Die Menge richtet sich nach deinem gewünschten Süßegrad. Für unser Rezept empfehlen wir dir 100 g getrocknete Feigen. Wenn du kein Fan von Trockenobst bist, kannst du den Zucker durch ungesüßten Apfelmus ersetzen.


Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant