category-food category-health checkmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletterpowered-by
Rote Beete Blaetter ©stock.adobe.com/Karin Isopp

Weniger Wegwerfen: Rezepte aus Lebensmittelresten

Wer sich gesund und abwechslungsreich ernährt, kennt das: Beim Zubereiten fallen so viele Reste an, dass der Biomüll schon nach wenigen Tagen überquillt. Dabei kann man aus vielen Lebensmittelresten noch gesundes und leckeres Essen herstellen. Wir zeigen dir die besten Rezepte aus Zutaten, die du sonst wegschmeißt.

Eis und Pancakes aus überreifen Bananen

Bananen sind lecker und eine tolle Quelle für Magnesium und andere wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Leider werden sie sehr schnell braun und matschig. Du musst sie deshalb aber nicht gleich wegschmeißen. Denn matschige Bananen sind perfekt, um daraus veganes Bananeneis und Pancakes zu machen. Für das Eis einfach die reife Banane in Scheiben schneiden und einige Stunden einfrieren. Anschließend die gefrorenen Stücke zusammen mit Vanilleextrakt und nach Geschmack etwas Ahornsirup im Mixer zu einer cremigen Masse mixen und schon hast du selbstgemachte Nicecream. Für die Pancakes die matschigen Bananen zerdrücken und mit 2-3 Eiern vermengen – fertig sind die gluten- und zuckerfreien Pancakes!

Nicecream aus Banane

Für vegane Eiscreme aus Banane – auch Nicecream genannt – eignen sich reife Bananen besonders gut.

Pesto und Salat aus Gemüseblättern

Die Blätter von Gemüse sind nicht nur ein toller Nährstofflieferant, sondern schmecken auch gut, wenn du sie beispielsweise als Pesto oder im Salat ist. Dafür eignet sich zum Beispiel das Grün von Karotten, die Blätter von Roter Beete, Kohlrabi und Radieschen. Für das selbstgemachte Pesto einfach das Basilikum durch die Gemüseblätter ersetzen. Im Salat sind beispielsweise die Blätter von Radieschen und Rote Beete eine leckere Ergänzung zu den neutralen Salatblättern. Möhrengrün ähnelt Petersilie im Geschmack und kann kleingeschnitten über Suppen und Eintöpfe gestreut werden. Aber vorsicht, nicht jedes Gemüsegrün ist essbar! Die Blätter und Stiele von Nachtschattengewächsen wie Tomaten sind giftig und auch vom Rhabarber sollten nur die Stiele – und diese auch nur in gekochter Form – verzehrt werden.

Rote Beete Blaetter

Rote Beete Blätter sind eine schmackhafte Ergänzung im Salat und auch toll als Grundlage für Pesto geeignet.

Selbstgemachte Gemüsebrühe aus Gemüseresten

Gemüsereste wie zum Beispiel Karotten- und Zwiebelschale, Pilzstiele, Selleriestrünke und Gemüseblätter kannst du dazu verwenden, um gesunde Gemüsebrühe ohne Zusätze selbst herzustellen. Dafür einfach die Reste in kochendes Wasser geben und dann bei geringer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen. Anschließend das Ganze durch ein Sieb oder ein Mulltuch sieben, in Eiswürfelformen oder anderen Gefrierbehältern einfrieren und je nach Bedarf wieder auftauen.

Zwiebelschalen wiederverwerten

Zwiebelschalen geben der Gemüsebrühe einen leckeren herzhaften Geschmack und eine tolle Farbe.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie interessant findest Du das?

Newsletter abonnieren

Keine Live Show mehr verpassen!

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • Exklusive Tipps bekommen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Teil der KOCH-MIT Familie werden

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant