category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Miesmuscheln in Weissweinsud © stock.adobe.com/ nblxer

Achtung, Vergiftungsgefahr! Miesmuscheln richtig kochen

Für Feinschmecker sind sie ein Gedicht, doch viele haben Angst vor der Zubereitung: Miesmuscheln sind lecker, sollten aber mit Bedacht vorbereitet und gekocht werden, sonst droht eine Muschelvergiftung. Koch-Mit zeigt, was bei der Zubereitung beachtet werden sollte.

Wann sollten keine Muscheln gegessen werden?

Muscheln selbst sind gar nicht die Gefahrenquelle, denn sie können keine Gifte produzieren. Vielmehr sind es Algen, durch die giftige Stoffe von den Muscheln aufgenommen werden können. Diese Algen bilden sich besonders zahlreich in den Sommermonaten, weshalb du im Sommer auf den Verzehr von Muscheln möglichst verzichten solltest.

Als Faustregel gilt, dass in allen Monaten die kein “r“ besitzen, möglichst keine Muscheln gegessen werden sollten. Von September bis April ist also die beste Zeit, um Muscheln zu genießen.

Allerdings können auch verdorbene Muscheln zu gesundheitlichen Problemen führen, diese kann man aber anhand einfacher Tricks leicht von ihren frischen Artgenossen zu unterscheiden.

Wie genießt du Muscheln am liebsten? Schreib uns einen Kommentar

Miesmuscheln richtig kochen

Schritt 1: Gut vorbereitet ist halb gekocht

Ein wichtiger Schritt bei der sicheren Zubereitung von Muscheln ist die Vorbereitung vor dem Kochen. Dazu gehört das sorgfältige Putzen der Muscheln unter fließendem Wasser und das Überprüfen auf schadhafte Stellen und geöffnete Muscheln. Muscheln, die vor dem Kochen schon geöffnet sind, sollten unbedingt entsorgt werden, da Muscheln nur lebend gekocht werden sollten.


Ähnliche Artikel

Fettucine mit Grünschalenmuscheln

Paella mit Quinoa

Tipps und Tricks zum Fischgrillen


Schritt 2: Ruckzuck im Topf und auf dem Teller

Muscheln, insbesondere Miesmuscheln, werden klassischerweise in einem Sud aus Weißwein gekocht. Das Ganze ist im Handumdrehen fertig und das perfekte Essen für Feinschmecker.

Rezept für Miesmuscheln in Weißweinsud

Miesmuscheln in Weissweinsud

Zutaten

  • 1 kg Miesmuscheln
  • 2 Zwiebeln
  • 150 ml Weißwein
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Fenchelknolle
  • Salz

Zubereitung

Die Muscheln wie in der Beschreibung putzen. Lauch und Fenchel waschen und in feine Ringe schneiden. In einem großen Topf Butter erhitzen und Lauch und Fenchel darin andünsten. Dann mit dem Wein ablöschen und anschließend die Muscheln hinzugeben. Mit geschlossenem Deckel auf höchster Stufe etwa 8 Minuten kochen. Den Topf zwischendurch immer wieder schwenken, bis alle Muscheln geöffnet sind. Muscheln, die verschlossen geblieben sind, wegwerfen. Das Ganze auf tiefe Teller geben, je nach Geschmack mit Salz und Zitronensaft abschmecken und am besten mit frischem Weißbrot servieren.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant