category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Selbstgemachtes Vanilleeis mit Streuseln ©gettyimages/GMVozd

Vanilleeis selber machen | Cremiges Rezept für zu Hause

Kuchen kann jeder, wie wäre es stattdessen mit selbst gemachtem Vanilleeis zum Kaffee? Die zentralen Zutaten dafür schlummern wahrscheinlich bereits in deinem Kühlschrank. Eine Eismaschine ist nicht notwendig, alles, was du brauchst, ist ein wenig Geduld und ein Tiefkühlfach.

Milch, Sahne, Zucker, Eier — so schlicht liest sich die Basiszutatenliste für ein selbst gemachtes Vanilleeis. Lediglich die Vanilleschote liegt vielleicht nicht in deiner Vorratskammer herum. Wenn du schon ein bisschen geübter bist oder das Abenteuer liebst, kannst du auch gleich noch Extras hinzufügen, wie Schokostückchen oder zerbröselten Keks, um deiner Vanille eine ganz persönliche Note zu verleihen. Du wirst sehen: Vanilleeis selber zu machen, ist viel unkomplizierter, als du denkst!


Auf dem Weg zum Eis-Profi? Weitere Rezepte gibt's hier:

Vanilleeis selber machen ohne Eismaschine: Das einfache Rezept

Zutaten für 4 Personen

  • 250 ml Milch
  • 250 ml süße Sahne
  • 100 g Zucker
  • 6 Eier (nur das Eigelb wird benötigt)
  • 1 Vanilleschote (alternativ 1 TL Vanille-Extrakt)

Zubereitung

Schritt 1

Stelle dir eine Schüssel oder ein Gefäß bereit, das tiefkühltauglich ist und groß genug für die Menge Eis, die du produzieren möchtest. Für vier Portionen ist eine Größe von 1,5 Litern ausreichend. Idealerweise hat dein Gefäß auch einen Deckel. Wenn nicht, kannst du das Eis einfach mit Backpapier oder Frischhaltefolie abdecken. Auf jeden Fall solltest du das Gefäß zuerst säubern und dann in das Gefrierfach stellen, damit es schön kalt wird.

Schritt 2

Jetzt kommt die Vanilleschote auf das Schneidebrett. Schneide die Schote mit einem scharfen Messer der Länge nach auf und kratze anschließend das Mark vorsichtig heraus. Die braune Masse bleibt zu großen Teilen wahrscheinlich an deinem Messer hängen. Die leere Schote nicht wegwerfen! Auch die verarbeitest du weiter.

Schritt 3

Nun die Milch und Sahne in einen Topf geben. Vanillemark und Schote kommen hier ebenfalls hinein und alles wird zusammen aufgekocht. Danach gleich vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Vanilleschote herausnehmen.


Selbstgemachtes Vanilleeis mit Streuseln

Serviere dein selbst gemachtes Vanilleeis mit Streuseln, Schokosauce oder frischen Beeren.


Schritt 4

Als Nächstes Eier zur Hand nehmen und das Eiweiß vom Eigelb trennen. Die Eigelbe am besten direkt in einer Schüssel sammeln. Hierein gibst du anschließend den Zucker und schlägst beides mit einem Mixer oder Schneebesen schaumig. Das legt die Basis für ein cremiges hausgemachtes Vanilleeis!

Schritt 5

Nun die Ei-Zucker-Masse mit dem Milch-Sahne-Vanille-Gemisch in einen Topf geben und gut umrühren. Anschließend auf kleiner Flamme und unter weiterem Rühren eindicken lassen. Das dauert circa 5 bis 10 Minuten. Danach die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dabei hin und wieder umrühren.

Schritt 6

Jetzt kommt dein Behälter aus dem Tiefkühlfach zum Einsatz. Hierein füllst du die abgekühlte Vanillemasse und deckst sie mit einem Deckel oder — wie bereits erwähnt — mit Frischhaltefolie oder Backpapier ab. Nun kommt das Eis in das Gefrierfach. Nach anderthalb Stunden empfiehlt es sich, das Eis einmal herauszuholen und es umzurühren, bevor es fest friert. Nun kommt das Ganze wieder in dein Kühlfach. Nach weiteren rund 2,5 Stunden sollte das Vanilleeis dann fest sein. Die genaue Dauer hängt von der Kälte in deinem Eisschrank ab.

Tipp: Leg dir noch leckere Toppings zum Dekorieren bereit. Früchte, Nüsse oder auch Schokoladensauce werden deine Gäste sofort von deiner Eiskreation überzeugen! Oder serviere es doch einfach direkt zu einem warmen Rhabarber-Crumble.


Nur für Koch-Mit Community-Mitglieder

Exklusive Rezepthefte zum Gratis-Download

Werde Mitglied in der Koch-Mit Community und erhalte regelmäßig kostenlose Rezepthefte mit unseren Lieblingsrezepten! Alles wurde von uns nachgekocht und als absolut lecker befunden. Außerdem profitierst du als Community-Mitglied von weiteren Vorteilsaktionen wie exklusiven Gewinnspielen.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant