category-food category-health category-specialscheckmarkchefs-hat-ochefs-hatlive-show logo-icon menu-searchnewsletter
Herzoginkartoffeln ©stock.adobe.com/myviewpoint

Herzoginkartoffeln | Die Königin der Beilagen

Außen knusprig, innen wunderbar soft - So kennen wir die Herzoginkartoffeln. Die hübsch aufgespritze Beilage kann man aber auch einfach selber machen. Wie das funktioniert, verraten wir dir hier.


  • Zeitaufwand ca. 30 Min.
  • Schwierigkeit Mittel
  • Nährwert 219 Kcal/Port.

Zutaten

Für 4 Portionen - +
  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 100 g Butter
  • 1 TL Muskat, gerieben
  • nach Belieben Salz
  • nach Belieben Pfeffer

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von REWE zu laden.

Inhalt laden


Zubereitung

Herzoginkartoffeln | Die Königin der Beilagen

Immer wieder steht man vor der gleichen Frage: Welche Beilage serviere ich heute? Die Klassiker Kartoffelgratin, Pommes, Salzkartoffeln oder Kartoffelpürree sind zwar lecker, manchmal muss aber was besonderes her. Da kommen die Herzoginkartoffeln ins Spiel. Hier gibt’s das Rezept, um die königliche Beilage einfach selbst zu machen.

Herzoginkartoffeln

Schält die Kartoffeln. Schneidet sie in möglichst gleich große Würfeln und gebt sie in einen Topf. Füllt den Topf mit Wasser und erhitzt es. Salzt das Wasser und lasst die Kartoffeln anschließend kocht sie, bis sie gar sind. Das dauert ungefähr 20 Minuten.


Schüttet die Kartoffeln in ein Sieb ab, lasst sie kurz etwas ausdampfen und gebt sie in eine Schüssel. Stampft sie nun mit einem Kartoffelstampfer glatt. Ihr könnt auch eine Kartoffelpresse oder eine Gabel dafür verwenden. Trennt 2 Eier. Das Eiweiß könnt ihr für andere Rezepte verwenden. Gebt eins davon, zusammen mit den restlichen Eiern zu den Kartoffeln und verrührt alles zu einem glatten Kartoffelteig.


Schneidet die Butter in Würfel und gebt sie zu eurem Kartoffelteig in die Schüssel. Vermischt alles, bis sich die Butter gelöst hat. Würzt den Teig nun mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Heizt euren Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.


Füllt den Kartoffelteig nun in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und formt auf eurem, mit Backpapier ausgelegten, Backblech kleine Rosetten. Macht das so lange, bis euer Teig leer ist. Vermischt das letzte Eigelb in einer kleinen Schale mit etwas Wasser und bestreicht eure Herzoginkartoffeln damit. Schiebt sie für 15 Minuten in den Ofen. Falls ihr sie etwas dunkler lieber mögt, könnt ihr sie noch etwas länger in der Hitze lassen. Holt sie zum Schluss aus dem Ofen und serviert die Beilage zu Fisch, Fleisch oder auch Geflügel.

Die Herzoginkartoffeln machen als Beilage einfach zu allem eine gute Figur.

Zu deinen Lieblingsbeiträgen hinzufügen.

Wie gefällt dir das Rezept?

Folge uns

Newsletter abonnieren

Rezeptinspiration gefällig?

  • Keine Live-Kochshow verpassen
  • An Gewinnspielen teilnehmen
  • Leckere Rezepte entdecken
  • Saisonale Highlights ausprobieren

Vielen Dank!

Nur noch 1 Klick bis zum Newsletter. Wir haben eine E-Mail an: # geschickt.
Jetzt E-Mail abrufen & Bestätigungslink klicken.

Auch interessant