category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Suessstoff oder Zucker ©MamaMiaPL – gettyimages

Was ist besser – Zucker oder Süßstoff?

Theoretisch liegt die Sache ja auf der Hand: Süßstoff enthält kaum Kalorien und kann deswegen eigentlich nicht dick machen. Dennoch sind Zuckerersatzstoffe umstritten. Wir verraten, was denn nun wirklich besser ist: Süßstoff oder Zucker?

Für viele Abnehmwillige ist Süßstoff die ideale Alternative zu herkömmlichem Zucker, er bringt genau die erwünschte Süße und hat dabei kaum Kalorien. Süßstoff soll somit nicht – wie Zucker im Übermaß genossen – zu Karies, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Problemen führen. So wird aus einem Schokokuchen mit massigst Kalorien dank Süßstoff und Mehl-Alternativen ganz schnell eine Low-Carb-Leckerei, die sich nicht wirklich nennenswert aufs Kalorienkonto oder die Gesundheit auswirkt. So gut das alles allerdings auch klingen mag: Die Verwendung von Zuckerersatzstoffen ist umstritten.

Donut und Kaffee

Süssstoff soll laut Studien genau das Gegenteil von dem tun, was eigentlich erwartet wird: Zuckerersatz soll dick machen.

Macht Süßstoff doch dick?

Obwohl sogar die Deutsche Gesellschaft für Ernährung Süßstoffe zur Gewichtsreduktion empfiehlt, sehen Wissenschaftler den Einsatz der Zuckeralternativen kritisch.

Studien aus den späten 80er-Jahren lassen vermuten, dass Süßstoffe zu Heißhungerattacken führen. Demnach soll der süße Geschmack eine reflexartige Insulinausschüttung des Körpers hervorrufen. Da jedoch kein Zucker vorhanden ist, fällt der Blutzuckerspiegel und es kommt zu einem Heißhungergefühl. Ähnliches lassen auch junge Studien vermuten. Eine im Fachmagazin Plos One veröffentlichte Studie führte nämlich zu dem Ergebnis, dass die Menschen, die regelmäßig Süßstoff zu sich nahmen, unter anderem ein über 50% erhöhtes Risiko haben, im Bauch vermehrt Fett einzulagern, außerdem hatten sie einen größeren Hüftumfang als die Studienteilnehmer, die keinen Zuckerersatz konsumierten.

Zwar ist das noch kein Beweis – schließlich kann es auch sein, dass Menschen, die Süßstoff verwenden, grundsätzlich lieber zu fettigen, salzigen und süßen Speisen greifen –, zum Nachdenken regt diese Studie dennoch an.

Steigert Süßstoff das Krebsrisiko?

Doch nicht nur darüber, ob Süßstoff wider Erwarten dick macht, wird diskutiert: Süßstoff soll auch das Krebsrisiko erhöhen. Belegt ist das jedoch nicht!

Was jedoch bewiesen ist, ist, dass Süßstoff die Darmflora beeinflusst. Vereinfacht gesagt, sollen sie die Zuckeraufnahme des Organismus’ beschleunigen und damit auch Diabetes begünstigen.

Suessstoff oder Zucker

Süßstoff oder Zucker? Welches Süßungsmittel ist denn nun unbedenklicher?

Zucker oder Süßstoff?

Obwohl es zwar einige Studien gibt, die die negativen Wirkungen von Süßstoff belegen sollen, gibt es dennoch eine weitaus höhere Anzahl an Studien, die vermuten lassen, dass Süßstoff im Vergleich zu Zucker die weitaus bessere Alternative bezüglich Fettstoffwechsel und Herz-Kreislauf-Gesundheit ist. Folglich ist Süßstoff also im Vergleich zu herkömmlichem Zucker das geringere Übel.

Wer also nicht auf Süße verzichten möchte, der sollte anstatt zu klassischem Zucker zu Zuckerersatzstoffen wie beispielsweise Stevia oder Aspartam setzen, die übrigens zwar in ihrer Süßkraft variieren, sich jedoch in Hinsicht auf den Stoffwechsel nicht wirklich voneinander unterscheiden.

Am besten: Verzicht auf Zucker und Süßstoff

Sowohl für die Gesundheit als auch für das Gewicht ist es jedoch am besten, man verzichtet gänzlich auf Zucker und Zuckerersatzstoffe. Du solltest dir demnach gar nicht die Frage stellen, ob Limonade oder die “leichte” Alternative –viel besser ist Wasser!

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant