category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter powered-by
Clafoutis mit Kirschen ©stock.adobe.com/tashka2000

3 Mal süsser Auflauf für die kühle Jahreszeit

Aufläufe müssen nicht immer nur herzhaft sein - ein cremiger Auflauf mit Kirschen, Zimt und Quark kann genau das richtige sein, um sich nach einem kühlen Herbsttag innerlich und äußerlich aufzuwärmen!

Wenn die Blätter von den Bäumen fallen, darf der Ofen wieder angemacht werden und es ist
Zeit für Gratins, Überbackenes und Aufläufe.

Süß oder herzhaft? Sag uns, welcher Typ du bist!

Ein süßer Auflauf macht sich dabei besonders gut zur Kaffeezeit, zum Dessert oder auch als ganze Mahlzeit. Die drei Rezepte, die wir heute für dich haben, sind wie immer einfach und schnell gemacht und bestechen mit süßem Obst und leckeren Gewürzen.

Pflaumen Crumble mit Haselnuss-Streuseln

Pflaumen Crumble

Pflaumen Crumble schmeckt zu jeder Jahreszeit!

Zutaten für 4 kleine Formen

Für die Streusel:

  • 100g Mehl
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 200g Butter
  • 100g Zucker

Für die Füllung:

  • 600g Pflaumen oder Zwetschgen
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 2 TL Zimt
  • 1 Msp gemahlene Nelken
  • 50 – 100g brauner Zucker
  • 2 EL Butter
  • Schlagsahne oder Vanilleeis als Beilage

Für die Streusel Butter und Zucker mit dem Handmixer rühren, bis die Masse weiß wird. Anschließend mit den Knethaken zuerst die Haselnüsse, dann das Mehl einkneten. Wenn der Teig fest wird, mit den Händen zu einem flachen Ball formen und abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Für die Pflaumenfüllung die Früchte waschen, entkernen und vierteln. Die Förmchen bereitstellen, und den Ofen auf 200°C vorheizen.

In einer Pfanne die Butter mit dem Zucker auf niedriger Temperatur zerlassen, Semmelbrösel und Pflaumen dazugeben und alles etwas anbräunen lassen. Zum Schluss Nelken und Zimt unterrühren und in die gefetteten Förmchen geben. Für 30 Minuten backen und noch warm mit Sahne, Vanilleeis oder beidem servieren!

Clafoutis mit Kirschen

Clafoutis mit Kirschen

Kleine Clafoutis Aufläufe mit Kirschen.

Bei uns zu Hause auch “Pfannkuchen-Auflauf” genannt. Geht besonders schnell, weil du den Teig in einer Schüssel zusammenrührst und nur noch ein Glas Kirschen dazu brauchst. So einfach, wie er gemacht ist, so edel schmeckt und klingt er!

Zutaten für 1 großen Auflauf oder 4 kleine Aufläufe

  • 200 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 2 Vanillezucker
  • 8 Eier
  • 500 ml Vollmilch
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 großes Glas süße Kirschen oder Schattenmorellen
  • Etwas Puderzucker zum Bestreuen
  • Butter zum Einfetten

Das wird dich auch interessieren:

Zuckersüßer Herbst: Die leckersten Dessers mit Kürbis

Bake it Baby: Backen mit Kürbis

Herbstauflauf mit Süßkartoffeln und Spinat


Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen und den Ofen auf 200°C vorheizen. Anschließend die Auflaufform oder Förmchen mit etwas Butter einfetten.

Die Eier mit Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mit einem Handmixer rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschließend das Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und abwechselnd die Mehlmischung und die Milch unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Den Teig in die Form oder die Förmchen füllen und die Kirschen darauf verteilen.

Den großen Auflauf 35 Minuten, die kleinen 20 Minuten backen. Den Auflauf noch warm mit Puderzucker bestäuben.

Quark-Heidelbeer Auflauf mit Tonka Bohne

Blaubeer Auflauf

Der Blaubeer Auflauf hat einen Clou: Tonkabohne!

Für 1 großen Auflauf

  • 300 g Heidelbeeren (gefrorene vorher auftauen und abtropfen lassen)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 Eier
  • 120 g Zucker
  • 1 TL gemahlene Tonkabohne
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Quark 20%
  • 125 g Schmand
  • 75 g Grieß
  • Etwas Butter zum Einfetten sowie Zucker zum Ausstreuen

Die Auflaufform mit Butter einfetten und Zucker ausstreuen, dann den Backofen auf 175° vorheizen. Die Eier trennen und jeweils in eine ausreichend große Schüssel geben. Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers und Salz mit einem Handrührgerät aufschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschließend Quark, Schmand, Grieß sowie Tonkabohne unterrühren.
Das Eiweiß steif schlagen und währenddessen den restlichen Zucker einstreuen. Jetzt zuerst den Eischnee esslöffelweise unter die Masse heben, dann 2/3 der Beeren vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine gefettete und mit Zucker ausgestreute Auflaufform füllen und die übrigen Blaubeeren auf der Oberfläche verteilen. Für 35–40 Minuten backen.
Auch diesen Auflauf am besten warm und mit ein bisschen Vanillesauce genießen. Guten Appetit!

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant