category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Affogato mit Zutaten in einem Glas. ©stock.adobe.com/fahrwasser

Affogato | Rezept für das italienische Dessert

Wenn die Temperaturen steigen, kriegen wir Lust auf eiskalten Nachtisch! Weil uns Eis allein zu langweilig ist, zaubern wir fix einen leckeren Affogato al caffè. Der ist nicht nur süß, sondern macht auch wach. Hier bekommst du das Rezept für den italienischen Dessertklassiker mit Espresso.

Affogato ist superschnell zubereitet und die ideale Süßspeise für Eiskaffeefans. Du brauchst lediglich ein paar Kugeln cremiges Vanilleeis, die im frisch gebrühten Espresso “ertrinken” – was auf Italienisch “affogare” heißt. Wenn du magst, toppst du das Ganze mit Sahne und Schokoraspeln. Mit unserem Rezept holst du dir Dolce Vita ganz einfach nach Hause.

Affogato al caffè: Das einfache Rezept


  • Vorbereitungszeit ca. 10 Min.
  • Kochzeit ca. 30 Min.
  • Schwierigkeit Einfach

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 4 Espressi (ca. 28 g Espressopulver)
  • 100 ml Wasser
  • 4 Kugeln Vanilleeis
  • 200 g Schlagsahne (optional)
  • 4 EL Schokoraspeln (optional)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von REWE zu laden.

Inhalt laden

Affogato mit Zutaten in einem Glas.

Die perfekte Kombi aus süß und bitter: Affogato al caffè.

Zubereitung


Möchtest du deinen Affogato mit Sahne servieren, schlägst du als Erstes die Sahne mit einem Handmixer steif. Stelle sie danach für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank, damit sie schön kalt auf den Affogato kommt.


Nun bereitest du den Espresso zu. Hast du keine Espressomaschine oder keinen Espressokocher zur Verfügung, kannst du auch Instant-Espressopulver mit heißem Wasser aufgießen.


Fülle jeweils eine Kugel Eis mit einem Eisportionierer oder einem Esslöffel in jedes Glas. Anschließend gießt du langsam den heißen Espresso darüber. Das Eis sollte dabei nicht komplett mit Espresso bedeckt sein, sondern nur darin "baden". Verteile die kalte Sahne auf die Gläser und bestreue sie mit Schokoraspeln.

Tipp: Du kannst die Espressi und das Eis auch getrennt servieren. Dann schmilzt das Eis nicht so schnell und jeder kann sich seinen eigenen Affogato am Tisch zubereiten.

Affogato al caffè mit Pistazien- oder Haselnusseis

Möchtest du statt Vanilleeis lieber eine andere Eissorte im Affogato ausprobieren, greifst du am besten zu Pistazie oder Haselnuss. Beide Eissorten passen perfekt zum herben Kaffeegeschmack und werden in Italien gerne statt Vanilleeis im Espresso “ertränkt”.

Gut zu wissen: Wer in Italien “caffè” bestellt, bekommt keinen Filterkaffee, sondern Espresso. Dieser wird gerne im Stehen am Tresen (“al banco”) und traditionell nur am Nachmittag getrunken. Vormittags hingegen bevorzugen die Italiener Cappuccino oder Latte Macchiato.

Wissenswertes

Was ist ein Affogato überhaupt?

Ein Affogato ist einfach nur ein frischer Espresso mit Eiscreme darin. Dabei werden meist die Geschmacksrichtungen Vanille, Pistazie und Haselnuss verwendet. Eine Kugel Eis wird dabei in ein Glas gegeben und mit dem Espresso übergossen.

Wie trinke ich einen Affogato?

Zuerst löffelst du das leckere Eis mit einem kleinen Löffel aus der Tasse und anschließend trinkst du den mit der flüssigen Eiscreme verfeinerten Espresso.


Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant